Der Webbrowser Netscape wird eingestellt

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34714
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Der Webbrowser Netscape wird eingestellt

Beitrag von doelf » 29 Dez 2007, 02:00

Im Juni 2007 überraschte AOL die Internet-Gemeinde mit der ersten Beta-Version von Netscape 9.0. Dieser Webbrowser basiert auf dem Firefox 2 und wurde am 15. Oktober dieses Jahres in seiner finalen Fassung veröffentlicht. Seither gab es fünf Updates und nun das jähe Ende. AOL gesteht seine Niederlage am Browsermarkt endgültig ein und kündigt an, dass am 1. Februar 2008 der Support für alle Netscape Produkte eingestellt wird.

Netscape 1 bis 4 dominieren das Web
Der Netscape Navigator wurde erstmals 1994 veröffentlicht und forderte den bis dahin dominierenden Webbrowser NCSA Mosaic als grafische Benutzerschnittstelle für das WWW heraus. Da Netscape die Möglichkeiten des Webs gut zu nutzen wusste und die Entwicklung des Browsers schnell vorangetrieben wurde, dominierte der Navigator schnell den Browsermarkt. Dass dabei nicht nur sinnvolle Erweiterungen, sondern auch sehr umstrittene Konzepte wie etwa die FRAMES eingeführt wurden, verwundert kaum. Durch das Hinzufügen einer E-Mail Anwendung entwickelte sich der Webbrowser immer mehr zu einer kompletten Internet-Suite. Dieser Entwicklung trug die vierte Generation der Software im Juni 1997 Rechnung und hieß fortan nicht mehr Netscape Navigator sondern Netscape Communicator. Neben dem Webbrowser, dem E-Mail- und Newsgroup-Client fanden sich eine Adressverwaltung und ein HTML-Editor im Lieferumfang.

Der Browser-Krieg
Microsoft schickte seinen eigenen Webbrowser, den Internet Explorer, erst 1995 in Rennen und tat sich in den ersten Jahren schwer, Marktanteile von Netscape zu gewinnen. Der Browser-Krieg sollte erst im Jahr 1999 entschieden werden, ein klarer Vorteil Microsofts war hierbei, dass der Internet Explorer zum festen Bestandteil der Windows Betriebssysteme wurde. Netscape hatte den gewaltigen Resourcen aus Redmond nicht viel entgegen zu setzen und entschied im Januar 1998, ein Open-Source-Projekt namens Mozilla ins Leben zu rufen. Der Quellcode des Netscape Communicator 4.0 wurde unter der Netscape Public License veröffentlicht, doch schnell zeigte sich, dass in den vergangenen vier Jahren ein Code-Chaos entstanden war, welches nicht als Grundlage für ein Open-Source-Projekt dienen konnte. Es musste ein neuer, moderner Browser entwickelt werden. Dessen Grundlage sollte die Gecko Layout-Engine bilden. Im Oktober 1998 wurde noch Netscape 4.5 veröffentlicht, einen Monat später kaufte AOL die Firma.

Mozilla als Neuanfang
Mit der Entscheidung, mit Mozilla noch einmal bei Null anzufangen, war auch die Zukunft von Netscape 5.0 besiegelt und der Internet Explorer hatte erst einmal freie Bahn. Im Jahr 2000 erschien Netscape 6.0, die erste Version auf Basis der neu entwickelten Gecko Layout-Engine. Doch diese Version war alles andere als ausgereift und stabil. Dies ist kaum verwunderlich, denn Mozilla trug zu diesem Zeitpunkt noch die Versionsnummer 0.6 und war noch einige Jahre von der Marktreife entfernt. Obwohl spätere Updates einen ausgereifteren Eindruck hinterließen, hatte Netscape mit seinem Frühstart zahlreiche Nutzer verprellt. Erst zwei Jahre später, im August 2002, hatte Mozilla die finale Version 1.0.1 veröffentlicht und Netscape 7.0 war marktreif. Leider hatte AOL den Pop-Up Blocker des Open-Source Browsers entfernt und sein eigenes Produkt damit in den Augen vieler Nutzer disqualifiziert. Ein Jahr später löste AOL die Entwicklungsabteilung für Netscape auf, 2004 erschien dann noch einmal ein Update, die Version 7.2. Das Schicksal von Netscape schien bereits besiegelt.

