Julian Assange wird erst Mitte November befragt

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 33669
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Undurchsichtig: (Kein) Haftbefehl gegen Julian Assange

Beitrag von doelf » 21 Aug 2010, 17:44

Julian Assange ist ein Mann mit vielen Feinden, denn als Chef der Enthüllungsplattform Wikileaks hat er den Mächtigen in Politik und Wirtschaft schon oft auf die Füße getreten. Nun wurde Assange der Vergewaltigung bezichtigt und ein Haftbefehl in Schweden erlassen, um kurz darauf zurückgezogen zu werden.

Zunächst hatte die schwedische Boulevardzeitung Expressen gemeldet, dass Julian Assange in Schweden per Haftbefehl gesucht werde, da er verdächtigt wird, eine Frau vergewaltigt und eine zweite belästigt zu haben. Allerdings ist es in Schweden mehr als unüblich, dass in einem solchen Fall die Namen genannt werden - zumal sich die Staatsanwaltschaft noch in einer sehr frühen Phase ihrer Ermittlungen befindet. Die Meldung verbreitete sich jedenfalls wie ein Lauffeuer und erreichte schließlich auch Wikileaks und den Beschuldigten selbst. Julian Assange wies sofort alle Vorwürfe von sich.

Inzwischen veröffentlichte die Zeitung Aftonbladet bereits ein Interview mit der Frau, die die Belästigung angezeigt hatte. Darin ist von sexuellem Kontakt auf freiwilliger Basis die Rede, der im weiteren Verlauf ausgeartet sein soll. Details zur Art des Übergriffs werden nicht genannt. Zugleich weist die Frau Vorwürfe einer Verschwörung gegen Assange entschieden zurück. Am heutigen Nachmittag meldet sich dann die Chefanklägerin Eva Finn zu Wort und hebt den Haftbefehl gegen Julian Assange wieder auf. Der Vergewaltigungsverdacht sei unbegründet.

Ob und in welche Richtung die Staatsanwaltschaft ermittelt, ist derzeit noch nicht ganz klar. Die undurchsichtigen Gemengelage bietet jedenfalls einen hervorragenden Nährboden für umfangreiche Verschwörungstheorien...

Quelle:
http://blog.wikileaks.org/2010/08/alleg ... sange.html

Benutzeravatar
snop
Special-Forces
Special-Forces
Beiträge: 668
Registriert: 23 Jan 2008, 14:43
Wohnort: Westfalian Alien

Re: Undurchsichtig: (Kein) Haftbefehl gegen Julian Assange

Beitrag von snop » 22 Aug 2010, 09:38

Warum schiebt man nicht gleich was Handfestes wie Kinderpornos unter. Dann hätte man wenigstens Beweise.
Hier steht ja wieder mal à la Kachelmann Aussage gegen Aussage...

Klingt eher nach einem Fall für Georg Brand und Kim Schmittke, als für die Staatsanwaltschaft...

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 33669
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Undurchsichtig: (Kein) Haftbefehl gegen Julian Assange

Beitrag von doelf » 22 Aug 2010, 12:52

Entgegen erster Berichte ist es anscheinend nicht einmal zu einer Anzeige seitens der Frauen gekommen. Auf welcher Grundlage die Staatsanwaltschaft dann überhaupt ihre Ermittlungen aufgenommen hat, verstehe ich nicht.

Gruß

Michael

Benutzeravatar
snop
Special-Forces
Special-Forces
Beiträge: 668
Registriert: 23 Jan 2008, 14:43
Wohnort: Westfalian Alien

Re: Undurchsichtig: (Kein) Haftbefehl gegen Julian Assange

Beitrag von snop » 22 Aug 2010, 16:19

Muß man wohl abwarten. Ich denke, dass ermittelt wird, aber nicht gegen Assange...
Anscheinend ist ja auch bei der Staatsanwaltschaft etwas nicht koscher gewesen, weil sie ja sehr vorschnell losgeprescht sind.
Wenn die Aussagen der Frauen für einen Tatbestand ausgereicht hätten, wäre es auch ohne Anzeige ihrerseits zumindest bei dem Haftbefehl geblieben.

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 33669
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Assange: Anwalt verlangt Ermittlung wegen Vergewaltigung

Beitrag von doelf » 29 Aug 2010, 10:53

Vor einer Woche hatte die Stockholmer Staatsanwaltschaft zunächst einen Haftbefehl gegen Julian Assange, den Chef der Enthüllungsplattform Wikileaks, erlassen und kurz darauf wieder zurückgezogen. Stand zunächst der Vorwurf der Vergewaltigung im Raum, beschränkten sich die weiteren Ermittlungen auf sexuelle Belästigung und letztendlich auf Belästigung. Ein schwedischer Anwalt verlangt nun eine Kehrtwende.

