NVIDIA: GeForce GTX 1070 Ti macht GTX 1070 billiger

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 32749
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

NVIDIA: GeForce GTX 1070 Ti macht GTX 1070 billiger

Beitrag von doelf » 30 Okt 2017, 10:33

NVIDIA hatte die GeForce GTX 1070 am 10. Juni 2016 vorgestellt und ein Preisschild von 379 US-Dollar an diese Mittelklasse-Karte gehängt. Für die "Founder's Edition" veranschlagte NVIDIA sogar 449 US-Dollar. Nun, da die GeForce GTX 1070 Ti in den Startlöchern steht, wird die "Founder's Edition" der normalen GeForce GTX 1070 für 399 US-Dollar verkauft und der Preis der regulären Karten ist auf 329 US-Dollar gerutscht.

GeForce GTX 1070: Die Preisentwicklung
Auf seiner deutsche Webseite veranschlagt NVIDIA derzeit 429 Euro für die GeForce GTX 1070 Founders Edition, doch wenn man auf "Jetzt kaufen" klickt, landet man bei der noch nicht erhältlichen GeForce GTX 1070 Ti Founders Edition für 469 Euro. Beide Preise beinhalten sowohl Mehrwertsteuer als auch Versandkosten, während die US-Preise ohne Mehrwertsteuer angegeben werden. Bereits zum 1. März 2017 hatte NVIDIA den Preis der GeForce GTX 1070 um 30 US-Dollar auf 349 US-Dollar reduziert. Die erneute Preissenkung um 20 US-Dollar wurde offiziell noch nicht angekündigt.

Vergleich: GeForce GTX 1070 Ti vs GeForce GTX 1070
GeForce GTX 1070 Ti und GTX 1070 basieren beide auf der Pascal-Architektur und sind mit 8 GiB GDDR5-Speicher ausgestattet. Der Grafikspeicher ist über eine 256 Bit breite Schnittstelle angebunden und erreicht eine Bandbreite von 256 GB/s. Die Chips arbeiten auf beiden Karten mit einer Geschwindigkeit von 8 Gbit/s. Unterschiede gibt es indes beim Grafikchip: Während dieser auf der GeForce GTX 1070 Ti über 2.432 Rechenkerne verfügt, kommen bei der normalen GTX 1070 nur 1.920 Kerne zum Einsatz. Auch der Basistakt wurde von 1.506 auf 1.607 MHz angehoben, während der Boost-Takt - zumindest offiziell - auf 1.683 MHz begrenzt bleibt. 26,7 Prozent mehr CUDA-Kerne und 6,7 Prozent mehr Basistakt versprechen einen deutlichen Leistungszuwachs, doch auch der Stromverbrauch ist um zwanzig Prozent auf 180 Watt angestiegen. Dennoch sollen ein Netzteil der 500-Watt-Klasse sowie ein 8-poliger-Stromeinschluss auch weiterhin ausreichen.

Bild

Hinsichtlich der Bildschirmausgabe bleibt alles wie gehabt: Als Anschlüsse stehen ein DisplayPort der Generation 1.4, HDMI 2.0b sowie Dual-DVI zur Auswahl. Maximal werden 7.680 x 4.320 Bildpunkte bei 60 Hz ausgegeben und als Kopierschutz ist HDCP 2.2 integriert. Die Grafikkarten belegen zwei Steckplätze und messen 26,67 x 11,12 cm (L x H). Sie beherrschen DirectX 12 (Funktionslevel 12.1), Vulkan und OpenGL 4.5. Treiber-Unterstützung gibt es für Windows 7 bis 10, Linux sowie FreeBSDx86. Wer mehr Leistung benötigt, kann zwei baugleiche Grafikkarten als SLI-Gespann betreiben. Wie bereits erwähnt, veranschlagt NVIDIA 469 Euro (449 US-Dollar) für die GeForce GTX 1070 Ti Founders Edition, deren Auslieferung am 2. November 2017 anlaufen wird.

Quelle:
https://blogs.nvidia.com/blog/2017/10/2 ... x-1070-ti/
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Antworten