HiQ au-ja.de Edition Komplettsysteme

Möchtet ihr unsere Testberichte ergänzen oder kritisieren?
[contribute information to our reviews]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34308
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

HiQ au-ja.de Edition Komplettsysteme

Beitrag von doelf » 18 Jun 2009, 17:41

In Zusammenarbeit mit den Technikern von HiQ Computer haben wir Komplettsysteme zusammengestellt, denn nicht jeder Kunde will seinen Computer eigenhändig zusammenbauen. Unser Augenmerk war dabei auf qualitativ hochwertige Komponenten, einen fairen Preis und eine hohe Leistung bei zugleich niedrigem Stromverbrauch gerichtet.

Bild

Im Rahmen dieses Artikels werden wir die ersten beiden dieser Komplettsysteme vorstellen und ihre Leistung in umfangreichen Benchmarks dokumentieren. Da wir diese Systeme zusammengestellt haben, werden wir auf eine Bewertung selbstverständlich verzichten ;-)

Zur Produktvorstellung: HiQ au-ja.de Edition Komplettsysteme
https://www.au-ja.de/review-hiq-au-ja-edition-1.phtml

Benutzeravatar
Loner
Moderator
Moderator
Beiträge: 5194
Registriert: 17 Feb 2004, 14:48

Re: HiQ au-ja.de Edition Komplettsysteme

Beitrag von Loner » 18 Jun 2009, 19:02

Glückwunsch zur gelungenen Umsetzung der Idee!

Beide Systeme erscheinen mir sehr gut zusammengestellt, ein paar Verbesserungsvorschläge kann ich mir allerdings nicht verkneifen :)

Ich würde in beiden Fällen zu einem schwächeren bzw. besser dimensionierten Netzteil greifen.

Für das kleine System sollte auch ein 330W NT locker ausreichen, auch wenn die Graka mal aufgerüstet wird oder noch eine Platte dazu kommen.
Beim Prozessor bin ich mir nicht sicher obs ein 8200er oder 8400er nicht auch tut, aber da weiß ich nicht, was das preislich ausmacht bzw. obs sinnvoll ist hier zu sparen.

Beim Mittelklasse-Modell sollte ein 450W Netzteil reichen. Hier stellt sich dann allerdings die Frage, ob das dann auch eine Lüftersteuerung mit an Board hat, welche meiner Meinung nach zwingend notwendig ist, da ich die Antec Lüfter auch auf leisester Einstellung zu laut finde.
Außerdem finde ich die Festplatte als Systemplatte überdimensioniert, ich würde hier zu einer flotten (iometer-flott) 320er greifen und die WD EADS als Upgrade anbieten.

Bevor man die Systeme der c't zum Testen gibt, sollte man die Platten mit einem Sharkoon Vibe-Fixer entkoppeln. (was sich insbesondere beim Rebel9 anbietet)
Und um den Silent-Gedanken abzurunden, sollten auch die Lüfter mit Silikon-Entkopplern befestigt werden.

Ich bin jedenfalls auf die Topmodelle gespannt. Die haben dann hoffentlich eine GTX285 und eine Samsung SSD (Samsung SSD PB22-J 2.5" 64GB, SATA II (MMCRE64G5MXP-0VB)), oder? :wink:
sapere aude!

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34308
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: HiQ au-ja.de Edition Komplettsysteme

Beitrag von doelf » 18 Jun 2009, 19:38

Nein, das sollen vernünftige Rechner werden - im bezahlbaren Rahmen.

Zu den Netzteilen: Die Effizienz wird durch die schwächeren Netzteile nicht besser, aber so kann man flexibel auch zu einer Radeon HD 4870 oder 4890 greifen und die Kabel sind ordentlich lang.

Wer Geld sparen will, kann ja eine andere CPU ordern, der Pentium E6300 ist ja auch nicht von schlechten Eltern ;-)
Der E8500 kommt zum Einsatz, da der Grundpreis wegen der gewählten Komponenten nicht viel niedriger sein kann und ein Pentium E6300 würde dann etwas billig aussehen.

Gruß

Michael

Benutzeravatar
Loner
Moderator
Moderator
Beiträge: 5194
Registriert: 17 Feb 2004, 14:48

Re: HiQ au-ja.de Edition Komplettsysteme

Beitrag von Loner » 18 Jun 2009, 20:18

naja, man müsste ja bloß die GTX in eins der Systeme stecken und die Samsung SSD kostet auch "nur" 159 € für Endkunden. Da dürfte man immer noch knapp unter 1000€ sein.
sapere aude!

