Neues von Intel: Sparsame Desktop-CPUs und mobile Heizer

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35201
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Neues von Intel: Sparsame Desktop-CPUs und mobile Heizer

Beitrag von doelf » 24 Apr 2019, 18:22

Mit 25 neuen Desktop-Prozessoren und 6 CPUs für Notebooks komplettiert Intel sein Angebot bei der aktuellen 9. Core-Generation. Während die Desktop-Palette nach unten sowie um sparsame T-Modelle mit einer TDP von 35 Watt ausgeweitet wurde, stehen bei Notebooks sehr leistungsstarke CPUs mit bis zu acht Kernen im Fokus.

Coffee Lake, 14 nm und etwas Schutz gegen Meltdown
Ja, auch die 9. Core-Generation hört weiterhin auf den Code-Namen "Coffee Lake" und wird nach wie vor mit Strukturgrößen von 14 nm gefertigt. Auch die integrierte Grafiklösung UHD Graphics 630 ist schon lange bekannt und auf HDMI 1.4b limitiert. Will ein Hersteller HDMI 2.0 anbieten, muss dieses aus dem DisplayPort erzeugt werden. Die CPUs umfassen Hardware-Korrekturen, welche die Meltdown-Varianten 3 (Rogue Data Cache Load) und 5 (L1 Terminal Fault) ausschalten. Dies ist nicht unwichtig, denn Firmware-Korrekturen für Meltdown Variante 3 kosten ziemlich viel Leistung. Gegen die Meltdown-Variante 3a (Rogue System Register Read) werden weiterhin Firmware-Korrekturen benötigt, während gegen die Spectre-Variante 2 (Branch Target Injection) und die Meltdown-Variante 4 (Speculative Store Bypass) nur eine Kombination aus Firmware-Korrekturen und Betriebssystemanpassungen helfen.

