Im Test: Lian Li PC-V354

Möchtet ihr unsere Testberichte ergänzen oder kritisieren?
[contribute information to our reviews]
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 33536
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Im Test: Lian Li PC-V354

Beitrag von doelf » 12 Okt 2010, 15:35

Viele Käufer, die einen kompakten PC bauen möchten, schielen voller Begeisterung auf das winzige Mini-ITX-Format und verlieren Micro-ATX dabei aus den Augen. Sobald aber mehr als eine Steckkarte benötigt wird, reicht Mini-ITX nicht mehr aus und es muss ein bisschen mehr sein. Mit dem neuen Lian Li PC-V354 betrachten wir heute ein besonders elegantes Modell für die Zwischengröße Micro-ATX.

Bild

Dank der drei großformatigen Lüfter und Platz für 350 mm lange Grafikkarten bietet sich das leichte Lian Li PC-V354 insbesondere für Spieler an, die ihren Computer regelmäßig transportieren müssen. Mit seinem integrierten Kartenleser, USB-3.0-Anschlüssen und der Lüfterregelung eignet sich dieses Gehäuse aber auch für den Aufbau eines leisen Heimkino-PCs, der auch optisch zu begeistern weiß.

Zum Artikel: Lian Li PC-V354 - Micro-ATX-Gehäuse der Luxusklasse
https://www.au-ja.de/review-lian-li-pc-v354-1.phtml

kerbo

Re: Im Test: Lian Li PC-V354

Beitrag von kerbo » 21 Okt 2010, 16:57

Sehr schöner Test! Danke :!:

Hatte schon länger nach einem guten Test gesucht und muss hier auch ein Lob dafür aussprechen, dass die Problematik mit dem CPU-Kühler getestet wurde. Wäre es wirklich nicht möglich da gescheit einen größeren Tower-Kühler einzubauen (und der getestete ist ja schon vergleichsweise schmal ), wäre das Gehäuse für mich wohl leider gestorben - und das wo ich schon länger nach einem Micro-ATX Gehäuse mit Kompatibilität für Tower-Kühler gesucht hatte und große Hoffnungen in das Gehäuse gesteckt hatte.

Nun hätte ich noch eine Frage an den Autor:
Welches Mainboard wurde verwendet? Mir erscheint es so, als ob das verwendete Testmainboard den CPU-Sockel relativ weit unten sitzen hat, sodass es mit anderen Mainboards (wie zum Beispiel mit meinem Favorit dem Asus Rampage III Gene) eventuell doch funktionieren könnte.
Und könnte der CPU-Kühler nicht vielleicht vertikal passen?

Danke und Gruß :)
kerbo

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 33536
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Im Test: Lian Li PC-V354

Beitrag von doelf » 21 Okt 2010, 17:35

Den Kühler um 90°C zu drehen macht keinen Sinn, denn der muss ja mit dem Gehäuselüfter im Deckel zusammenarbeiten. Einen schmalen Tower zu verwenden und den Lüfter zu versetzen, macht für mich am ehesten Sinn. Und so weit unten war der CPU-Sockel leider auch nicht.

Als Testboard wurde ein ASUS M4A785-M mit dem Phenom II 940 verwendet:
http://www.asus.de/product.aspx?P_ID=ef ... templete=2

Bild

Gruß

Michael

kerze

Re: Im Test: Lian Li PC-V354

Beitrag von kerze » 30 Okt 2010, 12:41

Hallo,
Wie hoch darf denn der CPU Kühler sein? Könnte man einen breiten aber niedrigen z.B. Scythe Ninja Mini verwenden? Ein Mugan passt vermutlich nicht drunter.

Grüße
Dominic

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 33536
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Im Test: Lian Li PC-V354

Beitrag von doelf » 30 Okt 2010, 13:23

Probleme gibt es eigentlich nur mit Turmkühlern, bis zu 12 cm hohe Kühler sollten passen.

Gruß

Michael

Benutzeravatar
BananaJoe
Overclocker
Overclocker
Beiträge: 160
Registriert: 07 Jun 2004, 23:49
Wohnort: Bananenplantage

Re: Im Test: Lian Li PC-V354

Beitrag von BananaJoe » 31 Okt 2010, 15:56

Toller Test :)
Der ist ins Relevant Set der Gehäuse gelandet die ich mir kaufen würde, wenn ich mich von meinem jetzt schon in die Jahre gekommenen trenne. Kompakt und genug Platz für etliche HDDs, die dann noch von zwei 120er belüftet werden *thumb up*
iC2D E8400(2x3,0GHz)@Thermaltake BigTyp120VX / ASUS P5K (P35, 775) / 4x1GB Kingston DDR2 800 / MSI 9800 GT GDDR3 512MB @ AC+2x120mm Lüfter/ Samsung SyncMaster 2343BW / S-ATA: 2x250GB @RAID1 (PCIe 1x, Dawicontrol DC-300e), 2x80GB, P-ATA: 250GB / SilverStone ST50EF-Plus, 500W, 80Plus / Audigy2ZS / DVD: LG GH-22NS40, Sata / MS Win7 Pro. 64-Bit, MS Office 2007 H&S, KIS 2012

kerze

Re: Im Test: Lian Li PC-V354

Beitrag von kerze » 03 Nov 2010, 18:07

Noch eine Frage:
würde eine passiv gekühlte GigaByte Radeon HD 5770 (GV-R577SL-1GD), mit ca. 4cm überstehenden Kühler in das Gehäuse passen, oder ist dabei das NT im weg?

Grüße
Dominic

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 33536
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Im Test: Lian Li PC-V354

Beitrag von doelf » 04 Nov 2010, 08:17

Diese Karte ist meiner Einschätzung nach zu hoch, der Spielraum über der Platine der Grafikkarte bewegt sich so im Bereich von 2 cm:
Bild

Das Gehäuse steht zur Zeit bei Giorgio, ich kann man fragen, ob er das nachmessen kann.

Gruß

Michael

Benutzeravatar
Loner
Moderator
Moderator
Beiträge: 5143
Registriert: 17 Feb 2004, 14:48

Re: Im Test: Lian Li PC-V354

Beitrag von Loner » 04 Nov 2010, 08:57

ja, das würde mich auch interessieren ob man da eine Graka mit Wasserkühler unterbekommt :)

Platz für ne Pumpe ist ja da, 140 Radi im Deckel und 120er hinten raus, das sollte ganz gut klappen.
sapere aude!

laderio

Re: Im Test: Lian Li PC-V354

Beitrag von laderio » 17 Jul 2011, 11:20

Bei den technischen Daten werden die 2,5 Zoll "Laufwerksschächte" gar nicht erwähnt.

Antworten