Energiewende Vorreiter Deutschland kastriert sich selbst und andere zukunftsweisende Umweltthemen:

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Benutzeravatar
neO
Halbgott der Platine
Halbgott der Platine
Beiträge: 2671
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Energiewende Vorreiter Deutschland kastriert sich selbst und andere zukunftsweisende Umweltthemen:

Beitrag von neO » 08 Jun 2016, 17:55

Entwurf einer Neufassung des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG) beschlossen.
Die erste Lesung des Entwurfs im Bundestag findet am 23.6. statt. Noch am gleichen Tag soll es im Wirtschaftsausschuss eine Anhörung zum Gesetzesvorhaben geben, sodass der Bundestag schon am 8. Juli abschließend beraten und abstimmen kann. Alles schön während die Öffentlichkeit sich ganz auf den rollenden Ball konzentriert. Wichtige und unpopuläre Gesetzesvorhaben während großer Fußballmeisterschaften zu verabschieden, hat ja inzwischen eine gewisse Tradition in Deutschland.
http://www.heise.de/tp/news/EEG-Kabinet ... 32307.html

Meine Kurzfassung:
Die großen kriegen den Markt und neue Netze damit sie ihre Altlasten am laufen halten können bis sie es irgendwann geschafft haben Regenerative Energien zur Stromerzeugung im industriellen Maßstab nur für sich selber zu nutzen.

Würden dezentrale Erzeugung, Energiespeicher und Intelligente Regelung gefördert werden, bräuchte bereits jetzt keiner mehr Atom- und Kohlekraftwerke.
http://www.kombikraftwerk.de/start.html

Der Lobby der sterbenden Dinosaurier-Stromkonzerne sei Dank :(
Mögen die alten mit Akws verbrannten Konzernnamen und deren sich aus der Verantwortung stehlenden Macher bis zur absoluten Strahlungsfreiheit im Atommüllendlager schmoren. :evil:
(ewig)
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34993
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Energiewende Vorreiter Deutschland kastriert sich selbst:

Beitrag von doelf » 09 Jun 2016, 07:23

Es ist doch wie immer in Deutschland: Großkonzerne leisten sich Lobbyarbeit und locken Politiker mit attraktiven Posten. Auf der Strecke bleiben Privatleute und kleine Anbieter/Projekte, die tatsächlich auf echte Innovationen setzen. Im übrigen benötigen wir weniger diese unteririschen Stromautobahnen als intelligente Speicherkonzepte. Und solche Stromspeicher müssen nicht gigantisch, sondern sinnvoll verteilt sein.

Gruß

Michael
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
neO
Halbgott der Platine
Halbgott der Platine
Beiträge: 2671
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Energiewende Vorreiter Deutschland kastriert sich selbst:

Beitrag von neO » 09 Jun 2016, 20:52

Großer Höchstspannungsnetzbetreiber:
„80 Prozent Erneuerbare sind kein Problem“
http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/e ... 88974.html
https://de.wikipedia.org/wiki/50Hertz_Transmission

Greenpeace beurteilt aktuelle Politikeräußerungen zur EEG Änderung:
(..) Im Vergleich mit dem Zuwachs der vergangenen zehn Jahre bedeutet dies in etwa eine Halbierung des Ausbautempos.
https://www.greenpeace.de/themen/energi ... -am-anfang
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
neO
Halbgott der Platine
Halbgott der Platine
Beiträge: 2671
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Energiewende Vorreiter Deutschland kastriert sich selbst:

Beitrag von neO » 17 Jun 2016, 08:51

Frankreichs Bürger müssen den Atomstrom nun teu(r)er bezahlen:

Die gezahlten Preise deckten noch nicht einmal die Kosten der Stromerzeugung
und waren demnach hoch subventioniert, was Konkurrenten große Nachteile brachte.
EDF ist ein staatlicher Atomkonzern.
Afair heizen die Franzosen auch gerne in schlecht gedämmten Häusern mit Stromheizungen, da der Atomstrom so schön billig ist...
Schon seit längerem wird diskutiert, dass die EDF wegen des veralteten Atomkraftwerkparks höhere Kosten hat und höhere Tarife braucht. Zu den Altlasten gehört der Uraltreaktor in Fessenheim am Oberrhein, der wegen eines überschaubaren Wasserschadens sogar schon kurzeitig außer Kontrolle geriet.(..)
http://www.heise.de/tp/news/Atomstrom-i ... 40170.html

Mal gucken wann auch Frankreich "offiziell" merkt, das der Preis für die herkömmliche Erzeugung aus Kohle, Atom und Gas eigentlich zu hoch ist im Vergleich zu den Sonnenstrahlen die vom Himmel fallen und damit dann die erneuerbaren "entdeckt".

Einziger Vorteil:
Bei einem staatlichen Konzern wie EDF kann die Bankrotterklärung und der Umbau schneller vorangehen als bei uns mit den großen deutschen privaten Dinosaurierkonzernen.


