Maxdata stellt Antrag auf Insolvenz

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34735
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Maxdata stellt Antrag auf Insolvenz

Beitrag von doelf » 25 Jun 2008, 14:35

Der Computerhersteller Maxdata AG aus Marl hat am heutigen Mittwoch wegen drohender Zahlungsunfähigkeit den Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens beim Amtsgericht Essen gestellt. Wie der Vorstand bekannt gibt, habe "die drohende Zahlungsunfähigkeit die Fortführung der Geschäftsaktivitäten gefährdet". Nun soll ein Insolvenzverwalter die Geschäfte fortführen und so viele Arbeitsplätze wie möglich retten.

Aufgrund des hohen Wettbewerbsdrucks und des massiven Preisverfalls schreibt der Computerhersteller seit Jahren rote Zahlen. Im Jahr 2006 wurde ein Restrukturierungsprogramm eingeleitet, doch die Zahlen blieben enttäuschend. Zuletzt hatte es in der Führungsebene der Firma zahlreiche Wechsel gegeben und die Produktion in Würselen bei Aachen wurde in den Spin-off MANULOGS - Manufacturing and Logistic Services GmbH ausgelagert. Seit Anfang 2008 bietet die für ihre Bildschirme bekannte Maxdata-Tochter Belinea auch Notebooks an.

Auch für die in- und ausländischen Tochtergesellschaften wurde die Eröffnung des Insolvenzverfahrens beantragt, hiervon ausgenommen sind die Vertriebsgesellschaften in der Schweiz (MAXDATA Computer AG, Baar) und in den Niederlanden (MAXDATA Benelux B.V., Etten-Leur).

Quelle:
http://www.maxdata.de/unternehmen/inves ... 62008.html

Benutzeravatar
The Grinch
Administrator
Administrator
Beiträge: 8652
Registriert: 17 Feb 2004, 07:12

Re: Maxdata stellt Antrag auf Insolvenz

Beitrag von The Grinch » 28 Jun 2008, 06:52

Laut einer Memo, die mir leider nicht schriftlich vor liegt, geht es aktuell erst einmal
unter der Leitung eines Insolvenzverwalters weiter.
Diese sicherte den Angestellten auch zu das vorerst die Gehälter weiter gezahlt werden.

Weitere Informationen liegen detailiert noch nicht vor (es sei denn ein User hat mehr Infos?)

Max

Re: Maxdata stellt Antrag auf Insolvenz

Beitrag von Max » 28 Jun 2008, 07:56

Ja, für drei Monate geht es weiter. Jede Tochtergesellschaft bekommt einen eigenen Insolvenzverwalter und wird in dieser Zeit auf ihre Überlebenschance geprüft. Kündigungsfrist ist auf 3 Monate reduziert, wer einen neuen Job findet, kann fristlos gehen.

Max

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34735
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Maxdata stellt Antrag auf Insolvenz

Beitrag von doelf » 28 Jun 2008, 13:11

So sieht es auch bei MANULOGS aus. Bis Montag steht alles still, dann müssen für die Gehaltszahlungen neue Verträge unterschrieben werden. Einige Sonderzahlungen (Überstunden/Zuschläge) für den laufenden Monat fallen wohl weg, aber das kann man verschmerzen, wenn es mit dem Betrieb weitergeht.

Gruß

Michael

Antworten