Chefanklägerin Eva Finn hatte den Haftbefehl vor einer Woche aufgehoben, da der Vergewaltigungsverdacht ihrer Ansicht nach unbegründet war. Der Anwalt Claes Borgström sieht dies nach der Lektüre der Aussagen der beiden betroffenen Frauen anders und fordert eine Kehrtwende in den Ermittlungen. Seiner Ansicht nach handelt es sich in einem Fall um Vergewaltigung und im zweiten um Körperverletzung bzw. sexuelle Nötigung.

Laut Borgström seinen die beiden Frauen sehr enttäuscht, dass die Staatsanwaltschaft ihre Ermittlungen eingeschränkt habe. Glaubt man dem Anwalt, hatte Assange mit beiden Frauen "Sex gegen ihren Willen... auf die eine oder andere Weise". Fest steht, dass Julian Assange bei den Frauen übernachtet hatte. Über das, was in den jeweiligen Nächten passiert ist, gibt es allerdings unterschiedliche Aussagen und Meinungen. So erklärte eine der beiden Frauen in einem Zeitungsinterview, es sei zu sexuellem Kontakt auf freiwilliger Basis gekommen, der im weiteren Verlauf ausgeartet sei.

Eine Reaktion der Chefanklägerin Eva Finn steht indes noch aus, da diese aufgrund des Wochenendes nicht zu erreichen war. Im Internet tobt derweil weiterhin eine Propagandaschlacht für und wieder Assange, deren Fakten und pikante Details wie üblich mit Vorsicht zu genießen sind.

Quelle:
http://www.expressen.se/nyheter/1.21126 ... overklagas

Benutzeravatar
The Grinch
Administrator
Administrator
Beiträge: 8436
Registriert: 17 Feb 2004, 07:12

Re: Undurchsichtig: (Kein) Haftbefehl gegen Julian Assange

Beitrag von The Grinch » 30 Aug 2010, 05:49

Also eine Internet-Inquisition, mit anschliessender virtueller Verbrennung des Hexers?

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 33669
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Undurchsichtig: (Kein) Haftbefehl gegen Julian Assange

Beitrag von doelf » 30 Aug 2010, 07:18

Oder umgekehrt. Es ist jedenfalls bezeichnend, dass alle betroffenen Parteien die Öffentlichkeit suchen.

Gruß

Michael

Benutzeravatar
The Grinch
Administrator
Administrator
Beiträge: 8436
Registriert: 17 Feb 2004, 07:12

Re: Undurchsichtig: (Kein) Haftbefehl gegen Julian Assange

Beitrag von The Grinch » 30 Aug 2010, 07:33

Brot und Spiele!

Wir werfen ein paar Krumen in die Arena, und sehen was der Pöbel daraus macht ..
Danke, aber auf solche prefide Machenschaften kann ich gerne verzichten.

Benutzeravatar
snop
Special-Forces
Special-Forces
Beiträge: 668
Registriert: 23 Jan 2008, 14:43
Wohnort: Westfalian Alien

Re: Undurchsichtig: (Kein) Haftbefehl gegen Julian Assange

Beitrag von snop » 28 Sep 2010, 09:10

Hier gibts Aufschlussreiches und Neues über die Organisation und seinen angeblichen Gründer.
Vermutlich ist er doch nur ein Selbstdarsteller und charakterlich und moralisch ein Vollpfosten und Looser?

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpoli ... 14,00.html

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 33669
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Undurchsichtig: (Kein) Haftbefehl gegen Julian Assange

Beitrag von doelf » 28 Sep 2010, 09:41

Im Prinzip kann eine solche Plattform nur funktionieren, wenn die Organisatoren bekannt sind und es demokratische Formen und Gremien gibt. Aber wer soll die wählen? Und dann wird der Einzelne wieder angreifbar und das wollte man ja auch vermeiden. Im Prinzip muss so etwas unter dem Dach der UNO mit diplomatischer Immunität für die Mitarbeiter geschehen. Sonst hast du immer einen, der das Ruder an sich reißt und statt zu navigieren lieber mit seinen Fans in die Kiste steigt. Schade d'rum.

Gruß

Michael

Antworten