AMD Radeon VII fordert GeForce RTX 2080 heraus

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34924
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

AMD Radeon VII fordert GeForce RTX 2080 heraus

Beitrag von doelf » 11 Jan 2019, 14:07

AMDs Grafikprozessor Vega20 wird ab dem 7. Februar 2019 auch Spieler beglücken. Die entsprechende Grafikkarte hört auf die Bezeichnung Radeon VII und soll laut AMD 699 US-Dollar kosten. Die Radeon VII übertrifft die Gaming-Leistung der Radeon RX Vega 64 um bis zu 29 Prozent und fordert damit die ebenso teure GeForce RTX 2080 heraus.

Die Radeon VII tritt mit 60 Compute-Einheiten, 3.840 Stream-Prozessoren und einer Taktrate von bis zu 1,8 GHz an. Dies entspricht den Spezifikationen der Radeon Instinct MI50, die mit 1,746 GHz nur ein wenig langsamer taktet. Im Vollausbau (Radeon Instinct MI60) verfügt der Vega20 über 64 Compute Units und 4.096 Stream-Prozessoren. Dies gilt auch für das bisherige Desktop-Flaggschiff Radeon RX Vega 64, dessen Boost-Takt mit 1,546 GHz aber deutlich niedriger ausfällt. Kein Wunder, schließlich wird der dort verbaute Vega10 noch mit 14-nm-Strukturen produziert. AMD hat sich zwar nicht zum Stromverbrauch der Radeon VII geäußert, doch die enge Verwandtschaft zur Radeon Instinct MI50 legt eine TDP von 300 Watt nahe.

Video: https://youtu.be/uilkteCmqTI

Hinsichtlich des Grafikspeichers zieht die Radeon VII mit der Profi-Karte gleich: Satte 16 GiB HBM2-Speicher sind über ein 4.096 Bit breites Interface angebunden. Die Speicherstapel takten mit 1.000 MHz, woraus sich eine maximale Speicherbandbreite von 1.024 GB/s ergibt. Auch die Radeon RX Vega 64 nutzt bereits HBM2, allerdings nur 8 GiB. Mit einer Taktrate von 945 MHz und einer halb so breiten Anbindung (2.048 Bit) bewegt sie aber nur 483,8 GB/s. NVIDIAs Konkurrent, die GeForce RTX 2080 Ti, setzt auf 11 GiB GDDR6-Speicher, der einen Durchsatz von maximal 616 GB/s schafft. In Hinblick auf Speicherausbau und Bandbreite ist die Radeon VII im Vorteil, bietet aber keine speziellen Recheneinheiten für das Raytracing.

Im Gegensatz zur Radeon Instinct MI50 muss die Radeon VII auf eine xGMI-Anbindung, auch als "Infinity Fabric Link" bekannt, verzichten. xGMI ermöglicht eine direkte Kommunikation zwischen mehreren GPUs, wobei pro Anbindung Datenraten von bis zu 100 GB/s möglich sind. Überraschend wurde zudem die PCIe-4.0-Unterstützung gestrichen, welche die dritte Generation der Ryzen-CPUs bieten wird. PCIe 4.0 verdoppelt die theoretische Bandbreite auf 2 GB/s pro Lane und Richtung, so dass ein mit 16 Lanes angebundener Steckplatz in der Spitze auf 64 GB/s kommt.

Hier noch die von AMD veröffentlichten 25 Leistungsmessungen der Radeon VII in 4K-Auflösung und bei bester Grafikqualität. In den Klammern geben wir die Steigerung um Vergleich zur Radeon RX Vega 64 an. Im Schnitt ergibt sich ein Leistungsplus von rund 29 Prozent:
  • Assassin's Creed Odyssey: 36 fps (+28,57%)
  • Battlefield 1 (DirectX 12): 80,5 fps (+35,98%)
  • Battlefield 5 (DirectX 12): 62,2 fps (+33,19%)
  • Call of Duty - Black Ops 4: 82,3 fps (+21,03%)
  • Destiny 2: 65,1 fps (+27,9%)
  • Deus X - Mankind Divided (DirectX 12): 53,4 fps (+32,84%)
  • Doom (2016): 89,5 fps (+33,18%)
  • F1 2018 (DirectX 12): 78 fps (+27,87%)
  • Fallout 76: 76,6 fps (+68,35%)
  • Far Cry 5: 62 fps (+26,53%)
  • Forza Horizon 4 (DirectX 12): 72,8 fps (+15,92%)
  • Grand Theft Auto V: 76,2 fps (+26,79%)
  • Hitman 2: 53,3 fps (+7,46%)
  • Just Cause 4: 50,8 fps (+19,25%)
  • Middle-Earth - Shadow Of War: 54,3 fps (+30,53%)
  • Monster Hunter World: 35,4 fps (+20,41%)
  • Rise of the Tomb Raider (DirectX 12): 58,3 fps (+26,74%)
  • Shadow of the Tomb Raider (DirectX 12): 47,5 fps (+30,85%)
  • Sid Meier's Civilization VI (DirectX 12): 97,1 fps (+24,33%)
  • Star Control - Origins: 88,9 fps (+28,47%)
  • Strange Brigade (Vulkan): 86,7 fps (+42,36%)
  • The Witcher 3: 55,4 fps (+33,82%)
  • Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands: 36,3 fps (+24,32%)
  • Total War - Warhammer 2: 34,6 fps (+22,26%)
  • Wolfenstein II - The New Colossus: 93,4 fps (+25,88%)
Quelle:
https://www.amd.com/en/press-releases/2 ... xceptional
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Antworten