Samsungs Blu-ray-Player hängen in der Dauerschleife

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 36091
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Samsungs Blu-ray-Player hängen in der Dauerschleife

Beitrag von doelf »

Es bleibt kurios:
Einige Kunden haben ihren HT-J5500/EN repariert zurück bekommen, anderen wurde mitgeteilt, dass es keine Ersatzteile mehr gebe. Samsung gibt sich im deutschen Kundenforum ahnungslos => https://eu.community.samsung.com/t5/aud ... 7608#M5744

Hinsichtlich der Amazon-App heißt es: "Der Verbleib der Amazon Prime App wird aktuell geprüft."
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 36091
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Samsungs Blu-ray-Player hängen in der Dauerschleife

Beitrag von doelf »

Hallo zusammen,
sollte euer Blu-ray Player nicht mehr repariert werden können, werdet ihr darüber einzeln und gesondert von den zuständigen Kollegen kontaktiert. Einige von euch haben ja bereits eine entsprechende Antwort von den Kollegen erhalten.
Quelle:
https://eu.community.samsung.com/t5/aud ... 9662#M5811
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
neO
Halbgott der Platine
Halbgott der Platine
Beiträge: 3530
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Samsungs Blu-ray-Player hängen in der Dauerschleife

Beitrag von neO »

Über die Ursache wird immer noch Stillschweigen bewahrt?
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 36091
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Samsungs Blu-ray-Player hängen in der Dauerschleife

Beitrag von doelf »

Nein, es gibt bisher keine offizielle Erklärung für die Zerstörung der Firmware.
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 36091
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Samsungs Blu-ray-Geräte: Erneute Einsendung erforderlich, Ursache gefunden

Beitrag von doelf »

Vor einem Monat war es weltweit zu Ausfällen von Blu-Ray-Abspielgeräten und Heimkinoanlagen des Herstellers Samsung gekommen. Inzwischen ließ das Unternehmen einen Teil der betroffenen Geräte über seine Service-Partner reparieren, doch nach der Instandsetzung fehlte die App "Amazon Prime Video". Wer diese benötigt, muss seine Geräte nun nochmals einsenden. Die Ursache der Ausfälle ist offenbar geklärt, allerdings nicht durch Samsung.

Und noch eine Ehrenrunde durch die Vertragswerkstatt
Wie ein Moderator im deutschen Kundendienstforum wissen ließ, soll man für die nochmalige Einsendung die bekannten Formulare verwenden. Dies gilt zumindest für betroffene Kunden aus Deutschland, deren Geräte vom Service-Dienstleister TVS repariert werden. Ob Samsung seine Partner in Österreich und der Schweiz ebenfalls schon informiert hat, ist unklar. Im Rahmen der ersten Reparaturwelle hatte es einige kommunikative Defizite gegeben. Hier die entsprechenden Online-Formulare:
Samsung schweigt weiter zur Ursache der Ausfälle
Weitere kommunikative Defizite betreffen das eigentliche Problem: Um den 19. und 20. Juni 2020 herum hatten sich weltweit Blu-Ray-Abspielgeräte und Heimkinoanlagen des Herstellers Samsung in einer Boot-Schleife verfangen. Die Geräte meldeten nach dem Anschalten, dass kein Blu-ray-Medium eingelegt sei und starteten erneut. Ob sich ein Datenträger in der Lade befand, spielte dabei keinerlei Rolle. Die Firma Samsung, die das Blu-ray-Geschäft Anfang 2019 verlassen hatte, reagierte anfangs recht zögerlich und hat es bis heute versäumt, ihre Kunden über die Ursache des Problems zu unterrichten. Auch Samsungs Kommunikation mit den Medien gestaltete sich unerfreulich.

The Register: Eine XML-Datei war der Auslöser
In der Folge reichten die Spekulationen von einem fehlgeschlagenen Firmware-Update über ausgelaufene Zertifikate, Hardwaredefekte aufgrund fehlerhafter Zähler bis hin zu Hackerangriffen durch Nordkorea. Wie The Register nun vermeldet, hatten die Geräte eine nicht kompatible XML-Konfigurationsdatei heruntergeladen, welche das Betriebssystem gleich beim Start abstürzen ließ. Interessanterweise war die XML keinesfalls defekt, doch Samsungs Parser ist nicht in der Lage, leere List-Elemente zu verarbeiten. Dummerweise fängt Samsungs Firmware solche Fehler bei der Verarbeitung von XML-Strukturen nicht ab und lädt solche Dateien immer wieder ohne zu prüfen, ob das Laden zuvor bereit gescheitert war oder bereits eine neue Dateiversion zur Verfügung steht.

