Motherboard mit PCI-E Steckplatz unten

Fragt hier nach Einkaufstipps
[ask other members what you should buy]
Benutzeravatar
Nimbus
Overclocker
Overclocker
Beiträge: 105
Registriert: 03 Jan 2006, 13:05
Wohnort: Suhr CH
Kontaktdaten:

Motherboard mit PCI-E Steckplatz unten

Beitrag von Nimbus » 06 Nov 2012, 10:56

Hallo zusammen,
nach langer Abwesenheit bräuchte ich wieder einmal Rat. Ein neuer Pc muss her, das erste "problem" hab ich scho beim Motherboard.
Hab ne Asus Xonar DX2 die ich au weiterhin verwenden will, wenn man sich bei Asus und Gigabyte umschaut, findet man bis auf ein paar Ausnahmen, z.B. das ASUS P8Z77-V Deluxe,
http://www.brack.ch/tabid/294/Default.aspx?ID=201272, welches einen kleinen Steckplatz unten hat...möchte die Soundkarte nicht über der Grafikkarte montieren wegen der Abwärme der Graka.Kenne mich bei ASrock und MSI gar ned aus, haben die was vernünftiges oder hab ich bei Asus oder Gigabyte etwas übersehen da ich halt schon Asus oder Gigabyte lastig bin, aber immer wieder empfänglich für was anderes.. :wink: Der Preis sollte die 220 Euro Marke nicht überschreiten.

Passt nicht zum Titel, aber schreibs trotzdem rein, gute Tips sind immer juste. :D
Beim Sockel hab ich mich für den Sockel 1155 und den Intel Core i7 3770K , da ich hauptsächlich game sollte das ja passen oder lieber den Sockel 2011 und den Intel Core i7 3820 ?
?
Grafikkarte hab ich noch die "alte" 670er, die lass ich mal. RAM 4x4GB oder 2x8GB?
SSD sollte auch noch sein, hatte bisher noch keine, eine SSD OCZ Vertex 3 128GB..?
Die restlichen Komponente übernehme ich von der alten Kiste.

Was meint Ihr?
Nicht die Jahre in unserem Leben zählen, sondern das Leben in unseren Jahren zählt.

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34032
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Motherboard mit PCI-E Steckplatz unten

Beitrag von doelf » 06 Nov 2012, 13:01

Thema PCIe: Die Asus Xonar DX2 ist ja PCIe x1, die kannst du auch in x4- oder x16-Slots verwenden. Der Steckplatz sollte mit dem Chipsatz verbunden sein, was meistens der Fall ist. Im Normalfall hängen nur die beiden oberen PCIe x16-Slots direkt an der CPU. Steht in der Beschreibung eines x16-Slots so etwas wie "PCIe 2.0 x4", sollte es klappen.

1155 oder 2011: Ganz klar 1155, es sei denn das System wird auch als Workstation genutzt. 2011 lohnt nur bei sechs CPU-Kernen und mehr als 16 GByte RAM. Für Spiele macht es keinen Unterschied.

RAM: 4-GByte-Module lassen sich besser übertakten. Beim Sockel 1155 würde ich aber 2x 8 GByte nehmen, dann kannst du später noch nachlegen. Beim 2011 hat man ja zumeist 8 Slots und somit noch Spielraum.

SSD: Ist toll, aber Hände weg von OCZ! Von drei Laufwerken des Typs Vertex 3 haben sich während des Tests zwei verabschiedet. Zudem hat der Hersteller massive Probleme mit seinen Finanzen. Generell würde ich von SandForce die Finger lassen. Crucial M4 und Samsung 830 sind erprobt und preiswert, die neue Samsung 840 ist vielversprechend. Wenn das Budget es erlaubt lieber 256 als 128 GB.

Gruß

Michael

Benutzeravatar
Nimbus
Overclocker
Overclocker
Beiträge: 105
Registriert: 03 Jan 2006, 13:05
Wohnort: Suhr CH
Kontaktdaten:

Re: Motherboard mit PCI-E Steckplatz unten

Beitrag von Nimbus » 06 Nov 2012, 13:36

Die asus Xonar hatt ja einen kleinen Stecker und den kann ich ja nur in so einen kleinen setzen,oder? die anderen sind ja viel breiter...? :?: Beim Asus ASUS P8Z77-V Deluxe steht 1 x PCIe 2.0 x16 (x4 mode, black) , das wäre der breite schwarze ganz unten, das geht? wusst ich ned..


Bild Bild

2x 4GB, sockel 1155, alles klar! 8)
SSD wechsle ich noch, vielen vielen Dank! :D
Nicht die Jahre in unserem Leben zählen, sondern das Leben in unseren Jahren zählt.

