Asustek zieht mit roter Fahne in den Preiskampf

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34722
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Asustek zieht mit roter Fahne in den Preiskampf

Beitrag von doelf » 19 Jan 2016, 14:21

Um den wichtigen Absatzmarkt China tobt seit Monaten ein erbitterter Preiskampf zwischen den Motherboard-Herstellern Asustek und Gigabyte. Im Jahr 2015 konnte Asustek mit 10 Millionen Hauptplatinen im Reich der Mitte die Oberhand behalten, doch Gigabyte lag mit 9,5 Millionen Einheiten nicht weiter dahinter. Doch nun schwenkt Asustek die rote Fahne.

"Red Flag" heißt nämlich eine neue Produktlinie für den unteren und mittleren Preisbereich, welche Asustek speziell auf den chinesischen Markt zugeschnitten hat. Und das zeigt sich schon am Namen, denn die "Rote Fahne" ist seit jeher das Symbol der kommunistischen Bewegung. Ob Asustek aus "Red Flag" eine neue Untermarke formen wird, ist derzeit noch unklar - dies werden letztendlich die Verkaufszahlen entscheiden. Fest steht hingegen, dass sich die Produkte von "Red Flag" durch eine extrem aggressive Preisgestaltung auszeichnen werden.

Bereits im Jahr 2002 hatte Asustek mit einer Billigmarke experimentiert und einen Teil seines OEM-Geschäfts in die Firma ASRock ausgelagert. Doch ASRock wurde auch im Endkundengeschäft zu einem Erfolgsmodell und ging 2009 an die Börse. Seit 2011 ist ASRock hinter Asustek und Gigabyte die Nummer drei im Mainboard-Geschäft.

Quelle:
http://www.digitimes.com/news/a20160119PD205.html
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Antworten