Fehleralarm: Windows 10 Creators Update (1803) verspätet sich

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 33206
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Fehleralarm: Windows 10 Creators Update (1803) verspätet sich

Beitrag von doelf » 12 Apr 2018, 18:42

Das für den 11. April 2018 angekündigte Windows 10 Creators Update lässt aufgrund eines schwerwiegenden Fehlers noch auf sich warten. Das dritte "Creators Update" trägt diesmal weder "Frühjahr" noch "Herbst" als Beinamen und wird die Versionsnummer 1803 haben.

Mit dem Windows 10 Insider Preview Build 17133 (Redstone 4) hatte Microsoft eigentlich schon am 27. März eine RTM-Version (Release to Manufacturing) gekürt und diese an die Insider im Fast-Ring verteilt. Drei Tage später ging diese Version auch an die Nutzer im konservativeren Slow-Ring und seit dem 5. April kamen auch erste Benutzer im Release-Preview-Ring in den Genuss dieses Builds. Vorgestern folgte dann das Update KB4100375, mit dem die Build-Nummer auf 17133.73 ansteigt. Diese Aktualisierung behebt eine PDF-Sicherheitslücke im Webbrowser Edge, liefert die sicherheitsrelevanten Korrekturen des April-Patch-Day und kümmert sich um ein seltenes Problem, das den Internet Explorer an der Erkennung benutzerdefinierter Steuerelemente hindert.

Aktuell ist noch unklar, ob der Fehler, welcher die Auslieferung blockiert, im Build 17133.73 behoben wurde. Sollte dies der Fall sein, dürfte sich die Auslieferung nur um wenige Tage verzögern. Falls das Problem aber an einer anderen Stelle steckt, könnte es sogar einen neuen RTM-Kandidaten geben. Und damit würde sich die Veröffentlichung um zwei oder mehr Wochen verschieben, denn auch die Insider haben noch nichts neueres bekommen. Wer jetzt ganz schlau sein will und den Update-Assistenten für eine manuelle Aktualisierung anwirft, wird enttäuscht: Dieser meldet nämlich die Version 1709 als die neueste Fassung von Windows 10.

Quelle:
https://www.windowscentral.com/microsof ... 803-public
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 33206
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Windows 10 Creators Update (1803): Neuer RTM-Build notwendig

Beitrag von doelf » 16 Apr 2018, 13:43

Ein schwerwiegender Fehler hatte am 11. April 2018 die Auslieferung des neuen Windows 10 Creators Update (1803) verhindert. Nun steht fest: Es wird eine neue RTM-Version (Release to Manufacturing) benötigt, wodurch sich die Freigabe noch um ein paar Wochen verzögern wird.

Mit dem Windows 10 Insider Preview Build 17133 (Redstone 4) hatte Microsoft eigentlich schon am 27. März eine RTM-Version (Release to Manufacturing) gekürt und diese an die Insider im Fast-Ring verteilt. Drei Tage später ging diese Version auch an die Nutzer im konservativeren Slow-Ring und seit dem 5. April kamen auch erste Benutzer im Release-Preview-Ring in den Genuss dieses Builds. Letzte Woche folgte dann das Update KB4100375, mit dem die Build-Nummer auf 17133.73 anstieg. Diese Aktualisierung behebt eine PDF-Sicherheitslücke im Webbrowser Edge, liefert die sicherheitsrelevanten Korrekturen des April-Patch-Day und kümmert sich um ein seltenes Problem, das den Internet Explorer an der Erkennung benutzerdefinierter Steuerelemente hindert.

Der schwerwiegende Fehler, welcher die Auslieferung der Version 1803 blockiert, scheint hingegen noch offen zu sein. Wie "Windows Central" meldet, hat der Build 17133 seinen RTM-Status inzwischen verloren, so dass es eine neue RTM-Version geben muss. Diese wird Microsoft zunächst intern testen und im Anschluss durch die drei Verteilerringe (Fast, Slow, Release Preview) schicken, um eventuelle Probleme und Inkompatibilitäten abzuklären. Danach vergeht rund eine Woche bis zur allgemeinen Freigabe. Sofern Microsoft bereits mit einem neuen RTM-Build experimentieren sollte, befindet sich dieser noch im internen Test. Folglich kann Windows 10 Creators Update (1803) frühestens in zwei Wochen veröffentlicht werden.

