BitFenix Prodigy - Mini-ITX-Gehäuse ganz groß

Möchtet ihr unsere Testberichte ergänzen oder kritisieren?
[contribute information to our reviews]
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35277
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

BitFenix Prodigy - Mini-ITX-Gehäuse ganz groß

Beitrag von doelf » 30 Jan 2013, 16:57

Im letzten Jahr hatten wir mit dem Shinobi XL ein wahrlich gewaltiges Gehäuse des Herstellers BitFenix getestet und für gut befunden. Doch in unserem heutigen Artikel geht es um die Kunst, kleine und kompakte Gehäuse zu bauen. Ob BitFenix diese ebenfalls beherrscht, wollen wir anhand des Mini-ITX-Gehäuses Prodigy klären.

Bild

Wir haben uns das Prodigy in der schwarzen Variante besorgt und mit leistungsstarker Hardware konfrontiert. Hierzu gehören die Vierkern-CPU Intel Core i7-2600K, das übertaktungsfreundliche Mainboard ASUS P8Z77-I Deluxe, der gewaltige CPU-Kühler Noctua NH-D14 und die extrem schnelle und herstellerseitig übertaktete Grafikkarte MSI R7970 Lightning - natürlich als "Boost Edition". Und ja, diese Hardware passt tatsächlich in ein Mini-ITX-Gehäuse - oder zumindest ins BitFenix Prodigy.

Zum Testbericht: BitFenix Prodigy - Mini-ITX-Gehäuse ganz groß
https://www.au-ja.de/review-bitfenix-prodigy-1.phtml

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35277
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Test: BitFenix Prodigy

Beitrag von doelf » 30 Jan 2013, 17:54

Fotos vom Einbau der Laufwerke hinzugefügt (ab Bild 30):
https://www.au-ja.de/bitfenix-prodigy-fotos.phtml

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35277
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Test: BitFenix Prodigy

Beitrag von doelf » 30 Jan 2013, 18:36

Fotos vom Einbau des Mainboards, der Grafikkarte und des Netzteils hinzugefügt (ab Bild 54):
https://www.au-ja.de/bitfenix-prodigy-fotos.phtml

Benutzeravatar
snop
Special-Forces
Special-Forces
Beiträge: 668
Registriert: 23 Jan 2008, 14:43
Wohnort: Westfalian Alien

Re: Test: BitFenix Prodigy

Beitrag von snop » 30 Jan 2013, 21:50

Mit dem zuletzt getesteten Mainboard schon ne schicke Sache!

eratte
Overclocker
Overclocker
Beiträge: 177
Registriert: 20 Apr 2005, 08:25

Re: Test: BitFenix Prodigy

Beitrag von eratte » 31 Jan 2013, 07:34

Bei der Größe sind aber auch µATX/ATX Systeme mit kleinen Gehäusen eine Alternative. Da hat man ggf weniger Einschränkungen und auch Staubfilter.

Benutzeravatar
snop
Special-Forces
Special-Forces
Beiträge: 668
Registriert: 23 Jan 2008, 14:43
Wohnort: Westfalian Alien

Re: Test: BitFenix Prodigy

Beitrag von snop » 31 Jan 2013, 07:48

Das stimmt. Der Einsatzbereich für mini erschließt sich mir bei den Alternativen auch nicht so ganz.
Es ist technisch möglich high End optisch ansprechend hier unterzubringen, also macht man es.

Benutzeravatar
Loner
Moderator
Moderator
Beiträge: 5220
Registriert: 17 Feb 2004, 14:48

Re: Test: BitFenix Prodigy

Beitrag von Loner » 31 Jan 2013, 08:58

Also ich hatte für das Projekt lange nach Alternativen gesucht. Soweit ich das überblicken konnte, gibt es in der Größenordnung keine Alternativen wenn man richtig potente Hardware auf so kleinem Raum unterbringen will und dabei silent bleiben will. Das Lüftungskonzept vom Prodigy ist dafür einfach Top. Die Graka kann kalte Frischluft ansaugen, es kommt genug Kaltluft von vorn für die CPU rein und mit nem 140er hinten und 2x 120 im Deckel bekommt man auch die ganze Abwärme leise wieder raus. Dabei sieht das Prodigy meiner Meinung nach richtig geil aus und die Verarbeitung ist auch auf hohem Niveau.

Mit der Lüfterreglung vom Asus und dem Noctua bleiben die Lüfter vom CPU-Kühler sogar bei BOINC Volllast mit OC bei ca. 1000upm. Da muss man mit dem Ohr schon nahe ran um was zu hören.

Keine Frage, es geht einfach und mit weniger Finger-Verrenkungen - aber so klein und chic, da fallen mir keine Alternativen ein.

Und Staubfilter brauch ich nicht, da macht man die Kiste alle paar Wochen mal auf und pustet durch. Muss man beim Staubfilter ja auch machen, der reinigt sich auch nicht von alleine.
sapere aude!

eratte
Overclocker
Overclocker
Beiträge: 177
Registriert: 20 Apr 2005, 08:25

Re: Test: BitFenix Prodigy

Beitrag von eratte » 31 Jan 2013, 09:48

Übergeschmack lässt sich ja nicht streiten, mir gefällt das Bitfenix mit seinen Wackelbügel nicht so.

Nur 1 Beispiel auf die Schnelle auf µATX Basis

http://geizhals.at/de/661341

Aber das ja der Vorteil beim PC Selbstbau, jeder kann sich das zusammen schustern was ihm gefällt.
Und Staubfilter sind deutlich einfach zu reinigen als ein komplettes Inneres eines Rechners.

Benutzeravatar
Loner
Moderator
Moderator
Beiträge: 5220
Registriert: 17 Feb 2004, 14:48

Re: Test: BitFenix Prodigy

Beitrag von Loner » 31 Jan 2013, 09:59

Das ist keine Alternative, weil nur ein 120er zum Abluft wegbringen und das schafft ein 120er bei ner 7970 + i7OC definitiv nicht wenn es leise bleiben soll.
sapere aude!

eratte
Overclocker
Overclocker
Beiträge: 177
Registriert: 20 Apr 2005, 08:25

Re: Test: BitFenix Prodigy

Beitrag von eratte » 31 Jan 2013, 10:21

Die Reviews sagen was anderes als deine Schnellanalyse, 180er vorne und 120er hinten.
Einfach mal lesen.

Antworten