3D-Drucker druckt sich selbst

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34738
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

3D-Drucker druckt sich selbst

Beitrag von doelf » 05 Jun 2008, 20:17

Der Brite Adrian Bowyer unterrichtet Maschinenbau an der Universität von Bath und hat eine Schwäche für Rapid-Prototyping. Da diese 3D-Drucker mit Preisen um die 30.000 Euro recht teuer sind, hat sich Bowyer vorgenommen, ein solches Gerät als Open Source zu entwickeln. Dies ist ihm gelungen und der auf den Namen "RepRap" getaufte Rapid-Prototyper reproduzierte sich am 29. Mai (weitgehend) selbst. Kurz darauf druckte das Tochtergerät selbst einen weiteren ReRap.

Reproduziert werden ausschließlich die Kunststoffteile des ReRap. Hierbei wird Kunststoff in Form eines Fadens eingespeist und vom RepRap in die gewünschte Form gebracht. Weitere Bauteile wie Motoren muss der Benutzer im Fachhandel erwerben, so dass ein fertiger RepRap mit ca. 400 Euro zu Buche schlägt. Die entsprechende Bauanleitung stellt Bowyer auf der Projektwebseite unter Open Source Lizenz bereit.

Quelle: http://www.reprap.org/

Antworten