Quelle:
https://twitter.com/windowscentral/stat ... 3785482240
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 33206
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Windows 10 Creators Update (1803): Insider Preview Build 17134

Beitrag von doelf » 17 Apr 2018, 10:22

Fünf Tage nach der ausgefallenen Veröffentlichung von Windows 10 Creators Update (Version 1803) und der anschließenden Degradierung des Insider Preview Build 17133 soll nun der Build 17134 die Kohlen aus dem Feuer holen. Microsoft bezeichnet den Insider Preview Build 17134 als "Redstone 4", was ihn als neue RTM-Version (Release to Manufacturing) kennzeichnet. Aktuell wird er nur an Insider im Fast-Ring verteilt.

Mit dem Windows 10 Insider Preview Build 17133 hatte Microsoft eigentlich schon am 27. März eine erste RTM-Version (Release to Manufacturing) gekürt und diese an die Insider im Fast-Ring verteilt. Drei Tage später ging diese Version auch an die Nutzer im konservativeren Slow-Ring und seit dem 5. April kamen auch erste Benutzer im Release-Preview-Ring in den Genuss dieses Builds. Letzte Woche folgte dann das Update KB4100375, mit dem die Build-Nummer auf 17133.73 anstieg. Diese Aktualisierung kümmerte sich um eine PDF-Sicherheitslücke im Webbrowser Edge, lieferte die sicherheitsrelevanten Korrekturen des April-Patch-Day und kümmerte sich um ein seltenes Problem, das den Internet Explorer an der Erkennung benutzerdefinierter Steuerelemente hinderte.

Damit hätte der Build 17133.73 eigentlich ausgeliefert werden können, doch es gab noch erhebliche Probleme mit der Zuverlässigkeit. Wie Dona Sarkar und Brandon LeBlanc von Microsoft erklären, produzierten die Builds der 17133-Reihe unerwartet viele Bluescreens, also Systemabstürze. Statt ein weiteres Update-Paket zu schnüren, entschloss man sich in Redmond, den Build 17133 zu degradieren und eine neue RTM-Version zu erstellen. Nachdem diese intern erfolgreich getestet wurde, startete gestern Abend die Verteilung an erste Insider im Fast-Ring. Sofern keine unerwarteten Probleme auftauchen, sollen die Verteilerringe Slow und Release Preview in den kommenden Tagen folgen. Die allgemeine Veröffentlichung könnte mit etwas Glück noch vor Ende April stattfinden.

Quelle:
https://blogs.windows.com/windowsexperi ... -for-fast/
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 33206
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Windows 10 Insider Preview Build 17134 nimmt weitere Hürden

Beitrag von doelf » 22 Apr 2018, 22:24

Neun Tage nach der ausgefallenen Veröffentlichung von Windows 10 Creators Update (Version 1803, Redstone 4) und der anschließenden Degradierung des Insider Preview Build 17133 hat der neue RTM-Kandidat (Release to Manufacturing) mit der Build-Nummer 17134 zwei weitere Hürden genommen: Er ist Nach internen Tests und der Freigabe für den Fast-Verteiler nun auch im konservativeren Slow-Ring und im Release-Preview-Ring angekommen.

Damit könnte der Insider Preview Build 17134 schon im Laufe der kommenden Woche als offizielles Windows 10 Creators Update (Version 1803) an die Nutzer verteilt werden - zwei Wochen später als ursprünglich angekündigt. Seit dem glücklosen Build 17133 hat Microsoft eine PDF-Sicherheitslücke im Webbrowser Edge behoben, die sicherheitsrelevanten Korrekturen des April-Patch-Day eingepflegt und sich um ein seltenes Problem, das den Internet Explorer an der Erkennung benutzerdefinierter Steuerelemente hinderte, gekümmert.

All diese Korrekturen waren zwar wichtig, doch was den Build 17133 letztlich gestoppt hatte, waren Probleme mit der Zuverlässigkeit, welche sich in Form von unerwartet vielen Bluescreenss, also Systemabstürzen, äußerten. Statt ein weiteres Update-Paket zu schnüren, entschloss man sich in Redmond letztendlich, den Build 17133 zu degradieren und eine neue RTM-Version zu erstellen - ein eher ungewöhnlicher Schritt, denn hierdurch verzögert sich eine Veröffentlichung nicht um wenige Tage, sondern zumindest um Wochen.

Quelle:
https://blogs.windows.com/windowsexperi ... -for-fast/
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Antworten