be quiet! Dark Power Pro P10 550W: Gold in Perfektion?

Möchtet ihr unsere Testberichte ergänzen oder kritisieren?
[contribute information to our reviews]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34308
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

be quiet! Dark Power Pro P10 550W: Gold in Perfektion?

Beitrag von doelf » 07 Sep 2012, 20:28

Der Netzteilhersteller be quiet! hatte Ende Mai 2012 die neueste Generation seiner Premium-Baureihe "Dark Power Pro" angekündigt und verspricht dabei nicht weniger als das "effizienteste und leiseste Netzteil der Firmengeschichte". Die Geräte sind in Leistungsklassen von 550 bis 1.200 Watt erhältlich und wir haben uns das Einstiegsmodell "be quiet! Dark Power Pro 10 550W" angesehen.

Bild

Das Dark Power Pro 10 550W hat allerdings keinen leichten Stand, denn mit dem Straight Power E9 580W CM gibt es extrem starke Konkurrenz aus dem eigenen Haus: be quiet! hat die P10-Serie mit einem extrem leisen und langlebigen 135-mm-Lüfter ausgestattet, doch den gibt es auch bei den E9-Modellen. Beide Netzteile bieten Kabelmanagement und spielen in der selben Effizienzklasse, nämlich 80 Plus Gold. Richtig gelesen: Die Platinum-Zertifizierung, welche wir im Vorfeld erwartet hatten, wurde dem Dark Power Pro 10 550W nicht zuteil. Dafür tritt es mit japanischen Kondensatoren und einer um 20 mm reduzierten Bautiefe an.

Zum Testbericht: be quiet! Dark Power Pro P10 550W - Gold in Perfektion?
https://www.au-ja.de/review-be-quiet-da ... 0w-1.phtml

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34308
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: be quiet! Dark Power Pro P10 550W: Gold in Perfektion?

Beitrag von doelf » 22 Okt 2012, 19:27

Der Test ist (endlich) online!

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34308
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: be quiet! Dark Power Pro P10 550W: Gold in Perfektion?

Beitrag von doelf » 11 Feb 2013, 13:31

UPDATE 11.02.2013:
  • Aufgrund eines Treiberfehlers in AMDs Catalyst haben wir alle Messungen wiederholt. Zugleich wurde das BIOS der Hauptplatine aktualisiert und wir mussten zwei Lüfter austauschen. Der Fehler bewirkt, dass die Grafikkarte im Leerlauf zwischen 45 und 49 Watt zu viel verbraucht. Bei den Lastmessungen sinkt der Verbrauch des Gesamtsystems um sechs bis siebzehn Watt. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Netzteilen variieren dabei nur geringfügig.

    Weitere Laststufe CPU+GPU-Last (Max) für Messungen jenseits der spezifizierten Grenzen hinzugefügt

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34308
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: be quiet! Dark Power Pro P10 550W: Gold in Perfektion?

Beitrag von doelf » 11 Feb 2013, 13:39

Noch ein paar Details zum Treiberfehler:
Nach dem Systemstart senkt unsere Dual-GPU-Karte die Taktraten und Spannungen nicht richtig ab. Erst nachdem eine 3D-Software auf der Grafikkarte ausgeführt wurde, werden die richtigen Idle-Werte gesetzt. Da unsere Messungen immer nach dem selben Schema ablaufen, waren die Ergebnisse untereinander stimmig und vergleichbar. Dennoch zeichnen sie ein falsches Bild vom Idle-Verbrauch unserer Testplattform und bergen das Risiko zukünftiger Fehler. Aus diesem Grund haben wir in den vergangenen Wochen alle auf der neuen Plattform getesteten Netzteile nochmals neu vermessenen. Hierzu gehören auch einige Netzteile, welche wir in den kommenden Tagen präsentieren werden.

Antworten