Weltklimarat: Es ist alles noch viel schlimmer

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 37266
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Weltklimarat: Es ist alles noch viel schlimmer

Beitrag von doelf »

Manchmal kommt die Einsicht sehr spät, zuweilen kommt sie auch zu spät. Wer den "Sechsten Sachstandsbericht, Klimawandel 2021: Die physikalisch-wissenschaftliche Basis" (Sixth Assessment Report, Climate Change 2021: The Physical Science Basis) liest, steht abermals vor eine unbequemen Wahrheit: Wir alle haben bisher viel zu wenig getan, um einen lebensbedrohlichen Klimawandel zu verhindern. Und daher werden die Spiel- und Zeiträume zum Handeln immer kleiner.

Der Weltklimarat (Intergovernmental Panel on Climate Change kurz IPCC) ist ein Gremium der Vereinten Nationen, welches das Phänomen Klimawandel auf Grundlage physikalisch-wissenschaftlicher Fakten bewerten soll. Die gewonnenen Erkenntnisse fließen in Sachstandsberichte ein, deren sechster nun vorliegt. An diesem Bericht haben 234 Autoren aus 66 Ländern gearbeitet, dazu kommen 517 Co-Autoren. Es gibt darin über 14.000 zitierte Referenzen sowie insgesamt 78.007 Experten- und Regierungsbewertungskommentare. Der Bericht soll den Entscheidern in der ganzen Welt als Leitfaden zum Ergreifen von Maßnahmen gegen den voranschreitenden Klimawandel dienen.

Und daran, dass der Klimawandel nicht nur real ist, sondern immer weiter fortschreitet, lassen die Autoren keinen Zweifel aufkommen. Die klimatischen Veränderungen betreffen alle Regionen des Planeten sowie ganze Klimasysteme. Und die Geschwindigkeit dieser Entwicklung übertrifft alles, was in tausenden wenn nicht hunderttausenden Jahren zuvor geschehen ist. Schlimmer noch: Einige Entwicklungen wie der Anstieg des Meeresspiegels lassen sich nicht mehr ungeschehen machen, mit dieser Entwicklung wird die Menschheit über hunderte wenn nicht tausende von Jahren zu kämpfen haben. Auch eine Stabilisierung der globalen Temperaturen wird nicht von heute auf morgen eintreten, sondern 20 bis 30 Jahre dauern.

Die Klimapläne der meisten Länder zielen drauf ab, jetzt erst mal recht wenig zu tun und kurz vor Torschluss, also 2050, den Löwenanteil der Kohlenstoffdioxid-Reduktionen umzusetzen. Dummerweise interessiert das die Physik herzlich wenig und im System Erde steckt bereits so viel Energie, dass Erwärmungsobergrenzen von 1,5 oder 2,0 Grad Celsius schon deutlich vor dem Jahr 2050 überschritten werden. Und während es bei 1,5 Grad nur sehr, sehr ungemütlich wird, kommen wir bei 2,0 Grad bereits großflächig in den Bereich lebensfeindlicher Veränderungen. Dies bedeutet nicht weniger, als dass der Einsatz fossiler Brennstoffe noch viel früher und viel stärker reduziert werden muss.

Die Autoren lassen zudem nicht den geringsten Zweifel daran aufkommen, dass der Klimawandel zum überwiegenden Teil ein menschgemachtes Phänomen ist. Es geht im aktuellen Sachstandsbericht nicht mehr darum, ob der Mensch Einfluss auf die bisherige Entwicklung hatte, denn dies sei schon seit Jahrzehnten klar. Es geht vielmehr darum, welchen Einfluss wir noch ausüben können, um eine katastrophale Klimaentwicklung doch noch abzuwenden.

Quelle:
https://www.ipcc.ch/assessment-report/ar6/
Das Platin. Die Platine. Der Platiner?
Ich plädiere auf eine stimmungsabhängige Geschlechtswahl für alle Wörtinnen :twisted:
Benutzeravatar
neO
Halbgott der Platine
Halbgott der Platine
Beiträge: 4841
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Weltklimarat: Es ist alles noch viel schlimmer

Beitrag von neO »

Wenn jetzt gehandelt würde, wären in 30 Jahren "die Lorbeeren zu ernten".

Da dürften die meißten Politiker schon die Realität nochmals verlassen haben.

Sie müßten jetzt zu spüren bekommen. was die Leute in 30 Jahren davon zu halten haben.

