Fast but Furious? - 8-fach DVD Brenner im Test

Möchtet ihr unsere Testberichte ergänzen oder kritisieren?
[contribute information to our reviews]

Wie findet ihr diesen Testbericht?

Gut
6
75%
Okay
2
25%
Schlecht
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 8

Gast

Beitrag von Gast » 22 Mär 2004, 12:14

Holger hat geschrieben:Hab gerade mit MSI telefoniert: Wir hatten von MSI einen Rückläufer bekommen, so dass es sich nicht um ein nagelneues Gerät gehandelt hat. Wenn es ganz böse kommt, kann es sogar das Gerät der c't gewesen sein - das würde wenigstens bestätigen, dass unser Test mit deren Ergebnissen in DIESEM Punkt übereinstimmt. Mir wurde zugesichert, dass wir so schnell wie möglich ein nagelneues Gerät bekommen - ich bin gespannt!
Wie sind die Ergebnisse mit dem neuen msi-brenner? fällt er immer noch durch?

JaZZmaN

Beitrag von JaZZmaN » 29 Mär 2004, 20:47

Hi!
Unter:http://www.computerbase.de/artikel/hard ... vdbrenner/ ,gibt es auch Angaben über den MSI-Brenner
Gruss

devoteem

Beitrag von devoteem » 21 Apr 2004, 00:28

in dem test steht das der philips keine dvd-r und rw brennen kann :?:
dann habe ich entweder ein super tolles modell oder irgendwas ist da schief gelaufen bzw. habe ich da was falsch verstanden :?:
(in der übersicht steht er kann, im test steht, kann er von haus aus nicht :roll: )

ansonsten hab ich den dvdrw824k für 99 teuro bekommen und bin bei dem preis sehr zufrieden, auch wenn mir irgendwo das vergleichsmaterial fehlt :D

was mich noch interessiert ist, das man immer wieder liest, das die brenner nur bestimmte rohlinge brennen bzw. bevorzugen. gibt es da eine liste oder empfehlungen (von den firmeneigenen rohlingen mal abgesehen)

ps: hab am anfagn ein kommentar gelesen wegen den puffer und nur 2mb, der philips hat 8mb als standart (ja k version :D steht auch richtig im testbericht)

Benutzeravatar
sebastian
Overclocker
Overclocker
Beiträge: 214
Registriert: 13 Feb 2004, 18:13
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von sebastian » 24 Apr 2004, 18:21

I.
Die Liste der unterstützen -R(W)-Medien findet sich unter:

http://www.upgrade.philips.com/fwu_dvdr ... ialist.htm

II.
Wie schon berichtet, bekennt sich die Marketingabteilung von Philips jetzt doch zum DUALformat, so daß der DVDRW824K nach einem kostenpflichtigen (7,50 EUR) Firmware Upgrade auch das Minusformat brennen kann:

http://www.upgrade.philips.com/fwu_dvdrw_site/

und

http://www.upgrade.philips.com/fwu_dvdrw_site/faq.htm

FloMo

Beitrag von FloMo » 28 Apr 2004, 10:32

Hi,

hab mir letzte Woche den Teac DV-W58GK gekauft, nachdem er schon auf 89 Euronen runtergesetzt war.

Jetzt hab ich folgendes Problem: er liefert mit den Emtec DVDminus 4x Rohlingen, die ich dazu gekauft habe, nur Schrott.
Die Filme die ich (4x) gebrannt habe, fangen nach 'ner halben Std. an im
DVD-Player derartig Pixelfehler und Tonprobleme zu liefern, bis sich nach 'ner Weile der Player "aufhängt". Am PC (MSI-DVD) wird die DVD gar nicht erst aufgemacht bzw. der Player hängt sich nach ner Weile auf.

