SSD M.2 und SATA

Fragt hier nach Einkaufstipps
[ask other members what you should buy]
Peter38
Overclocker
Overclocker
Beiträge: 181
Registriert: 27 Mär 2005, 09:21
Wohnort: bei Rottweil

SSD M.2 und SATA

Beitrag von Peter38 »

Guten Morgen Forum,
ich plane einen Teil meines 7 Jahre alten PC's zu erneuren.
Meine Wahl ist auf ein MB von MSI gefallen. Chipsatz X570 usw. Irgendwo habe ich mit bekommen, dass der erste SSD M.2 Steckplatz nicht SATA fähig ist.
Ich habe zunächst keine Idee was diese Tatsache für Nachteile hat, außer wenn man plant diesen ersten M.2 Platz in einen SATA RAID Verbund ein zu setzen.
Kann mir jemand sonstige Gründe erläutern?

Besten dank und ein schönes Wochenende,
Peter

Benutzeravatar
Mausolos
Insider
Insider
Beiträge: 1113
Registriert: 09 Mär 2015, 20:50
Wohnort: Vierländerregion

Re: SSD M.2 und SATA

Beitrag von Mausolos »

Welches Board hast du denn ins Auge gefasst?
Beim Gigabyte X570 Aorus Elite z.B. sind beide M.2 Steckplätze S-ATA oder PCIe-fähig.
Peter38 hat geschrieben:
11 Jan 2020, 08:02
Meine Wahl ist auf ein MB von MSI gefallen. Chipsatz X570 usw. Irgendwo habe ich mit bekommen, dass der erste SSD M.2 Steckplatz nicht SATA fähig ist.
Ich habe zunächst keine Idee was diese Tatsache für Nachteile hat, außer wenn man plant diesen ersten M.2 Platz in einen SATA RAID Verbund ein zu setzen.
Es gibt doch wahrscheinlich sechs S-ATA Steckplätze bei diesem msi-X570-Board. Für ein RAID genügen normalerweise vier davon.
Wenn die CPU die PCI-Express 4.0 Geschwindigkeit schafft und das Mainboard dies unterstützt, bietet es sich an, eine PCIe 4.0 SSD einzusetzen.
Linux :)

Peter38
Overclocker
Overclocker
Beiträge: 181
Registriert: 27 Mär 2005, 09:21
Wohnort: bei Rottweil

Re: SSD M.2 und SATA

Beitrag von Peter38 »

Hallo Mauselos,
das ist des Pudels Kern!
Es kommen zwei MSI Boards in Frage. Dabei möchte ich natürlich eine PCIe SSD einsetzen. Allerdings nur eine 3.0 von Samsung, ist schnell genug und preislich auch zu verdauen! Keine Absicht ein Raid Verbund zu etablieren.
Es wird nur eine, eben diese Samsung PCIe SSD eingesetzt. Ich wollte nur fragen welche Nachteile dieser nicht SATA fähige Stecksockel No 1 auf dem MSI Board evtl. bringt. Mir ist eben nicht besseres eingefallen als SATA.
Grüße,
Peter

Benutzeravatar
Mausolos
Insider
Insider
Beiträge: 1113
Registriert: 09 Mär 2015, 20:50
Wohnort: Vierländerregion

Re: SSD M.2 und SATA

Beitrag von Mausolos »

Peter38 hat geschrieben:
11 Jan 2020, 16:04
Ich wollte nur fragen welche Nachteile dieser nicht SATA fähige Stecksockel No 1 auf dem MSI Board evtl. bringt. Mir ist eben nicht besseres eingefallen als SATA.
Wenn deine M.2-Format SSD eine PCI-Express Schnittstelle hat, brauchst du doch eigentlich nicht nach dem langsameren S-ATA zu fragen. Eine M.2-Format SSD mit Serial ATA Schnittstelle würde an diesem Steckplatz einfach nicht erkannt.
Verrätst du uns auch, um welches Mainboard es sich handelt?
Linux :)

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35416
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: SSD M.2 und SATA

Beitrag von doelf »

Genau: Beherrscht der M2 PCIe, greift man etwas tiefer in die Tasche und nimmt diese Variante. SATA ist auf ca. 550 MB/s limitiert, ob als M2 oder als klassische SATA-Buchse auf dem Mainboard. Selbst günstige PCIe-SSDs schaffen hingegen 1.000 bis 2.000 MB/s.

