Aktien: AMD, Infineon und Yahoo im Plus

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35006
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Aktien: AMD, Infineon und Yahoo im Plus

Beitrag von doelf » 15 Mai 2008, 11:11

AMD hat weiterhin mit Verlusten zu kämpfen, kann aber endlich die Ankunft der ersten Server auf Basis der K10-Architektur im Handel vorweisen. Die Übernahme von Yahoo durch Microsoft ist gescheitert, zudem herrscht Uneinigkeit zwischen den Aktionären und der Konzernführung. Beim Chiphersteller Infineon drück das Speichergeschäft der Tochter Qimonda seit langer Zeit auf die Quartalszahlen, nun bekundet ein russischer Konzern Interesse an der Firma. Wie reagiert die Börse auf diese Entwicklungen?

Obwohl AMDs CEO Hector Ruiz auf dem jährlichen Aktionärstreffen vor einer Woche mit Informationen zur neuen "Asset-Smart" Strategie geizte, stiegt AMDs Aktie seither von 6,94 US-Dollar auf aktuell 7,16 US-Dollar. Die Aktie der Texaner hatte sich seit Anfang Mai erholt, nachdem sie in den Monaten zuvor auf bis zu 5,31 US-Dollar eingebrochen war.

Yahoos Aktie war Anfang Februar aufgrund des Übernahmeangebotes seitens Microsoft binnen eines Tages von 19,18 US-Dollar auf 28,69 US-Dollar geschossen. Nachdem Microsoft die Übernahme Anfang Mai für gescheitert erklärte, rutschte Yahoos Aktie von 28,67 US-Dollar auf 24,37 US-Dollar ab. Obwohl sich US-Milliardär und Yahoo-Aktionär Carl Icahn derzeit einen Machtkampf Yahoos Führung liefert, stieg die Aktie des Internetkonzerns nun wieder und notiert aktuell mit 27,14 US-Dollar.

Nachdem die Infineon Aktie Mitte März mit einem Kurseinbruch auf 4,08 Euro im Tal der Tränen angekommen war, konnte sich das Papier auf aktuell 6,76 Euro erholen. Gestern schloss die Aktie noch mit 6,86 Euro, einem Plus von knapp 1,5 Prozent im Vergleich zum Vortag. Auslöser war ein Bereicht der Onlineausgabe des "Handelsblatt", dass der russische Mischkonzern Sistema Interesse an Infineon bekundet habe.

Antworten