Gast

Re: HiQ au-ja.de Edition Komplettsysteme

Beitrag von Gast » 18 Jun 2009, 20:32

Die Rechner sind sehr schön, am Budget Angebot kann meiner Meinung nach noch (nach unten) gefeilt werden:
- Biostar A770 A2G+ oder Intel äquivalent (Ersparnis ca. 30 Euro)
- AMD Athlon II X2 250 oder Intel E6300 (Ersparnis ca. 90 Euro)
Ersparnis ca. 120 Euro
CPU Power sollte für eine 4770er ausreichen

Ab Midrange sollte auf jeden Fall ein Vibe Fixer installiert sein. Mein Gehäuse sieht jedenfalls keine HDD ohne.

Ich wiederhole mich aber gern: beide Rechner sind meiner Meinung nach sehr schön zusammengestellt.

Viele Grüße,

Christian

Benutzeravatar
The Grinch
Administrator
Administrator
Beiträge: 8592
Registriert: 17 Feb 2004, 07:12

Re: HiQ au-ja.de Edition Komplettsysteme

Beitrag von The Grinch » 19 Jun 2009, 06:18

Ich finde beide System, so wie zusammen gestellt, sehr schön!

Sicher kann man immer, nach Geschmack und Geldbeutel, Änderungen vornehmen,
in diesem Fall sollen die Systeme so "Universell" und Preiswüdig wie Möglich sein.

Jetzt fehlt nur noch die Zusammenstellung der Ultimativen "Rechner-Rennsemmel",
für Diejenigen die den Hals nie voll kriegen.

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34308
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: HiQ au-ja.de Edition Komplettsysteme

Beitrag von doelf » 19 Jun 2009, 08:23

Für die hatte Patrick sich neulich mal ausgetobt:
http://www.hiq24.de/xtc/products/Komple ... h-End.html

:twisted:

Benutzeravatar
The Grinch
Administrator
Administrator
Beiträge: 8592
Registriert: 17 Feb 2004, 07:12

Re: HiQ au-ja.de Edition Komplettsysteme

Beitrag von The Grinch » 20 Jun 2009, 06:23

*AUTSCH*
5K Doppelmark, das reicht ja schon fast an meine WS690 ran ...

Jani

Re: HiQ au-ja.de Edition Komplettsysteme

Beitrag von Jani » 30 Jun 2009, 00:13

Hallo zusammen,

gratulation zu dem Review und HIQ zu den gelungenden Kompositionen!

Erschrecken aber zeigt sich für mich folgendes:
IDLE Verbrauch (beim Budget PC 63 zu Mid-PC 99 Watt)!

Computer Base bescheinigt einem System mit 4650 einen um 31 Watt niedrigeren Idle Strom verbrauch als dem Selben mit 4770:
http://www.computerbase.de/artikel/hard ... gsaufnahme

Demnach würden zusammengerechnet nur 5 Watt(99-63-31) Watt auf Quadcore, größeres NetzTeil, sparsameren DDR3, Mainboard, entfallen?

Ich finde, dass fast alle aktuellen Grafikkarten haben einfach schlecht umgesetzte Stromsparmechamismen(Nvidia ist hier ein wenig besser) - Wenn man den Rechner nur noch gelegendlich in 3-D Welten entführt ist es einfach ein Verschwendung von Energie,Geld,Heizen im Sommer, und dazu oft noch laut(nicht speziell in diesem Fall).
So mancher Rechner nutzt den 3D Modus der Grafikkarten dazu noch für Browsen via Safari, Powerdvd ect., von mp3 Visualisierungen und Bildschrimschonern zu ganz zu schweigen...

Bin etwas vom Thema abgekommen - unter Last wird die 4770 vermutlich das beste 3D-Leistung/Watt Verhältnis aller "Mid-Range und aufwärts" Karten auf dem Markt haben.

Hoffe ihr konntet mir folgen und vielleich weiss ja jemand inwieweit der Idle Verbrauch tatsächlich von den beiden Grafikkarten abhängt.

Gruß
Jan

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34308
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: HiQ au-ja.de Edition Komplettsysteme

Beitrag von doelf » 30 Jun 2009, 08:16

Der Idle-Unterschied 4670 zu 4770 liegt bei 18 Watt, hier beide Karten auf einem identischen System:
https://www.au-ja.de/review-powercolor-hd-4730-12.phtml

Der Rest geht auf Mainboard und Prozessor. Eine NVIDIA GeForce 9800 GT oder GTS250 ist übrigens noch schlechter, also ist die 4770 in dieser Klasse der beste Kompromiss - selbst im Idle.

Wer nicht viel spielt, aber Rechenleistung braucht, kann natürlich auch eine 4670 in das AMD-System setzen. Das Netzteil macht nicht viel Unterschied aus, aber ich würde dann auch das kleinere nehmen.

Gruß

Michael

Antworten