Lian Li PC-70B - Luxuriöser Big-Tower aus Aluminium

Möchtet ihr unsere Testberichte ergänzen oder kritisieren?
[contribute information to our reviews]
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34613
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Lian Li PC-70B - Luxuriöser Big-Tower aus Aluminium

Beitrag von doelf » 27 Jun 2009, 14:20

In unserem heutigen Artikel möchten wir den Big-Tower PC-B70 B vorstellen, ein schwarzes Aluminium-Gehäuse der Oberklasse des bekannten Herstellers Lian Li. Das PC-B70 B bietet Platz für zehn entkoppelte Festplatten und fünf 5,25-Zoll Laufwerke, man kann zwei Netzteile verbauen und Mainboards bis hin zum E-ATX Format. Lian Li hat bereits vier großformatige Lüfter mit 120 bzw. 140 mm Durchmesser vormontiert und diese mit einer dreistufigen Regelung versehen.

Bild

Zuletzt hatten wir etwas kleinere Modelle von Lian Li präsentiert, darunter das Mini-ITX-Gehäuse PC-Q07 sowie die Midi-Tower PC-B25 Blue Ring und PC-60F. Verglichen mit diesen Modellen ist das Lian Li PC-B70 B mit einem Preis von deftigen 269,90 Euro inklusive Mehrwertsteuer und zuzüglich Versandkosten schon ein ganz anderes Kaliber.

Zum Testbericht: Lian Li PC-B70 B - Luxuriöser Big-Tower aus Aluminium
https://www.au-ja.de/review-lian-li-pc-b70-b-1.phtml

Benutzeravatar
Loner
Moderator
Moderator
Beiträge: 5202
Registriert: 17 Feb 2004, 14:48

Re: Lian Li PC-70B - Luxuriöser Big-Tower aus Aluminium

Beitrag von Loner » 28 Jun 2009, 19:30

Inzwischen wurde der Intel CPU-Kühler gegen den Cooler Master Hyper Z600 getauscht, welcher gerade so ins Gehäuse passt. (noch 1 Millimeter breiter und er wäre mit der Versteifungsstrebe kollidiert.) Allerdings war die Montage dank dem Backplate-Ausschnitt auf dem Tray ein Kinderspiel.

Die Gehäuselüfter wurden auf L(ow) gestellt, der Z600 ist im Passiv-Einsatz.
Als CPU wurde ein Intel Q9300 verbaut. (läuft auf Standard-Takt)
Bei 24,7°C Außentemperatur pendeln sich idle die CPU-Temperaturen bei ca. 44°C ein. (gemessen mit CPUTempWatch 1.0.9)
Bei Belastung mit Core2MaxPerf auf allen Kernen steigen die Temeraturen bis auf 65°C, die CPU ist laut Intel Monitor dann immer noch 40°C vom Limit entfernt. (hier muss ich allerdings nochmal einen längeren Testlauf durchführen um zu schaun, ob die Temps nicht noch weiter steigen.)

Dabei ist das System fast nicht zu hören. Nur wenn es nachts still ist, hört man die Lüfter ganz leicht rauschen. Trotzdem reicht die Lüfter-Leistung um einen Q9300 passiv zu kühlen. :mrgreen:

Das Strommessgerät zeigt bei CPU-Volllast 99 Watt an. Idle braucht das System um die 60 Watt. Mit dem vorher verbauten E8200 und 2GB Ram weniger waren es um die 50 Watt.
sapere aude!

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34613
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Lian Li PC-70B - Luxuriöser Big-Tower aus Aluminium

Beitrag von doelf » 28 Jun 2009, 19:43

Die Bilder vom Cooler Master Hyper Z600 sind jetzt online zusammen mit ein paar neuen Außenaufnahmen. Insgesamt 76 Fotos!

Marlow
Gelegenheits-Bastler
Gelegenheits-Bastler
Beiträge: 15
Registriert: 11 Okt 2009, 03:52

Re: Lian Li PC-70B - Luxuriöser Big-Tower aus Aluminium

Beitrag von Marlow » 20 Okt 2009, 07:00

Schöner ausführlicher Test, ABER

ich frage mich, WIE Du es geschafft hast, die PLED anzuschliessen?
Der 70F hat ja einen 3 Pin Anschluss und laut Anleitung ist dies bei
dem hier getesteten Case ebenfalls so.

Denke das ein 2 Pin Standard ist und man dies vielleicht erwähnen sollte.

Die Abbildung auf Seite 10 mit dem Kühler ist Spitze, denn diese ist
doch sehr aussagekräftig!!

Mit Deinem Fazit bin ich auch nicht so ganz einverstanden ;)
In dieser Preisregion sollte man doch etwas mehr erwarten, naja, ist
vielleicht auch nur Ansichtssache.
Dein Zitat
Lediglich einige CPU-Kühler der Monsterklasse sorgen auch im PC-B70 für Probleme
halte ich für unpassend, da man doch davon ausgehen sollte, das gerade solche Kühler hier zum Einsatz
kommen werden!
Unter den positiven Punkten steht: Staubfilter
Dies ist auch nur teilweise richtig, da der wichtigste fehlt (der fürs NT)!
Ist die Luftzufuhr fürs NT nicht arg knapp?


