LCD-TV mit FullHD über VGA?

Fragt hier nach Einkaufstipps
[ask other members what you should buy]
Peter M.
Insider
Insider
Beiträge: 1830
Registriert: 13 Mär 2004, 18:22

Re: LCD-TV mit FullHD über VGA?

Beitrag von Peter M. » 21 Aug 2009, 14:16

Einen hellen Pixeldefekt hätte ich auch sofort zurückgeschickt, gar keine Frage, Spezifikation hin oder her.

Peter M.
Insider
Insider
Beiträge: 1830
Registriert: 13 Mär 2004, 18:22

Re: LCD-TV mit FullHD über VGA?

Beitrag von Peter M. » 28 Aug 2009, 11:40

So, nun habe ich auch die analogen Ausgänge gefunden (Bild und Ton) - die verstecken sich in den SCART-Anschlüssen.

Nun habe ich schonmal Stereoton über die vorhandene Musikanlage, und kann hektikfrei etwas Schönes für 5.1 suchen.

Eine Bekannte von mir hat sich denselben Fernseher zwei Nummern kleiner geholt (37LH4000). Dort wird er an DVB-S betrieben, noch über SCART und demnächst über HDMI. Schon an SCART sieht das Bild sehr gut aus, kein Vergleich zu Kabel analog wie bei mir momentan noch :?

Benutzeravatar
fantacoon
Overclocker
Overclocker
Beiträge: 114
Registriert: 27 Jan 2005, 09:27

Re: LCD-TV mit FullHD über VGA?

Beitrag von fantacoon » 05 Jun 2010, 20:19

Hallo au-ja-ler,

ich wärme mal das Thema mal wieder auf, da ich ne Frage zum LCD-TV habe.

Ich habe mir jetzt überlegt einen LCD-TV als Monitor-Ersatz auf den Schreibtisch zu stellen (mit entsprechendem Abstand versteht sich), da ich jetzt zur WM TV sehen und das Teil auch als Moni nutzen möchte.
:?: Beim Abstand von ca. 1,5m sollte ein 32" ok sein oder?

Dazu habe ich mir natürlich auch diesen Thread ordentlich durchgelesen. Ihr redet hier aber meistens von Riesen Glotzen ab 40"...

Grundsätzlich habe ich mir mal die LG LHx Reihe angeschaut, da diese Preis-Leistungsmäßig gut ist im MM mal die Bild-Quali am PC via HDMI angeschaut und war zufrieden.

:?: Was ich absolut noch nicht auf die Reihe kriege ist, ob es Sinn macht Bildverbesserer zu verwenden (100Hz, Smooth Motion Technology, usw.) ?
Folgende Geräte gibt es bei LG dazu:

LG 32LH3000 / LG 32LH4000 > 50Hz (der wirkliche Unterschied der beiden Geräte ist mir Schleierhaft)
LG 32LH5000 / LG 32LH4900 > 100Hz mit Smooth Motion Technology > ist das SINNVOLL?
leider konnte ich Samsung-Geräte am PC nicht ansehen > gibts da vergleichbare Produkte?

:?: Was haltet Ihr grundsätzlich von LED? Sollte man die Geldbörse soweit aufmachen (kostn fast das doppelte...) oder ist der Sprung nicht so stark?

:!: Ich möchte mir einfach nen Moni-Ersatz hinstellen, der auch Fernsehen vernünftig packt hier und da nen Strategiespiel (am PC) erlaubt und am DVI-HDMI-Adapter laufen soll.

Wie Ihr seht ist das Thema absolutes Neuland für mich und ich fühle mich bei dieser Produkte-Flut hoffnungslos überfordert :roll:
Vielleicht kann mir einer von Euch helfen - Ihr habt ja alle schon sone große flache Flunder...