Pikant: XML-Datei steuert Datensammlung
Laut The Register steuert die fragliche XML-Datei, welche Daten über das Nutzerverhalten gesammelt und an Samsung weitergeleitet werden. Das Blu-ray-Gerät kann beispielsweise erfassen, welche Filme der Nutzer ansieht, welche Apps und Streaming-Dienste man startet und wie oft diese verwendet werden. Solche Daten können sowohl bei der Fehlersuche helfen, etwa wenn eine App abstürzt oder eine Blu-ray bei der Wiedergabe hängt, aber auch für Marketingzwecke verwendet werden. Mit der XML-Datei vom 18. Juni 2020 wollte Samsung offenbar erreichen, dass die Telemetriedaten erst dann an Samsungs Server übermittelt werden, nachdem der Benutzer seine Zustimmung erteilt hatte, was bis dahin offenbar nicht der Fall war.

Wir fassen zusammen:
  • FAIL: Samsung hat Daten über das Nutzungsverhalten auch ohne Zustimmung der Kunden gesammelt.
  • FAIL: Samsung hat eine inkompatible XML-Datei ohne ausreichende Tests an die Geräte verteilt.
  • FAIL: Samsungs Firmware verarbeitet gültige XML-Strukturen fehlerhaft, was zum Absturz führt.
  • FAIL: Samsungs Firmware fehlen Mechanismen, um Eingabefehler bei XML-Daten abzufangen.
  • FAIL: Samsungs Firmware enthält einen Logikfehler, der einen Abbruch der Boot-Schleife verhindert.
  • FAIL: Samsungs Reparatur löscht Amazon Prime Video, ein Download der App ist nicht möglich.
  • FAIL: Für einige Modelle fehlen Ersatzteile, man will die Kunden mit dem Zeitwert entschädigen.
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 36091
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Samsungs Blu-ray-Player hängen in der Dauerschleife

Beitrag von doelf »

Nach obiger Meldung wird Samsung hier nie wieder Werbung schalten, aber dieses Komplettversagen darf einfach nicht unter den Tisch fallen. Und nein, euer UEFI-Fail und die verbuggte SSD-Firmware habe ich auch noch nicht vergessen.
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
neO
Halbgott der Platine
Halbgott der Platine
Beiträge: 3530
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Samsungs Blu-ray-Player hängen in der Dauerschleife

Beitrag von neO »

Vielleicht schalten sie um so mehr Werbung, da das Wort Samsung oft fällt und es Leute betrifft die Produkte von Samsung benutzen oder sich dafür interessieren.

Vielleicht sogar um zu zeigen, dass sie aus Fehlern lernen können...
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 36091
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Samsungs Blu-ray-Player hängen in der Dauerschleife

Beitrag von doelf »

Samsung lernt nicht aus Fehlern. Bei denen kann man Fehler melden bis man schwarz wird, es geschieht nichts. Immer die gleichen Eigentore, mit denen die sich ihre Geräte schießen: Schlampig programmierte Firmware ohne jegliche Sicherheits- oder Programmierstandards. Und immer irgendwelche selbst hingerotzen Oberflächen und Apps, die vorhandene Sicherheitsmechanismen untergraben bzw. die Geräte durch Updates so vollmüllen, dass am Ende gar nichts mehr läuft. Die interne Kommunikation zwischen den Niederlassungen, der Zentrale und den Entwicklern scheint nicht zu funktionieren oder gar nicht stattzufinden.

Samsung schaut nur auf sein Image. Statt auf Kritik einzugehen, versucht man sie zu ersticken. Neutrale Tests sind nicht erwünscht, Samsung will immer die volle Kontrolle haben - vom Testfeld über die Testabläufe bis zum Ergebnis. Andere Hersteller versuchen ebenfalls Einfluss zu nehmen, aber Samsung ist eine Nummer für sich. Und da Samsung eines der größten Werbebudgets verbrät, sind die Verlage finanziell abhängig. Gut, mit Huawei kann man inzwischen auch mal einen anderen Großkotz zum Sieger küren, doch das ist die Wahl zwischen Pest und Cholera. Ich glaube keinen Test über ein Samsung-Produkt, ganz gleich wer diesen veröffentlicht.

Gruß

Michael
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
neO
Halbgott der Platine
Halbgott der Platine
Beiträge: 3530
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Samsungs Blu-ray-Player hängen in der Dauerschleife

Beitrag von neO »

Hmm, ich kann mir vorstellen, das es möglich wäre, das eine Firma bei Fehlern nicht gut reagiert.
Aber das schlechte Oberflächen oder Fehlfunktionen deren Produkte mehr betrifft als anderer...

Da gibt es doch sehr viele weiterentwickelte Produkte wenn eine Firma weiter macht und auch sehr viele anderer Firmen, deren Produkt beim ersten Wurf noch nicht sehr weit sind.
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 36091
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Samsungs Blu-ray-Player hängen in der Dauerschleife

Beitrag von doelf »

Samsung ist doch ein Newcomer im Markt. Und ob UEFI oder andere Firmware, ob Datensammeln oder Zwangs-Apps, sie schießen die immer gleichen Eigentore.
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Antworten