NVIDIAs GeForce GTX 1060 ist da und schlägt AMDs Radeon RX 480

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35201
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

NVIDIAs GeForce GTX 1060 ist da und schlägt AMDs Radeon RX 480

Beitrag von doelf » 20 Jul 2016, 09:32

AMDs Hoffnungsträger Radeon RX 480 hat ernstzunehmende Konkurrenz bekommen: NVIDIAs GeForce GTX 1060 steht zu Preisen ab 280 Euro in den Regalen und bietet mehr Leistung bei weniger Stromverbrauch. Derweil finden sich in den Preisvergleichen erste Grafikkarten mit Radeon RX 480 für unter 250 Euro. Unabhängige Testberichte sehen die GeForce GTX 1060 allerdings nicht allzu weit vorne.

Bild

Laut NVIDIA ist die GeForce GTX 1060 im Vergleich zur Radeon RX 480 im Schnitt um 15 Prozent schneller und bietet zugleich eine um 75 Prozent höhere Energieeffizienz. Ermittelt wurden diese Werte mit den Spielen "Ashes of the Singularity", "BioShock Infinite", "Crysis 3", "Grand Theft Auto V", "Rise of the Tomb Raider", "Star Wars Battlefront", "The Division" und "Witcher 3". Ganz so eindeutig sehen unabhängige Tests dies nicht: Bei unserem Partner HT4U.net ist die GeForce GTX 1060 bei WQHD-Auflösung im Mittel nur acht Prozent schneller als die Radeon RX 480 und bleibt zugleich drei Prozent hinter der GeForce GTX 980. Auch Hardwareluxx sieht den Newcomer zwischen Radeon RX 480 und GeForce GTX 980. Zudem gibt es, insbesondere in der wichtigen Full-HD-Auflösung, dramatische Ausreißer: Bei "Mirrors Edge: Catalyst" liegt die Radeon RX 480 um 32,6 Prozent hinter der GeForce GTX 1060, doch bei "Hitman" (2016) verschafft sich AMDs Karte einen klaren Vorsprung von 43,4 Prozent. Keinen Zweifel gibt es bezüglich Energieeffizienz: Während sich die Radeon RX 480 mehr als 150 Watt genehmigt, ist NVIDIAs Herausforderer mit 110 Watt zufrieden.

Wie ihre großen GPU-Schwestern wird auch die GeForce GTX 1060 von TSMC im 16-nm-FinFET-Prozess gefertigt, fällt mit 1.280 CUDA-Kernen (GTX 1070: 1.920; GTX 1080: 2.560) aber etwas kleiner aus. NVIDIA garantiert eine Taktrate von 1.506 MHz und ermöglicht einen Boost-Takt von bis zu 1.708 MHz. Beim Übertakten sollen bis zu 2 GHz möglich sein. Statt 8 GiB GDDR5X (GTX 1080) oder 8 GiB GDDR5 (GTX 1070) gibt es 6 GiB GDDR5, beim Speichertakt bewegen wir uns mit 8 Gbps auf dem Niveau der GTX 1070. Leider hat NVIDIA, darauf deutet schon der geringere Speicherausbau hin, das Speicherinterface von 256 auf 192 Bit beschnitten. Hierdurch sinkt der maximale Speicherdurchsatz von 256 auf 192 MB/s. Die GTX 1080 schafft mit ihren 10 Gbps sogar 320 GB/s. Dafür fällt der Stromverbrauch mit 120 Watt sehr niedrig aus (Radeon RX 480: 150+ Watt) und lässt mindestens 30 Watt Spielraum für Übertakungsversuche. Eine Entscheidung können wir bezüglich der GeForce GTX 1060 allerdings nicht nachvollziehen: NVIDIA verwehrt diesen Karten den SLI-Betrieb, den das Vorgängermodell GeForce GTX 960 noch beherrschte. Offenbar will man Enthusiasten auf diese Weise zum Kauf der teureren Modellen drängen.
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Antworten