Windows XP Service Pack 3 wird sicherer

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34991
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Windows XP Service Pack 3 wird sicherer

Beitrag von doelf » 11 Okt 2007, 19:03

Im aktuellen Build 3205 des Service Pack 3 für Windows XP finden sich nicht nur zahlreiche Updates, sondern auch Erweiterungen des Betriebssystems. Diese sollen die Sicherheit von Windows XP verbessern, DirectX 10 wird seinen Weg hingegen kaum in Windows XP finden. Zu den Neuerungen gehören die Network Access Protection (NAP), der Kernel Mode Cryptographic Module (KMCM) und das Erkennen von "Black Hole Routern".

Bei der Network Access Protection (NAP) handelt es sich um einen neuen Dienst, welcher vom kommenden Windows Server 2008 gemanaged wird. Der Server überprüft hierbei, ob sich die angeschlossenen Clients auf einem aktuellen Stand befinden. Sollten wichtige Updates fehlen, wird der Zugriff blockiert, bis die betroffenen Rechner aktualisiert wurden. Dank des Kernel Mode Cryptographic Module (KMCM), der zweiten Neuerung, kann die Kommunaikation und die Authentifizierung im Netzwerk verschlüsselt erfolgen.

Weiterhin wurde der IP-Stack überarbeitet und ein Mechanismus zum Aufspüren und Umgehen der "Black Hole Router" integriert. Für den Transport der Daten im Internet werden diese zerlegt, also fragmentiert. Bei TCP-Daten kann allerdings ein DF-Flag gesetzt werden, welches die Fragmentierung unterbinden soll (DF = don't fragment). Wenn ein Paket für den Transport zerlegt werden muss, aber mit dem DF-Flag versehen ist, muss der Router dem Absender einen Fehler melden, geschieht dies nicht und das Paket wird einfach verworfen - dies spart Resourcen auf dem Router -, so fällt das Paket in ein schwarzes Loch. Insbesondere wenn Audio- oder Video-Daten gestreamt werden, sorgen "Black Hole Router" für Ungemach und im Ernstfall sogar für Aussetzer. Somit ist es sinnvoll diese Router zu erkennen und die Datenpakete an ihnen vorbeizuleiten.

Wie es scheint nimmt Microsoft die konstant hohe Nachfrage seiner Firmenkunden nach Windows XP ernst und macht das Betriebssystem fit für die Server der nächsten Generation. Damit könnte sich auch die Lebenserwartung von Windows XP deutlich verlängern.

Quelle:
http://www.betanews.com/article/New_Fea ... 1192031620

wigor666

Kein Wunder....

Beitrag von wigor666 » 12 Okt 2007, 22:37

Vista is ja auch fürn Ar~sch. Habs getz selber auf nem eigentlich recht performanten Notebook (2.2 dualcore turion, 2GB ddr2 800 ram, nforce cipsätze) installiert und muß leider zugeben das es nur enteuscht. Besonders in punkto Performance und Kompatiblität, vom wdrm mal ganz abgesehen. Betreibs getz mit xp im zu Testzwecken im Dualboot mal sehn was draus wird.... wenn Onkel Bill sich nicht ganz wacker was einfallen lässt, wird ihm vista imense Verluste bescheren. Tja, Griff ins Klo würd ich sagen. Beim SP3 bleibt zu berücksichtigen das es wohl, wie seinerzeit das SP2, weitere imense Performance Einbußen mitsichbringen wird, somit mehr ältere Systeme nicht mehr mithalten können werden, was wiederum die Industrie wiedermal sehr freuen wird. :pukeon:

Benutzeravatar
XY
Troubleshooter
Troubleshooter
Beiträge: 305
Registriert: 03 Aug 2004, 16:59
Wohnort: Wien

Beitrag von XY » 13 Okt 2007, 20:48

Ja,ja immer das selbe mit Onkel Billi!
Rechtschreibfehler? Grund: Stress, Übermüdung,Alkohol, .................................

Antworten