Nachdem ich bei Euch endlich mal 'nen vernünfigen Test gelesen hab (ich sag nur chip-Online-Test), wo auch die Einstellungen des KProbe für 'nen N00b wie mich nachzuvollziehen waren, hab ich mal ne DVD gecheckt.
Das Ergebnis:PI: Max 1135!!! PO: Max. 622 (Im Schnitt: 337/66)

Sind die Emtec-Rohlinge sooo schlecht (sehen auch irgendwie billig "zusammengeklebt" aus) oder hab ich 'nen Montagsbrenner erwischt.
Bin langsam am verzweifeln.
Würde mich über Tipps von Euch freuen.

Ciao,
FloMo

PS: Hab noch 'ne Musik-CD mit dem mitgelieferten Nero6 40x auf nen Tevion-Rohling gebrannt. Bei der 2. Track (3:33 Min) zeigt er -6:47 und zählt dann auch rückwärts die Zeit runter, die Track wechseln schafft er nach einer Weile, zeigt aber immer nur Track 2 mit dem Countdown an.

Benutzeravatar
Holger
Rentner
Beiträge: 281
Registriert: 13 Feb 2004, 09:41
Wohnort: Gießen
Kontaktdaten:

Beitrag von Holger » 28 Apr 2004, 11:22

Zum Teac: Mit emtec-Rohlingen habe ich selbst mehrfach arge Probleme gehabt; die sehen teilweise tatsächlich verwellt aus :evil:

Ich persönlich verwende sehr gerne Verbatim DVD+R 8x mit dem Teac, damit habe ich keinen einzigen Ausfall zu beklagen.

Zum MSI: Das neue Gerät schlägt sich kaum besser, als 4x-Brenner ist er wirklich gut, 8x ist jedoch nicht empfehlenswert.
Cheers,
Holger

FloMo

Beitrag von FloMo » 28 Apr 2004, 11:43

@Holger

Du meinst also, dass die Emtec-Rohlinge Mist sind.
Dachte nur, es könnte auch am Brenner liegen - bei DER hohen Fehlerrate (und wo er doch angeblich jeden Rohling nimmt)

Tja, dann hab ich wohl "nur" 20 € für die Emtec-Spindel in den Sand gesetzt und nicht das Geld für den TEAC.

Werd mir mal heute noch Verbatim(Plus)Rohlinge besorgen und nochmal testen.

Danke für den Tipp.
Gruß,
FloMo

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35112
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von doelf » 28 Apr 2004, 17:01

FloMo?

Hmm...
FlowMotion?
FloggingMolly?
Florian Monnheim?
Florence Morgul?

FloMo

Beitrag von FloMo » 28 Apr 2004, 21:51

@doelf

Ist ganz langweilig: die Anfangsbuchstaben meines Namens (Florian Morrone)
Also ganz unspektakulär...
Obwohl... Florence Morgul wär mein Favorit :wink:

Wollte als Gast halt nicht ganz so anonym ins Forum platzen.

Wegen meinem TEAC-Problem: hab Holgers Rat befolgt und mir
Verbatim DVD+R Rohlinge geholt (gab nur 4x) und jetzt sind die
PI und PO Werte bei KProbe im grünen Bereich. Werd mir die DVD gleich nochmal am TV ansehen.

Und ich wollte meinen Brenner schon zurückgeben. Hätte nie gedacht, dass die Emtec DVD-Rs so grottenschlecht sind.

Danke nochmal für die Hilfe, fand den Brennertest übrigens sehr gut.
Macht weiter so...

FloMo(rgul) :D

PS: wie kommst Du von Michael Doering auf doelf?

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35112
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von doelf » 29 Apr 2004, 13:38

wegen den Emtec Rohlingen:
die müssen nicht alle grottig sein, aber wenn die Firmware des Brenners sie nicht sauber erkennt oder die falsche Strategie vorschlägt, dann geht sowas in die Hose. Da steckt leider niemand drin und als Käufer muß man sich auf die Listen der Hersteller verlassen, die meist nur die Herstellernamen (der Zulieferer) und nicht die Marken-/Produktnamen auflisten.

Wegen doelf:
Doe(ring) durfte klar sein. Das "lf" habe ich nie kappiert, ist so ein bescheuerter Spitzename aus der Schulzeit, den ich der Kürze wegen nie abgelegt habe...

Gruß

Michael

Antworten