Gruß fanta
fantacoon---------------------
~~~~~~medwav~~~~~~
--------------------yo-fav-mo

Benutzeravatar
Loner
Moderator
Moderator
Beiträge: 5183
Registriert: 17 Feb 2004, 14:48

Re: LCD-TV mit FullHD über VGA?

Beitrag von Loner » 05 Jun 2010, 21:53

LED bringt nur bei den richtig teuren glotzen was, bei den billigen ist das reines Marketing. In deinem Fall bleibt dir nix als probieren. Ein Freund von mir hatte nen Philips, da ging zocken überhaupt nicht, weil der Input lag zu groß war. Je weniger Bildverbesserer, desto eher eignet sich ne Glotze für den Einsatz am PC. Oder du sucht dir einen, der nen speziellen PC Modus hat, in dem alle Bildoptimierer deaktiviert sind.
sapere aude!

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34082
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: LCD-TV mit FullHD über VGA?

Beitrag von doelf » 06 Jun 2010, 16:44

LEDs kommen nur für die Hintergrundbeleuchtung zum Einsatz, da gibt es zwei Varianten:
- LEDs nur am Rand
- LEDs über die ganze Fläche

Eigentlich bringt nur das ganzflächige Konzept Vorteile, den es bietet zumindest die Möglichkeit weniger Strom zu verbrauchen und die Ausleuchtung gleichmäßiger umzusetzen. Mehr Hertz bedeutet in erster Linie mehr Geld. Im Gegensatz zur Röhre bringt die Steigerung keinen Flimmervorteil und schluckt mehr Strom.

Gruß

Michael

Benutzeravatar
fantacoon
Overclocker
Overclocker
Beiträge: 114
Registriert: 27 Jan 2005, 09:27

Re: LCD-TV mit FullHD über VGA?

Beitrag von fantacoon » 06 Jun 2010, 18:56

Hallo Jungs,

danke für die schnellen Antworten. Hab ichs mir doch gedacht, dass der Sunny-Fritze mir watt vorspinnt! :sunglasses:
Ick hab mir soeben den LG 32LH3000 bestellt ohne Schnickschnack!!! Mal sehen wie der sich in der wahren Praxis schlägt. Meld mich wenn das Teil da iss... bis die Tage.

Gruß fanta
fantacoon---------------------
~~~~~~medwav~~~~~~
--------------------yo-fav-mo

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34082
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: LCD-TV mit FullHD über VGA?

Beitrag von doelf » 07 Jun 2010, 09:34

Wenn ein Computer dran soll, ist weniger definitiv mehr. Die Filter machen ja nur dann Sinn, wenn die Quelle ein Signal liefert, das für die Auflösung des Fernsehers umgerechnet werden muss. Aber auch dann sieht analoges Fernsehen immer noch mies aus. Ich denke der LG 32LH3000 ist eine sinnvolle Lösung.

Gruß

Michael

Benutzeravatar
fantacoon
Overclocker
Overclocker
Beiträge: 114
Registriert: 27 Jan 2005, 09:27

Re: LCD-TV mit FullHD über VGA?

Beitrag von fantacoon » 26 Jun 2010, 13:56

Hallo au-ja,

ich möchte mich noch ein mal zurückmelden. Der TV ist inzwischen da und ich nutze ihn auch schon. Da der erste Anbieter das Gerät nicht liefern konnte musste ich zwischenzeitlich einen anderen woanders bestellen. Deswegen ist es jetzt der LG 32LH3010 geworden statt dem 3000.

Wie schon vorredent, wird er hauptsächlich am Rechner genutzt. Das macht er wirklich gut. Das Bild ist sehr scharf. Bewegungen sind nicht verschliert. Die Ausläuchtung ist sehr gut (keine Lichthöfe zu sehen) bei der aktuellen Einstellung: Beläuchtung sehr niedrig, da das Bild zum arbeiten viel zu krass ist. Das Spiele an dem Teil macht besonders Spaß, da ich endlich mal richtig viel sehe (war verwundert, dass sich Tropico 3 auf meiner X1950 bei 1920x1080 spielen läßt). Interessanter Weise ist die Bildqualität auch am VGA-Anschluß hervorragend - vorausgesetzt mach besitzt ein Grafikkarte die über ein annehmbares analogen Bild verfügt (ATI x800 GTO = ja; ATIx1950 PRO = no go :pukeon: ; ATI mobile im Laptop = ja; Intel standard onboard = ja)

Der Tv hat ein PVA-Panel was zu einem angenehmen Blickwickel und Farbenstbilität führt, Es muss selbsterklärend aufgrund der Größe des Bildes mit der Helligkeitsabnahme mit zunehmende Winkel in Kauf genommen werden.

Als TV konnte ich ihn nur am analogen Kabel probieren. Das ist natürlich fatal (!) Mit Bildstörungen geht der TV verschieden, von ok bis absolut nicht ansehbar um. Leider hab ich kein digital TV - das wäre selbstverständlich ansprechender (werde mir aber keins zulegen - da für mich unwichtig).

An externen Playern macht der TV beim Anschluß eines HDMI geräten einen guten bis sehr guten Eindruck (wird auch gleich erkannt etc.) - am Scat-Anschluß einen annehmbaren aber auf keinen Fall hervorragendes Bild.

