Linux-Bug: Neben Intel e1000e auch e100 in Gefahr?

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34738
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Linux-Bug: Neben Intel e1000e auch e100 in Gefahr?

Beitrag von doelf » 26 Sep 2008, 14:28

Alle Versionen des vorläufigen Linux-Kernels 2.6.27 - aktuell ist der Release Candidtae 7 - beinhalten einen defekten Treiber, welcher PCI-Express basierende Netzwerk-Controller vom Typ Intel e1000e zerstört. Wie aus einer Mitteilung zur Veröffentlichung von Mandriva Linux 2009 Beta 2 hervorgeht, können möglicherweise auch Controller vom Typ Intel e100 beschädigt werden.

Die Ursache des Problems ist noch unklar, möglicherweise müssen bestimmte Treiber- und Software-Konfigurationen zusammentreffen, um die Hardware zu schädigen. Sicher ist indes, dass das EEPROM der betroffenen Controller ganz oder teilweise überschrieben wurde.

Folgende Warnung findet sich bei Mandriva:
"Warning: we had last minute notice there might be EEPROM corruption on PXE part of e100 network cards, similar to the EEPROM corruption seen on e1000e cards (e1000e support is disabled in 2009.0 RC2 to prevent any damage). We advise people with such cards to not test Mandriva 2009.0 RC2 or to backup their netword card EEPROM, as explained by Adam on our blog."
Betroffen sind bisher ausschließlich Controller mit PCI-Express Interface.

Quelle:
http://blog.mandriva.com/2008/09/25/man ... available/

Antworten