Gruss Marlow

Benutzeravatar
Loner
Moderator
Moderator
Beiträge: 5202
Registriert: 17 Feb 2004, 14:48

Re: Lian Li PC-70B - Luxuriöser Big-Tower aus Aluminium

Beitrag von Loner » 20 Okt 2009, 12:06

Hi,

zur P-LED kann ich nur sagen, dass ich mich da an keine Probleme erinnern kann, offenbar passt die bei Intel-Boards problemlos. :)
Ich muss aber am Wochenende eh nochmal ins Gehäuse kriechen, wenn ich dran denk, schau ich nochmal nach.

Also ich persönlich finde das Lian-Li bei diesem Gehäuse einfach an sehr viele Kleinigkeiten gedacht hat, die ich bisher bei anderen Gehäusen immer bemängelt habe.
Von daher finde ich den Preis für die gebotene Leistung (Qualität, Verarbeitung, Lieferumfang usw.) angemessen. Sicher, man bezahlt auch etwas für den Namen.

Unter dem Netzteil befindet sich ja so ein Lochblech welches recht feinmaschig ist, das sollte größere Flusen und Wollmäuse wirkungsvoll abhalten.
Da das Netzteil an dieser Einbauposition nicht mit Abwärme aus dem Gehäuse beaufschlagt wird und zugleich an der kühlsten Stelle sowohl von außen als auch aus dem Gehäuse Luft ansaugen kann, sehe ich da keinerlei Probleme. Würde man hier einen richtigen Staubfilter aus Mesh o.ä. verbauen, wäre der innerhalb kürzester Zeit dicht und das NT würde wirklich keine Luft mehr bekommen. Von daher finde ich die von Lian Li gewählte Lösung (Schutz gegen große Staubpartikel ohne den Luftdurchsatz einzuschränken) für konsequent und sinnvoll.

Gruß
Loner
sapere aude!

Marlow
Gelegenheits-Bastler
Gelegenheits-Bastler
Beiträge: 15
Registriert: 11 Okt 2009, 03:52

Re: Lian Li PC-70B - Luxuriöser Big-Tower aus Aluminium

Beitrag von Marlow » 20 Okt 2009, 12:59

Hey Loner

So, das mit dem PLED-Anschluss ist geklärt.
Ich konnte ja nicht aufs Board schauen, da es noch verpackt ist und in der Anleitung
steht 2 Pin. Habe gerade bei Asus angerufen und die sagten, es ist ein 3 Pin Anschluss
vorhanden, man schrieb nur 2 Pin, weil der mittlere ungenutzt ist.

Habe nochmal beide verglichen 70F(FB) und 70B und Du hast recht, der hier getestete
ist sein Geld wert!!

Freunlichst, Marlow

Marlow
Gelegenheits-Bastler
Gelegenheits-Bastler
Beiträge: 15
Registriert: 11 Okt 2009, 03:52

Re: Lian Li PC-70B - Luxuriöser Big-Tower aus Aluminium

Beitrag von Marlow » 01 Dez 2009, 15:03

Hallo

Passen in die 3,5 Zoll HDD-Schächte des hier getesteten Towers auch 2.5 Zoll Platten (SSDs)?

Das Problem ist, wem soll ich glauben, in der Anleitung heißt es ja, laut Caseking heißt es nein!!!

Gruss und vielen Dank vorab, Marlow

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34613
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Lian Li PC-70B - Luxuriöser Big-Tower aus Aluminium

Beitrag von doelf » 01 Dez 2009, 17:34

Die Antwort muss dir Loner geben, aber es sieht ganz gut aus:

Bild

Die 2,5-Zoll-Laufwerke werden immer von unten verschraubt und hier scheint es passende Bohrungen im Boden der Schubladen zu geben (z.B. 2. von oben).

Du kannst natürlich immer einen Adapter verwenden, das geht praktisch mit allen Gehäusen.

Gruß

Michael

Marlow
Gelegenheits-Bastler
Gelegenheits-Bastler
Beiträge: 15
Registriert: 11 Okt 2009, 03:52

Re: Lian Li PC-70B - Luxuriöser Big-Tower aus Aluminium

Beitrag von Marlow » 01 Dez 2009, 18:43

Hallo Michael

So steht das in der Anleitung. Dies wäre demnach das, was Dein Foto (vielen Dank) auch aussagt.
Bild

Das mit den Adaptern ist so eine Sache. Lian Li hat ja extra 2 dafür, nur auf newegg.com
haben sich viele beschwert, da dieser nicht passen würde, obwohl auch ihr Tower ein Lian Li ist.


Gruss Marlow

Benutzeravatar
Loner
Moderator
Moderator
Beiträge: 5202
Registriert: 17 Feb 2004, 14:48

Re: Lian Li PC-70B - Luxuriöser Big-Tower aus Aluminium

Beitrag von Loner » 02 Dez 2009, 00:56

Also das Bild zeigt ja schon, dass die notwendigen Bohrungen vorhanden sind. Ich muss den Tower die Tage aber eh nochmal hinterm Schreibtisch vorholen, da schau ich nochmal genau nach wenn ich dran denke. Davon abgesehen würde ich eine SSD im Zweifel einfach so rein legen oder im Notfall mit doppelseitigem Klebeband fixieren. Wo keine beweglichen Teile vorhanden sind, kann nix klappern und Abwärme ist auch kaum da.

Gruß
Loner
sapere aude!

Antworten