Die Mobil-CPUs der 9. Core-Generation
Wie eingangs erwähnt, setzt Intel bei den neuen Mobil-CPUs auf Leistung und nicht auf einen geringen Stromverbrauch. Die "Thermal Design Power" (TDP) liegt bei happigen 45 Watt, welche die Notebook-Hersteller irgendwie aus ihren Computern herausführen müssen. Das weckt Erinnerungen an Zeiten, als mobile Computer heiß und laut waren und man sich nie allzu weit von einer Steckdose entfernen durfte. Und es sorgt für Kopfschütteln, dass Intel mit dem Core i9-9900T einen 8-Kerner für Desktops liefern kann, der 10 Watt sparsamer arbeitet als die neuen Notebook-CPUs. Fairer Weise muss erwähnt werden, dass die Laptop-Hersteller zumindest die H-Varianten auf 35 Watt drosseln können. Der Speicher-Controller mit seinen beiden Kanälen unterstützt bis zu 128 GiB DDR4-2666, darf aber auch mit LPDDR3-2133 kombiniert werden.
  • neu - Intel Core i9-9980HK (8 Kerne/16 Threads @ 2,4-5,0 GHz; 16 MiB Cache; UHD Graphics 630 @ 1,25 GHz; 45 W): keine Preisangabe
  • neu - Intel Core i9-9880H (8 Kerne/16 Threads @ 2,3-4,8 GHz; 16 MiB Cache; UHD Graphics 630 @ 1,20 GHz; 45 W): keine Preisangabe
  • neu - Intel Core i7-9850H (6 Kerne/12 Threads @ 2,6-4,6 GHz; 12 MiB Cache; UHD Graphics 630 @ 1,15 GHz; 45 W): keine Preisangabe
  • neu - Intel Core i7-9750H (6 Kerne/12 Threads @ 2,6-4,5 GHz; 12 MiB Cache; UHD Graphics 630 @ 1,15 GHz; 45 W): keine Preisangabe
  • neu - Intel Core i5-9400H (4 Kerne/8 Threads @ 2,5-4,3 GHz; 8 MiB Cache; UHD Graphics 630 @ 1,10 GHz; 45 W): keine Preisangabe
  • neu - Intel Core i5-9300H (4 Kerne/8 Threads @ 2,4-4,1 GHz; 8 MiB Cache; UHD Graphics 630 @ 1,05 GHz; 45 W): keine Preisangabe
Das erweiterte Line-up für Desktop-PCs
Die Desktop-CPUs der 9. Core-Generation besitzen zwei Speicherkanäle und sind offiziell für bis zu 128 GiB DDR4-2666 (i9, i7 und i5) bzw. 64 GiB DDR4-2400 (i3, Pentium, Celeron) freigegeben. Alle Modelle verfügen über 16 PCI-Express-Lanes der 3. Generation, die sich auf bis zu drei Grafikkarten (1 x 16 oder 2 x 8 oder 1 x 8 plus 2 x 4) aufteilen lassen. Die Prozessoren benötigen Hauptplatinen mit dem Sockel 1151 sowie einen Chipsatz ab der 300er-Serie (Z390, Z370, B360, Q360, H360, H310).
  • Intel Core i9-9900KF (8 Kerne/16 Threads @ 3,6-5,0 GHz; 16 MiB Cache; keine iGPU; 95 W): 488 US-Dollar
  • Intel Core i9-9900K (8 Kerne/16 Threads @ 3,6-5,0 GHz; 16 MiB Cache; UHD Graphics 630 @ 1,20 GHz; 95 W): 488 US-Dollar
  • neu - Intel Core i9-9900 (8 Kerne/16 Threads @ 3,1-5,0 GHz; 16 MiB Cache; UHD Graphics 630 @ 1,20 GHz; 65 W): 439 US-Dollar
  • neu - Intel Core i9-9900T (8 Kerne/16 Threads @ 2,1-4,4 GHz; 16 MiB Cache; UHD Graphics 630 @ 1,20 GHz; 35 W): 439 US-Dollar
  • Intel Core i7-9700KF (8 Kerne/8 Threads @ 3,6-4,9 GHz; 12 MiB Cache; keine iGPU; 95 W): 374 US-Dollar
  • Intel Core i7-9700K (8 Kerne/8 Threads @ 3,6-4,9 GHz; 12 MiB Cache; UHD Graphics 630 @ 1,20 GHz; 95 W): 374 US-Dollar
  • neu - Intel Core i7-9700F (8 Kerne/8 Threads @ 3,0-4,7 GHz; 12 MiB Cache; keine iGPU; 65 W): 323 US-Dollar
  • neu - Intel Core i7-9700 (8 Kerne/8 Threads @ 3,0-4,7 GHz; 12 MiB Cache; UHD Graphics 630 @ 1,20 GHz; 65 W): 323 US-Dollar
  • neu - Intel Core i7-9700T (8 Kerne/8 Threads @ 2,0-4,3 GHz; 12 MiB Cache; UHD Graphics 630 @ 1,20 GHz; 35 W): 323 US-Dollar
  • Intel Core i5-9600KF (6 Kerne/6 Threads @ 3,7-4,6 GHz; 9 MiB Cache; keine iGPU; 95 W): 262 US-Dollar
  • Intel Core i5-9600K (6 Kerne/6 Threads @ 3,7-4,6 GHz; 9 MiB Cache; UHD Graphics 630 @ 1,15 GHz; 95 W): 262 US-Dollar
  • neu - Intel Core i5-9600 (6 Kerne/6 Threads @ 3,1-4,6 GHz; 9 MiB Cache; UHD Graphics 630 @ 1,15 GHz; 65 W): 213 US-Dollar
  • neu - Intel Core i5-9600T (6 Kerne/6 Threads @ 2,3-3,9 GHz; 9 MiB Cache; UHD Graphics 630 @ 1,15 GHz; 35 W): 213 US-Dollar
  • neu - Intel Core i5-9500F (6 Kerne/6 Threads @ 3,0-4,4 GHz; 9 MiB Cache; keine iGPU; 65 W): 192 US-Dollar
  • neu - Intel Core i5-9500 (6 Kerne/6 Threads @ 3,0-4,4 GHz; 9 MiB Cache; UHD Graphics 630 @ 1,10 GHz; 65 W): 192 US-Dollar
  • neu - Intel Core i5-9500T (6 Kerne/6 Threads @ 2,2-3,7 GHz; 9 MiB Cache; UHD Graphics 630 @ 1,10 GHz; 35 W): 192 US-Dollar
  • Intel Core i5-9400F (6 Kerne/6 Threads @ 2,9-4,1 GHz; keine iGPU; 65 W): 182 US-Dollar
  • Intel Core i5-9400 (6 Kerne/6 Threads @ 2,9-4,1 GHz; UHD Graphics 630 @ 1,05 GHz; 65 W): 182 US-Dollar
  • neu - Intel Core i5-9400T (6 Kerne/6 Threads @ 1,8-3,4 GHz; UHD Graphics 630 @ 1,05 GHz; 35 W): 182 US-Dollar
  • Intel Core i3-9350KF (4 Kerne/4 Threads @ 4,0-4,6 GHz; 8 MiB Cache; keine iGPU; 91 W): 173 US-Dollar
  • neu - Intel Core i3-9350K (4 Kerne/4 Threads @ 4,0-4,6 GHz; 8 MiB Cache; UHD Graphics 630 @ 1,15 GHz; 91 W): 173 US-Dollar
  • neu - Intel Core i3-9320 (4 Kerne/4 Threads @ 3,7-4,4 GHz; 8 MiB Cache; UHD Graphics 630 @ 1,15 GHz; 62 W): 154 US-Dollar
  • neu - Intel Core i3-9300 (4 Kerne/4 Threads @ 3,7-4,3 GHz; 8 MiB Cache; UHD Graphics 630 @ 1,15 GHz; 62 W): 143 US-Dollar
  • neu - Intel Core i3-9300T (4 Kerne/4 Threads @ 3,2-3,8 GHz; 8 MiB Cache; UHD Graphics 630 @ 1,10 GHz; 35 W): 143 US-Dollar
  • neu - Intel Core i3-9100F (4 Kerne/4 Threads @ 3,6-4,2 GHz; 6 MiB Cache; keine iGPU; 65 W): 122 US-Dollar
  • neu - Intel Core i3-9100 (4 Kerne/4 Threads @ 3,6-4,2 GHz; 6 MiB Cache; UHD Graphics 630 @ 1,10 GHz; 65 W): 122 US-Dollar
  • neu - Intel Core i3-9100T (4 Kerne/4 Threads @ 3,1-3,7 GHz; 6 MiB Cache; UHD Graphics 630 @ 1,10 GHz; 35 W): 122 US-Dollar
  • neu - Intel Pentium Gold G5620 (2 Kerne/4 Threads @ 4,0 GHz; 4 MiB Cache; UHD Graphics 630 @ 1,10 GHz; 54 W): 86 US-Dollar
  • neu - Intel Pentium Gold G5600T (2 Kerne/4 Threads @ 3,3 GHz; 4 MiB Cache; UHD Graphics 630 @ 1,05 GHz; 35 W): 75 US-Dollar
  • neu - Intel Pentium Gold G5420 (2 Kerne/4 Threads @ 3,8 GHz; 4 MiB Cache; UHD Graphics 630 @ 1,05 GHz; 54/58 W): 64 US-Dollar
  • neu - Intel Pentium Gold G5420T (2 Kerne/4 Threads @ 3,2 GHz; 4 MiB Cache; UHD Graphics 630 @ 1,05 GHz; 35 W): 64 US-Dollar
  • neu - Intel Celeron G4950 (2 Kerne/2 Threads @ 3,3 GHz; 2 MiB Cache; UHD Graphics 630 @ 1,05 GHz; 54 W): 52 US-Dollar
  • neu - Intel Celeron G4930 (2 Kerne/2 Threads @ 3,2 GHz; 2 MiB Cache; UHD Graphics 630 @ 1,05 GHz; 54 W): 42 US-Dollar
  • neu - Intel Celeron G4930T (2 Kerne/2 Threads @ 3,0 GHz; 2 MiB Cache; UHD Graphics 630 @ 1,00 GHz; 35 W): 42 US-Dollar
Quelle:
https://newsroom.intel.de/news/9th-gen- ... -platform/
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
Mausolos
Insider
Insider
Beiträge: 1054
Registriert: 09 Mär 2015, 20:50
Wohnort: Vierländerregion