(..) Es gibt immer noch die Möglichkeit zu handeln. Wenn beispielsweise jetzt sehr rasch und in sehr großem Umfang Treibhausgasemissionen reduziert würden, würden sich das bereits innerhalb von fünf bis zehn Jahren erkennbar auf die Treibhausgaskonzentration in der Atmosphäre auswirken. Das würde sich „mit großer Sicherheit“ innerhalb von 20 bis 30 Jahren in der globalen Temperatur niederschlagen, (..)
https://m.tagesspiegel.de/wissen/weltkl ... 96374.html


Hier und jetzt und in alle Ewigkeit: Diese Welt ist Eins!
Sehe dich in der Welt von morgen.

Hic et nunc et in aeternum: This world is one! (See you in the world of tomorrow)
Der "Markt" wird das "bereinigen"...
Hic et nunc et in aeternum: This world is one! (See you in the world of tomorrow)
wigor666

Re: Weltklimarat: Es ist alles noch viel schlimmer

Beitrag von wigor666 »

Hallou,

wie immer, viel Bla Bla von allen Seiten, aber so richtig getan wird nix. Macht auch nix, denn es is eh schon viel zu spät. Sprit, Strom, Gas und Öl sind noch viel zu billig, da will keiner so richtig dran. Nobel geht die Welt zugrunde.Der dicke Knall kommt doch noch, wenn Kontinente unbewohnbar werden, Wasser und Lebensmittel knapp werden, und es Krieg um die letzte Dose Raviolis giebt.
Benutzeravatar
The Grinch
Administrator
Administrator
Beiträge: 8966
Registriert: 17 Feb 2004, 07:12

Re: Weltklimarat: Es ist alles noch viel schlimmer

Beitrag von The Grinch »

Was erwartest Du!?
Da haben viel zu viele Menschen mit Geld ein Interesse daran das eben es NICHT schneller geht!

Geld regiert die Welt, nicht die Menschen die auf ihr leben, das sollte die blökende Masse endlich mal kapieren.
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 37266
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Weltklimarat: Es ist alles noch viel schlimmer

Beitrag von doelf »

Und Politiker werden nicht für 30 Jahre gewählt, weshalb sie viel zu kurzfristig denken und planen - nämlich von Wahl zu Wahl.
Das Platin. Die Platine. Der Platiner?
Ich plädiere auf eine stimmungsabhängige Geschlechtswahl für alle Wörtinnen :twisted:
Benutzeravatar
The Grinch
Administrator
Administrator
Beiträge: 8966
Registriert: 17 Feb 2004, 07:12

Re: Weltklimarat: Es ist alles noch viel schlimmer

Beitrag von The Grinch »

Wie jetzt, kein 1.000 jähriges Reich?
Shice, dann hat ja Seehofer keine Aktien ....
wigor666

Re: Weltklimarat: Es ist alles noch viel schlimmer

Beitrag von wigor666 »

Nu ja,

aber auch diese Herrschaften werden feststellen, dass man mit Geld keine zweite Erde bauen kann und sie genau so am Arsch sind wie der Rest der Menschheit.
Benutzeravatar
neO
Halbgott der Platine
Halbgott der Platine
Beiträge: 4841
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Weltklimarat: Es ist alles noch viel schlimmer

Beitrag von neO »

Die Poltiker kommen dann vor das Weltklimagericht ;)
Der "Markt" wird das "bereinigen"...
Hic et nunc et in aeternum: This world is one! (See you in the world of tomorrow)
Benutzeravatar
The Grinch
Administrator
Administrator
Beiträge: 8966
Registriert: 17 Feb 2004, 07:12

Re: Weltklimarat: Es ist alles noch viel schlimmer

Beitrag von The Grinch »

Ist nur noch nicht in den Beton-Köpfen dieser Typen angekommen!
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 37266
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Weltklimarat: Es ist alles noch viel schlimmer

Beitrag von doelf »

The Grinch hat geschrieben: 12 Aug 2021, 06:02 Wie jetzt, kein 1.000 jähriges Reich?
Shice, dann hat ja Seehofer keine Aktien ....
1.000 Jahre waren eine sehr gewagte Planung und könnten auf Größenwahn hindeuten ;-)
Und der Typ ohne Aktien ist Scholz, der den Bürgern kurioserweise zum Kauf von Aktien rät. Das erinnert mich an einen führerscheinlosen Radfahrer, der sich als Autoverkäufer bei Porsche versucht...
Das Platin. Die Platine. Der Platiner?
Ich plädiere auf eine stimmungsabhängige Geschlechtswahl für alle Wörtinnen :twisted:
Antworten