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34032
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Motherboard mit PCI-E Steckplatz unten

Beitrag von doelf » 06 Nov 2012, 14:26

Ja, bei PCIe handelt es sich ja um einzelne Lanes. Steckt eine kürzere Karte im Steckplatz, werden einfach weniger Lanes genutzt. Gleiches gilt für x16-Slots, die nur mit einem oder vier Lanes angebunden sind. Die sind dann nur so lang, damit die Grafikkarte Halt hat. "Verkabelt" sind aber nur eine bzw. vier Leistungen.

Gruß

Michael

Benutzeravatar
Nimbus
Overclocker
Overclocker
Beiträge: 105
Registriert: 03 Jan 2006, 13:05
Wohnort: Suhr CH
Kontaktdaten:

Re: Motherboard mit PCI-E Steckplatz unten

Beitrag von Nimbus » 06 Nov 2012, 14:28

doelf hat geschrieben:Ja, bei PCIe handelt es sich ja um einzelne Lanes. Steckt eine kürzere Karte im Steckplatz, werden einfach weniger Lanes genutzt. Gleiches gilt für x16-Slots, die nur mit einem oder vier Lanes angebunden sind. Die sind dann nur so lang, damit die Grafikkarte Halt hat. "Verkabelt" sind aber nur eine bzw. vier Leistungen.

Gruß

Michael
och jetzt knopf aufgegangen, vielen dank für die info! Macht die Boardsuche um einiges einfacher... :D
Nicht die Jahre in unserem Leben zählen, sondern das Leben in unseren Jahren zählt.

Benutzeravatar
Loner
Moderator
Moderator
Beiträge: 5179
Registriert: 17 Feb 2004, 14:48

Re: Motherboard mit PCI-E Steckplatz unten

Beitrag von Loner » 06 Nov 2012, 15:29

SSD auf jeden Fall 256GB, die 128 sind einfach zu schnell voll und dann wird sie lahm, zumal die meisten 128er sowieso deutlich langsamer sind als ihre 256GB Geschwister. Wenn du es gerne riskant magst, kannst du auch 2x128GB als Raid-0 auf den aktuellen 77er Chipsätzen von Intel versuchen, da geht mit den aktuellen Treibern nämlich TRIM.

Ich hab gerade zwei betagte Crucial C300 128er als Raid-0 in meinem HTPC verbaut, da spuckt mir der Benchmark 660MB/s lesend aus, das sollte reichen fürs Bluray schauen und Torchlight 2 zocken :)

der doelf hat schon zwei 830er Samsung SSDs (256GB) als Raid-0 getestet und war durchaus angetan wenn ich seine Reaktionen richtig gedeutet habe :mrgreen:
sapere aude!

Benutzeravatar
The Grinch
Administrator
Administrator
Beiträge: 8523
Registriert: 17 Feb 2004, 07:12

Re: Motherboard mit PCI-E Steckplatz unten

Beitrag von The Grinch » 06 Nov 2012, 15:50

Vielleicht testet er ja mal zwei 840pro im RAID 0! :lol:

Benutzeravatar
Nimbus
Overclocker
Overclocker
Beiträge: 105
Registriert: 03 Jan 2006, 13:05
Wohnort: Suhr CH
Kontaktdaten:

Re: Motherboard mit PCI-E Steckplatz unten

Beitrag von Nimbus » 06 Nov 2012, 15:50

jop, die grossen SSD sind ja fast doppelt so schnell...noch schneller ?! :shock:
Nicht die Jahre in unserem Leben zählen, sondern das Leben in unseren Jahren zählt.

Benutzeravatar
Nimbus
Overclocker
Overclocker
Beiträge: 105
Registriert: 03 Jan 2006, 13:05
Wohnort: Suhr CH
Kontaktdaten:

Re: Motherboard mit PCI-E Steckplatz unten

Beitrag von Nimbus » 06 Nov 2012, 16:01

The Grinch hat geschrieben:Vielleicht testet er ja mal zwei 840pro im RAID 0! :lol:
nö nix da, SSD im normal Betrieb reicht mir allemal. 8) oder SSD OCZ Revo-Drive 3 im raid? :D habt ihr mit den dingern auch schon selber erfahrungen gesammelt?
Nicht die Jahre in unserem Leben zählen, sondern das Leben in unseren Jahren zählt.

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34032
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Motherboard mit PCI-E Steckplatz unten

Beitrag von doelf » 06 Nov 2012, 16:04

Beim Lesen spielt die Größe keine Rolle, aber beim Schreiben sind die größeren Modelle schneller. Ab 128 GB wird's interessant, die 256er sind meist ideal.

Gruß

Michael

Antworten