Re: Neues von Intel: Sparsame Desktop-CPUs und mobile Heizer

Beitrag von Mausolos » 25 Apr 2019, 08:28

doelf hat geschrieben:
24 Apr 2019, 18:22
Die Desktop-CPUs der 9. Core-Generation (…) benötigen Hauptplatinen mit dem Sockel 1151.
Aber Obacht!
Diese Prozessoren benötigen zudem ein Motherboard mit Intel 300 Chipsatz, d.h. Intel Z370, H310, B360, Q360, H360, Z390.

Im Gegensatz zu den Intel 100 und 200 Chipsätzen wurde hier die DDR3-RAM-Unterstützung entfernt und die freigewordenen Sockel-Pins für 6 und 8-Kern-CPUs verdrahtet. Also: Obwohl die Mainboards mit Intel Chipsatz H110, Z170, B250, Z270, usw. einen Intel Sockel 1151 besitzen, kann darauf keine Intel CPU der 8. und 9. Generation (Coffee Lake) betrieben werden.

Anders beim AMD Sockel AM4: Hier lassen sich auch die neuen 16-Kern-CPUs (ZEN 2) auf allen bisherigen AM4-Sockel-Motherboards betreiben.
Linux :)

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35201
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Neues von Intel: Sparsame Desktop-CPUs und mobile Heizer

Beitrag von doelf » 26 Apr 2019, 07:55

Oh ja, wichtiger Hinweis! Habe das jetzt ergänzt bzw. bin gerade dabei...
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Antworten