Wiederbelebung mit Firefox
Im Jahr 2005 kam Netscape 8 auf den Markt. Es handelte sich hierbei nur noch um einen Webbrowser und nicht mehr um eine komplette Web-Suite. Netscape 8 basierte auf dem Mozilla Firefox, zusätzlich hatten die Entwickler allerdings auch die Verwendung der Rendering-Engine des Internet Explorers integriert, so dass der Zwitter mit jeder Webseite zurecht kommen sollte. Das Interesse an der neuen Version war jedoch gering. Mitte 2007 folgte der Netscape Navigator 9 auf Basis des Firefox 2. Viel mehr als eine optisch veränderte Version des Firefox mit einigen Erweiterungen war jedoch vom einst marktbeherrschenden Webbrowser nicht übrig geblieben. Zu wenig für ein erfolgreiches Revival.

Quelle:
http://blog.netscape.com/2007/12/28/end ... -browsers/

Benutzeravatar
BananaJoe
Overclocker
Overclocker
Beiträge: 160
Registriert: 07 Jun 2004, 23:49
Wohnort: Bananenplantage

Re: Der Webbrowser Netscape wird eingestellt

Beitrag von BananaJoe » 29 Dez 2007, 04:39

Diese News finde ich jetzt total schade. Ich nutze manchmal Netscape 9.0.0.5 für den Mac. Hat paar Features, die ich beim Firefox noch nicht gesehen haben. Zum Beispiel, dass Links aus der "Bookmarks Toolbar" automatisch in einem neuen Tab geöffnet werden. Das fehlt leider allen anderen Browsern, die ich kenne :( Ok, war nicht mein Haupbrowser, dazu habe ich zuviele gute Erweiterungen für Firefox installiert. Aber für zwischendurch war Netscape immer eine nette und gute Abwechslung :)
iC2D E8400(2x3,0GHz)@Thermaltake BigTyp120VX / ASUS P5K (P35, 775) / 4x1GB Kingston DDR2 800 / MSI 9800 GT GDDR3 512MB @ AC+2x120mm Lüfter/ Samsung SyncMaster 2343BW / S-ATA: 2x250GB @RAID1 (PCIe 1x, Dawicontrol DC-300e), 2x80GB, P-ATA: 250GB / SilverStone ST50EF-Plus, 500W, 80Plus / Audigy2ZS / DVD: LG GH-22NS40, Sata / MS Win7 Pro. 64-Bit, MS Office 2007 H&S, KIS 2012

Benutzeravatar
The Grinch
Administrator
Administrator
Beiträge: 8651
Registriert: 17 Feb 2004, 07:12

Re: Der Webbrowser Netscape wird eingestellt

Beitrag von The Grinch » 29 Dez 2007, 08:17

Das Schlechte ist des Guten Feind, das war schon immer so.

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34714
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Netscape siecht noch einen weiteren Monat dahin

Beitrag von doelf » 29 Jan 2008, 12:42

AOL hat den Support für seinen Webbrowser Netscape um einen Monat verlängert. Ende letzten Jahres hatte AOL bekannt gegeben, Netscape zum 1. Februar 2008 endgültig einstellen zu wollen. Um den letzten drei Netscape Benutzern (unverbindliche Schätzung) den Umstieg auf Firefox oder Flock zu erleichtern, werden einige Hilfsprogramme entwickelt, doch diese sind anscheinend noch nicht fertig.

Hier die Ankündigung von AOL:
"AOL support for Netscape browsers has been extended one month, to March 1st. Mozilla, Flock and AOL are working together to provide tools to ease the migration of existing Netscape browser users to our recommended Flock and Firefox alternatives. Both Flock and Firefox are built on the same Mozilla Firefox codebase.

There will be an update made available for Netscape 9 users through the established Netscape browser update feature that will streamline the process of choosing from these two great browser alternatives."
Quelle:
http://blog.netscape.com/2008/01/28/net ... march-1st/

Antworten