Ich verwende aktuell ADATAs XPG SX8200 Pro, ist eine gute und schnelle Alternative zu Samsung:
https://geizhals.de/?fs=ADATA+XPG+SX820 ... loc=de&in=

Gruß

Michael
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Peter38
Overclocker
Overclocker
Beiträge: 181
Registriert: 27 Mär 2005, 09:21
Wohnort: bei Rottweil

Re: SSD M.2 und SATA

Beitrag von Peter38 »

Ist sicher ein Misverständnis, ich habe mich wohl etwas ungeschickt ausgedrückt.

Das neue Board wird ein MSI MPG X570 Gaming Plus.
Klar mache ich da eine SSD PCIe drauf. Nur nehme ich eine Samsung SSD 970 EVO Plus 500GB, M.2 mit 3500 MB/s, (vielleicht auch 1GB). Das reicht mir. Besser ist nur eine Corsair M.2 mit PCIe 4.0, mir aber zu teuer, soll auch lt CT nicht viel mehr bringen. Ich fahre ja nicht ständig benchmarks!
Das mit dem nicht SATA fähig hat mich nur interessiert, etwas wissen schadet ja bekanntlich nicht.
Wie gesagt: ein Raid ist nicht geplant.
Dann danke ich für die Antworten,
Grüße, Peter

Benutzeravatar
Mausolos
Insider
Insider
Beiträge: 1113
Registriert: 09 Mär 2015, 20:50
Wohnort: Vierländerregion

Re: SSD M.2 und SATA

Beitrag von Mausolos »

Peter38 hat geschrieben:
12 Jan 2020, 17:29
Das neue Board wird ein MSI MPG X570 Gaming Plus.
Klar mache ich da eine SSD PCIe drauf. Nur nehme ich eine Samsung SSD 970 EVO Plus 500GB, M.2 mit 3500 MB/s, (vielleicht auch 1GB)
PCIe-4.0x4 unterstützt nur der obere M.2-Steckplatz. Da kannst für die PCIe-3.0x4 SSD den unteren M.2 verwenden.

500GB oder 1TB: Wenn du in Zukunft hohe Datentransferraten möchtest, ist 1TB besser, weil diese SSDs auf mehr Flash-Blöcke parallel zugreifen können und daher beim Schreiben in der Geschwindigkeit nicht so drastisch einbrechen, wenn der SSD-Cache voll ist.

Übrigens gibt es eine Einschränkung bei den PCIe-x1 Steckplätzen: „PCI_E2 will be unavailable when installing the PCIe card in PCI_E4 slot.“
Linux :)

Peter38
Overclocker
Overclocker
Beiträge: 181
Registriert: 27 Mär 2005, 09:21
Wohnort: bei Rottweil

Re: SSD M.2 und SATA

Beitrag von Peter38 »

Hallo Mausolos,
Ja, ich glaube ich sehe das so richtig: der obere M2 Platz ist 4.0 und direkt an die CPU angebunden. Wenn ich es richtig verstehe geht 4.0 eben nur wegen dieser direkt Anbindung.
Ist mir klar, dass wenn ich da eine SSD 3.0 rein stecke dann eben die Datenrate entsprechend sinkt. Ich will ja keinen Spielboliden haben, sondern eben Teile meines Alten auf etwa aktuellen Stand bringen. G-Karte habe ich eine ordentliche (glaube ich), diese und NT will ich weiterhin nutzen.
Diese Corsair M.2 für PCIe 4.0 geht erst ab 220 Euronen, ist es mir im Moment nicht wert.
Sonst nehme ich Tips aber gern an. Es ist ach klar, dass ich für mehr Cash auch ein anderes MB nehmen kann. Brauche aber z.B. kein WiFi, Kabel tut es auch! :lol:
Wo hast Du das:
Zitat: Übrigens gibt es eine Einschränkung bei den PCIe-x1 Steckplätzen: „PCI_E2 will be unavailable when installing the PCIe card in PCI_E4 slot.“ gefunden?

Gruß, Peter

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35416
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: SSD M.2 und SATA

Beitrag von doelf »

Das steht auf der Produktseite bei MSI:
https://de.msi.com/Motherboard/MPG-X570 ... cification
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Peter38
Overclocker
Overclocker
Beiträge: 181
Registriert: 27 Mär 2005, 09:21
Wohnort: bei Rottweil

Re: SSD M.2 und SATA

Beitrag von Peter38 »

Hallo doelf,

soweit war ich noch nicht vorgestossen, vielen Dank.
Bisher habe ich ausser der G-Karte nichts um andere Steckplätze zu belegen.
Grüße,
Peter

Antworten