Was mich sehr stört ist die Größenanpassung des Bildes. Es gibt beispielsweise keinen Modus für Original-Auflösung, nur vordefinierte Seitenverhältnisse, die nie wirklich passen wollen, wenns nicht 16:9 ist. Die Auto-Funktion ist das letzte: entweder wird das Bild völlig überstreckt oder übertrieben klein mit dicken schwarzen Rahmen dargestellt. Mein PC-Bild beispielsweise bekomme ich nur über die Overscan-Funktion des Grafikkarten-Treibers auf Vollbild (interessanterweise ohne Qualitätseinbuße - zumindest nicht sichtbar). Des weiteren gibt es einen Zoom-Modus und einen Kino-Zoom-Modus mit dem man entsprechend das Bild in einem vernünftigen Vollbid bekommt aber (weil gezoom) mit dem Mackel des entsprechenden Qualitätsverlustes.

Der Videotext ist Standard (also kein geteiltes Bild nutzbar) und arschlahm - kann getrost als unterstes Niveau bezeichnet werden (das kann unser alter Löwe Röhre um Welten besser und sogar im Text per Cursor navigieren).

Auch hat das Gerät kein PiP was zapper-freunde stören dürfte. Grundsätzlich sind die Funktionen auf das wesentliche beschränkt. Das Menu ist übersichtlich aber Fuktionsarm! Es lassen sich aber die Einstellungen je Anschluß abspeichern was wiederum gut ist. Darüber hinaus können zwei persönliche Modi abgespeichert werden.

Zum Gehäuse: Der glänzende Kunstoffrahmen ist gut verarbeitet gefällt mir persönlich aber garnicht (ständig Spiegelungen da kannst du nur :pukeon: ). Das Panel selbst ist nicht wirklich matt aber auch nicht glänzend - also auch bei Sonneneinstrahlung vernünftig nutzbar. Der Ständer/Fuß ist stabil genug und ebenfalls glänzend.

Ich sitze jetzt etwa 1m entfernt und schreibe den Bericht angenehm ohne an den Bildschirm herangehen zu müssen, das ist sehr angenehm gegenüber dem vorher genutztem 21er mit 1600x1200 CRT. Hätte vorher gedacht, dass die Diagonale von rd. 80cm problematisch werden könnte. Alles in allem bin ich recht zufrieden. Es müssen hier und da angesprochene Kompromisse in Kauf genommen werden. Für den Preis von rd. 370 EUR ist das Teil aber mehr als i.O. wenn man vergleicht was man zu diesem Preis an Monitor bekommt.

so far ich wünsche noch ein schönes sonnenreiches WE.

Gruß fanta
fantacoon---------------------
~~~~~~medwav~~~~~~
--------------------yo-fav-mo

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34082
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: LCD-TV mit FullHD über VGA?

Beitrag von doelf » 26 Jun 2010, 14:26

Danke für den Erfahrungsbericht!

Was die automatische Größenanpassung betrifft, so liegt das Problem aber auch bei den TV-Sendern. Einige strahlen alte Filme im 4:3 mit Balken aus, für Vollbild muss man dann auf 16:9 hochrechnen und dann geht die Auflösung gar nicht mehr. Gerade Kabel 1 und Tele 5 sind mir da negativ aufgefallen, bei ARD und ZDF geht es ganz gut.

Gruß

Michael

Peter M.
Insider
Insider
Beiträge: 1830
Registriert: 13 Mär 2004, 18:22

Re: LCD-TV mit FullHD über VGA?

Beitrag von Peter M. » 17 Aug 2010, 21:46

Richtig, selbst im digitalen Kabel (mein 47LH4000 wird inzwischen mit CI-Karte an "digitalem Empfang" von KD für 2,90 im Monat betrieben) wird bei manchen Sendern nicht ordentlich ausgestrahlt, so dass man manuell herzoomen muss. Der Modus 14:9 leistet da oft gute Dienste.

Fürs analoge VGA-Signal gilt das gleiche: Das Signal enthält ja keine Information, wie es "gehört". Füttert man aber 1920x1080 ein, und findet das gut versteckte "automatisch anpassen" im Menü "Bild", dann stellt der LH das pixelgenau und rasiermesserscharf dar. An HDMI wählt man im Quick Menü "Just Scan" und hat wieder pixelgenau 1920x1080 ohne Beschnitt.

Fußball in HD war dann aber schon ein Qualitätssprung, auch wenn's nur 720p ist.

Antworten