Albatron PX875P Pro vs MSI PT880 Neo-FISR

Möchtet ihr unsere Testberichte ergänzen oder kritisieren?
[contribute information to our reviews]

Wie findet ihr diesen Testbericht?

Gut
6
86%
Okay
1
14%
Schlecht
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 7

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34631
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von doelf » 15 Sep 2004, 13:06

Bei dem Board kann man den AGP fix auf 66,66 MHz einstellen oder aber mitübertakten. Zudem könnte MSI die Speichertimings für einige Module geändert haben. Im Prinzip sollte das Übertakten noch klappen.

Gruß

Michael

Benutzeravatar
Rhoenschaf
Troubleshooter
Troubleshooter
Beiträge: 269
Registriert: 17 Jun 2004, 14:39

Beitrag von Rhoenschaf » 15 Sep 2004, 13:39

hmm also der AGP-Takt wird ja im selben Fenster angezeigt und der liegt bei 100 und bei 133 Mhz immer gleich bei 66.
bei den Timings hab ich nicht nachgeschaut da ich 512 MG CL 2,5 verwende und bei dem rechner immer "by SPD" einstelle...aber ich werd sicher mal nachschaun! es kann jetzt aber nicht daran liegen, das ich eine Radeon 7000 durch eine 9200 ersetzt habe ?

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34631
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von doelf » 15 Sep 2004, 14:02

Ach ja, okay... Klar... 100 auf 133... Sorry, habe ich gepennt ;-)
Wenn es jetzt 120 oder 140 MHz wären, dann hätte das Relevanz. Somit sollte es auch nicht an der neuen Grafikkarte liegen.

Mit wievel MHz taktet dein Speicher? 266, 333?

Gruß

Michael

Benutzeravatar
Rhoenschaf
Troubleshooter
Troubleshooter
Beiträge: 269
Registriert: 17 Jun 2004, 14:39

Beitrag von Rhoenschaf » 15 Sep 2004, 14:58

es ist ddr 333 speicher also von der Bandbreite sollte es langen (hat es ja vorher auch) ich versteh es nicht! gibts in dem bios irgendwo ne option die ich erst einschalten muss das der proz außerhalb der Spezifikationen läuft ?

TrippleM

Und wie sieht's mit der IDE-Performance aus ...?

Beitrag von TrippleM » 20 Sep 2004, 09:41

Dachte die hätte sich mit em 1.8er BIOS verbessert. Habe aber nach dem Install des 4in1, Version 4.53 laut HD-Tach 2.7 nur 61MB Burst.

Erscheint mir im Vergleich zum Test dann doch etwas wenig. Angeschlossen sind zwei 80 Gig Maxtors, die UDMA 133 fähig sind am Primary IDE als Master/Slave. Auch bin ich mir nicht sicher, ob unter W2K mit SP4 wirklich UDMA6 aktiviert ist. Wo kann man das kontrollieren?

Danke im voraus
tripleM

Benutzeravatar
Rhoenschaf
Troubleshooter
Troubleshooter
Beiträge: 269
Registriert: 17 Jun 2004, 14:39

Beitrag von Rhoenschaf » 21 Sep 2004, 09:24

:lol: ich bin doch dumm!
Gestern abend dachte ich mir, "schaun wer mal vielleicht seh ich es jetzt" und siehe da, es fiel mir wie Schuppen von den Augen......Ich hab im Zuge des Biosupdates nen neuen Speicher reingeworfen (vorher 256MB DDR 266 jetzt 512MB DDR333) und beim Übertakten hab ich beim Speicher "by SPD" stehen lassen damit war der Speicher natürlich übertaktet (359 MHZ laut Bios) der Speicher vorher hat das besser vertragen. Jetzt hab ich den Speicher manuell auf 266 gestellt und jetzt funtzt meine cpu auch auf 133 FSB (vorher 100).
Ich danke euch allen recht herzlich für die Hilfe und doelf, der Test war gut

Peter M.
Insider
Insider
Beiträge: 1830
Registriert: 13 Mär 2004, 18:22

Beitrag von Peter M. » 21 Sep 2004, 10:56

äh, was fällt dem BIOS ein, "by SPD" den Speicher zu übertakten? Geht's noch?

Benutzeravatar
Rhoenschaf
Troubleshooter
Troubleshooter
Beiträge: 269
Registriert: 17 Jun 2004, 14:39

Beitrag von Rhoenschaf » 21 Sep 2004, 12:32

hab ich mir auch gedacht :-( die Anzeige für den Speichertakt ging aber definitiv hoch als ich den FSB vom Prozz. angehoben hab.
naja jetzt hab ichs fest eingestellt und es geht *freu* asynchroner Takt bringt ja eh nix

Gast

Re: Und wie sieht's mit der IDE-Performance aus ...?

Beitrag von Gast » 22 Sep 2004, 09:07

TrippleM hat geschrieben:Dachte die hätte sich mit em 1.8er BIOS verbessert. Habe aber nach dem Install des 4in1, Version 4.53 laut HD-Tach 2.7 nur 61MB Burst.

Erscheint mir im Vergleich zum Test dann doch etwas wenig. Angeschlossen sind zwei 80 Gig Maxtors, die UDMA 133 fähig sind am Primary IDE als Master/Slave. Auch bin ich mir nicht sicher, ob unter W2K mit SP4 wirklich UDMA6 aktiviert ist. Wo kann man das kontrollieren?
Kann denn wirklich keiner einen Tipp zur IDE-Performance beitragen?

Gruß
TrippleM

Benutzeravatar
Rhoenschaf
Troubleshooter
Troubleshooter
Beiträge: 269
Registriert: 17 Jun 2004, 14:39

Beitrag von Rhoenschaf » 23 Sep 2004, 15:03

hmm also ich hab eine Spürbare Performanceverbesserung mit dem 1.8 er Bios gehabt (aktueller Via 4in1 war vor dem Update schon drauf).

Antworten