Die Spanier sind da schon "erkenntnisreicher":
Es waren Worte, die in Europa kaum Widerhall fanden. Doch mit erstaunlicher Offenheit äußerte sich der Chef des zweitgrößten spanischen und des siebtgrößten europäischen Stromerzeugers zur Atomkraft-Frage. Der Iberdrola-Chef Ignacio Sánchez Galán hatte in einem Radiointerview erklärt: "Die Atomkraftwerke sind wirtschaftlich nicht tragbar."(..)
http://www.heise.de/tp/artikel/48/48222/1.html
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34993
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Energiewende Vorreiter Deutschland kastriert sich selbst:

Beitrag von doelf » 17 Jun 2016, 12:17

Und in Tihange wird seit Tagen wieder rumgeflickt, damit der Reaktor wieder ans Netz kommt. Das halbe Jahr steht das Teil still und soll dennoch Profit abwerfen. Echte Rechenkünstler, unsere belgischen Nachbarn...
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
snop
Special-Forces
Special-Forces
Beiträge: 668
Registriert: 23 Jan 2008, 14:43
Wohnort: Westfalian Alien

Re: Energiewende Vorreiter Deutschland kastriert sich selbst:

Beitrag von snop » 17 Jun 2016, 16:40

Aber es sind doch Jodtabletten angeschafft worden :roll:

Interessant ist auch dieses aktuelle Urteil:

http://www.vku.de/recht/bundesgerichtsh ... 52016.html

Hier die Höhe der Entgelte: https://www.netztransparenz.de/de/Umlage-2016.htm

Selbstverständlich melden sich daraufhin natürlich sofort die Unternehmen, die davon am meisten profitierten und die verminderten Netzentgelte (Gruppe C) zahlten. Viele fordern pauschal sofort alle Beträge rückwirkend von den Netzbetreibern zurück.

Willkommen in Deutschland :evil:

Benutzeravatar
neO
Halbgott der Platine
Halbgott der Platine
Beiträge: 2671
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Energiewende Vorreiter Deutschland kastriert sich selbst:

Beitrag von neO » 17 Jun 2016, 20:36

10% der Kosten eines Normalverbrauchers wenn man Großverbraucher Gruppe C ist?!

Wer will da Stromsparen, dann müßte man ja mehr zahlen :freak:
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34993
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Energiewende Vorreiter Deutschland kastriert sich selbst:

Beitrag von doelf » 18 Jun 2016, 11:07

snop hat geschrieben:Aber es sind doch Jodtabletten angeschafft worden :roll:
Für Belgier. Die bekommen die nach Hause geliefert, um sie immer griffbereit zu haben. In Deutschland sucht man noch den billigsten Anbieter, um dann zu bestellen und die Tabletten zentral zu lagern, damit im Falle einer Panik alle zum Einwohnermeldeamt eilen, um dort ihren Ausweis vorzulegen und einen Antrag in vierfacher Ausfertigung ausfüllen und einreichen. Dann werden die Tabletten abgefordert und drei bis vier Wochen nach dem Gau kann man sie sich abholen kommen, falls man dann noch lebt...
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
The Grinch
Administrator
Administrator
Beiträge: 8704
Registriert: 17 Feb 2004, 07:12

Re: Energiewende Vorreiter Deutschland kastriert sich selbst:

Beitrag von The Grinch » 19 Jun 2016, 06:18

Das nennt man dann "sozialverträgliches Ableben"!

Benutzeravatar
neO
Halbgott der Platine
Halbgott der Platine
Beiträge: 2671
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Energiewende Vorreiter Deutschland kastriert sich selbst:

Beitrag von neO » 26 Jun 2016, 22:20

Energieeffizienz, Energiesparen, .. (Sonnenstrahlen bis zum Winter eingefangen).

Den Löwenanteil des Energieverbrauchs macht bei uns im Privathaus das Heizen mit ca 76% aus. (88 % mit Warmwasser)
Dennoch kümmern sich viele Lieber um sparsame Lampen oder Kühlschranke, statt der
Dämmung und der Heizung auf den Zahn zu fühlen.
Diagramm:
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Energie ... giebereich


Das dumme mit der Solarenergie zum Heizen ist, dass die Sonne im Winter eher wenig scheint (Deswegen auch der Winter).
Im Sommer dagegen stöhnen wir oft über die Hitze und Duschen uns lieber kühl ab um uns zu erfrischen.

Wäre es nicht toll die Sonnenstrahlen in Säcken zu Sammeln und im Winter wieder rauszulassen?

So ähnlich machen es Forscher der Uni Stuttgart mit der eingefangenen Sonnenwärme und haben in einem 43qm Testcontainer die Heizperiode bis zum Februar überbrücken können.
Bei Warmwasserspeichern liegt die typische Speicherdichte direkt nach der Beladung bei etwa 70 kWh/m³ und sinkt durch Wärmeverluste stetig. Demgegenüber errechneten die Wissenschaftler für den verlustfreien Zeolith-Speicher eine Energiedichte von 163 kWh/m3. (..)
http://www.bine.info/newsuebersicht/new ... speichern/


Die Anschaffungskosten des dafür benötigten Zeoliths sind dabei wohl am höchsten.
Die Kosten werden nach Angaben von 2013 wohl erst nach 20 Jahren Betrieb eingespart werden, das Zeolith soll aber wohl mehrere Hundert Jahre nutzbar sein.
Erst nach zwanzig Jahren sei diese Investition eingespart. „Aber ein neues Haus soll ja länger als nur 20 Jahre beheizt werden.“ Mit Zeolith kein Problem. Erst nach 5000 Jahren müsse man sich um frische Kügelchen kümmern, erklärt Kersker.
http://www.stuttgarter-nachrichten.de/i ... 2e466.html


Das Ganze irgendwann als ausgereifte Technik mit negativzins Krediten des Staates finanziert,
dann noch Solar+Akku für den Stromverbrauch,
zack, fertig: "Energiewende".

Russland darf sein Gas behalten, wir behalten ja schon unsere Milch und unsere Äpfel.

E One
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Antworten