Dell XPS 17 9700 und Precision 5750 entladen am Ladegerät

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 36256
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Dell XPS 17 9700 und Precision 5750 entladen am Ladegerät

Beitrag von doelf »

Dell packt den 2020er-Versionen seines Gaming-Notebooks XPS 17 9700 ein USB-C-Ladegerät bei, das unter hoher Last zu schwach ist, um die Hardware mit Strom zu versorgen. Diesen Mangel decken die Geräte über den Akku, der sich somit trotz angeschlossenem Ladegerät weiter entlädt. Auch die teilweise baugleiche mobile Workstation Precision 5750 ist betroffen.

Wie Notebookcheck berichtet, benötigte das XPS 17 9700 in Tests bis zu 135 Watt, doch das Netzteil lieferte maximal 105 Watt. Die Folge: Der zu 100 Prozent aufgeladene Akku wies nach zwei Stunden "The Witcher 3" in voller HD-Auflösung mit hohen Grafikdetails nur noch einen Ladestand von 65 Prozent auf. Mit einer Leistung von 130 Watt ist das mitgelieferte Ladegerät für die verbaute Hardware (Intel Core i7-10875H und NVIDIA GeForce RTX 2060 Max-Q) ohnehin sehr knapp bemessen, was laut Dell allerdings so gewollt sei. Nicht geplant war derweil, dass nur 105 der 130 Watt bei der Hardware ankommen.

Während Dell das Problem untersucht, müssen wir anmerken, dass die Stromversorgung über Thunderbolt 3 (USB-C) nur bis 100 Watt spezifiziert ist. Mit seiner auf 130 Watt aufgebohrten Eigenlösung, die laut Notebookcheck beim kompakteren XPS 15 einwandfrei funktionieren soll, überschreitet Dell diese Vorgaben um knapp ein Drittel. Wir halten dieses Vorgehen für fragwürdig, denn der einzige Grund, welchen Dell für dieses Vorgehen liefert, ist die Möglichkeit, das Ladegerät möglichst klein und leicht zu halten. Doch genau dies sollte bei einem überwiegend stationär betriebenen Notebook im 17-Zoll-Format nachrangig sein.

Quelle:
https://www.notebookcheck.net/2020-Dell ... 923.0.html
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .
Benutzeravatar
Mausolos
Insider
Insider
Beiträge: 1249
Registriert: 09 Mär 2015, 20:50
Wohnort: Vierländerregion

Re: Dell XPS 17 9700 und Precision 5750 entladen am Ladegerät

Beitrag von Mausolos »

USB Typ C Power Delivery ist für max. 20 V spezifiziert. Bei 100 W fließen die max. erlaubten 5 A Strom, bei 130 W sind es 6,5 A, und dafür ist schon ein Leiterquerschnitt von 0,75mm² erforderlich. Wird das eingehalten?
Bekommt Dell dafür überhaupt ein CE-Kennzeichen? :wink:
Linux :)
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 36256
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Dell XPS 17 9700 und Precision 5750 entladen am Ladegerät

Beitrag von doelf »

Meiner Ansicht nach hat Dell hier das falsche Stromversorgungskonzept verwirklicht. Wenn die Hardware mehr als 100 Watt aufrufen kann, muss das Netzteil auch mehr als 100 Watt leisten können. Und statt die Spezifikation der USB Typ C Power Delivery zu missachten, hätte man einfach ein normales Netzteil mit einem herkömmlichen Stromanschluss beipacken sollen. Gerne auch etwas größer, damit es nicht nach zwei Jahren den Hitzetod stirbt. Alternativ kann man die Stromaufnahme der Hardware begrenzen, aber das geht dann auf Kosten der Leistung.

Wenn man mit einem stationären Gaming-Notebook nicht dauerhaft spielen kann und der mobilen Workstation an der Steckdose nach ein paar Stunden Rendering der Saft ausgeht, hat man die Sache nicht richtig durchdacht.

Das CE-Zeichen hat damit nichts zu tun. Nur wenn die Ladegeräte aufgrund eines zu geringen Leiterquerschnitts Kurzschlüsse verursachen oder aufgrund der hohen Belastung im Ladegerät Bauteile hochgehen, wäre eine Gefährdung gegeben. Was Dell hier treibt, ist ja im Prinzip nur eine Art Übertakten des USB-C-Anschlusses, also ein Betrieb außerhalb der Spezifikationen. Das ist solange unbedenklich, wie die einzelnen Bauteile mit einem entsprechenden Overhead ausgewählt wurden. Sollte sich herausstellen, dass die Ladeelektronik aufgrund falsch dimensionierter Bauteile drosselt, wäre das etwas anderes.

Gruß

Michael
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .
Benutzeravatar
neO
Halbgott der Platine
Halbgott der Platine
Beiträge: 3694
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Dell XPS 17 9700 und Precision 5750 entladen am Ladegerät

Beitrag von neO »

Bei älteren Thinkpads mit 4 Kernern hatte ich mal erlebt, dass

A
Ohne Akku und nur mit 65W Netzteil die Kiste unterirdisch langsam lief.

B
Mit Akku und 65W Netzteil es flotter ging.

C
Die Maximalleistung nur zu entnehmen ging, wenn man ein Leistungsfähiges Netzteil benutze _und_ den Akku drinne hatte.


Ob der Akku dabei nur als Spitzenpuffer diente oder sich sogar entlud wenn die CPU auf Hochlasst fuhr, habe icj nicht ausprobiert.

Ich werde mal gucken was das für ein TDP war und wieviel Watt das große Netzteil haben musste.
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow
Antworten