4 mal Haswell: Core i7-4770K, i7-4770, i5-4670K & i5-4670

Möchtet ihr unsere Testberichte ergänzen oder kritisieren?
[contribute information to our reviews]
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34653
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

4 mal Haswell: Core i7-4770K, i7-4770, i5-4670K & i5-4670

Beitrag von doelf » 30 Mai 2013, 22:25

Am vierten Juni 2013 wird Intel die vierte Generation seiner Core-Prozessoren (Codename: "Haswell") offiziell vorstellen und wir haben uns im Vorfeld vier dieser CPUs – jede ausgestattet mit vier Kernen – besorgt und ausführlich getestet. Lohnt sich der Umstieg von Ivy Bridge? Gehört Sandy Bridge nun endgültig zum alten Eisen? Um diese Fragen zu beantworten, müssen wir etwas weiter ausholen.

Bild

Haswell ist für Intel ein "Tock", ein Architekturwechsel. Während Intel die bekannte 22-nm-Fertigung mit den dreidimensionalen Tri-gate-Transistoren beibehält, wurden neue Recheneinheiten hinzugefügt, der Cache beschleunigt und es gibt neue Befehlssätze, die deuliche Leistungsgewinne versprechen. Auch die integrierte Grafikeinheit wurde überarbeitet und bietet neben einer höheren 3D-Leistung auch neue Optimierungen für die Videowiedergabe. Beim Übertakten gibt es neue Spielregeln und der Stromverbrauch ist - ganz entgegen dem Trend der letzten Jahre - leicht angestiegen. Und es gibt wieder einmal einen neuen Sockel.

Zum Artikel: 4 mal Haswell mit 4 Kernen: Core i7-4770K, i7-4770, i5-4670K & i5-4670
https://www.au-ja.de/review-intel-core- ... ll-1.phtml

Supergast

Re: 4 mal Haswell: Core i7-4770K, i7-4770, i5-4670K & i5-467

Beitrag von Supergast » 02 Jun 2013, 08:18

Danke, dass ihr auf 29 Seiten nicht ein einziges Mal die CPU Temperatur angebt!

Benutzeravatar
Loner
Moderator
Moderator
Beiträge: 5203
Registriert: 17 Feb 2004, 14:48

Re: 4 mal Haswell: Core i7-4770K, i7-4770, i5-4670K & i5-467

Beitrag von Loner » 02 Jun 2013, 11:37

Supergast hat geschrieben:Danke, dass ihr auf 29 Seiten nicht ein einziges Mal die CPU Temperatur angebt!
:?: :?: :?:

Möglichkeit 1: ist ironisch gemeint => kam nicht gut rüber :zzz:

Möglichkeit 2: ist ernst gemeint => welche CPU-Temperatur? die in der OEM-Verpackung? Unter Last? Mit welchem der tausend möglichen Kühler? wtf? :stupid:

davon abgesehen: sehr schöner Test und vor allem so pünktlich ;)

wo haste denn die MSI Lightning her?

und ich ärgere mich gerade den Test gelesen zu haben, weil mein i7-2600k kommt mir auf einmal so alt vor, dabei muss der jetzt noch ein paar Jahre seinen Dienst tun :(
sapere aude!

Al23

Re: 4 mal Haswell: Core i7-4770K, i7-4770, i5-4670K & i5-467

Beitrag von Al23 » 02 Jun 2013, 15:43

Es wäre schon sehr interessant gewesen, wenn die Temperaturen ( mit welchem Kühler) angegeben worden wären.
Durch den intergrierten Spannungswandler kann es nähmlich schon sehr warm werden unter Last.
Einige Tests berichten von 70 °C @ 3,5 Ghz (Load).
Leider wurde auch dort der verwendete Kühler nicht erwähnt.

mfG :D

Benutzeravatar
Loner
Moderator
Moderator
Beiträge: 5203
Registriert: 17 Feb 2004, 14:48

Re: 4 mal Haswell: Core i7-4770K, i7-4770, i5-4670K & i5-467

Beitrag von Loner » 02 Jun 2013, 16:25

das Ergebnis bekommst du hier bestimmt noch nachgeliefert, keine Sorge.

meine CPU läuft auch konstant bei 70°C, weil ich die Lüfter so geregelt habe :)

korrekterweise muss die Frage dann doch lauten: um wie viele Watt erhöht sich die abzuführende Wärme durch den integrierten Spannungswandler?

Dann kann man sich doch ein viel besseres Bild machen, um wie viel leistungsfähiger man die Kühlung konzipieren muss.
sapere aude!

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34653
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: 4 mal Haswell: Core i7-4770K, i7-4770, i5-4670K & i5-467

Beitrag von doelf » 02 Jun 2013, 18:52

Supergast hat geschrieben:Danke, dass ihr auf 29 Seiten nicht ein einziges Mal die CPU Temperatur angebt!
Sorry, ich habe den Artikel auf der Fähre, im Auto und im Hotel fertig gemacht, damit ihr überhaupt etwas zu lesen habt. Das Timing war leider bescheiden - Intel hat das NDA drei Tage früher fallen lassen und die offizielle Test-CPU traf erst am Donnerstag bei uns ein. Hinzu kam eine komplett neue Testplattform, für die wir alle alten CPUs nochmal nachmessen mussten - ja, da fehlen auch noch ein paar.

Zurück zur CPU-Temperatur: Das ist ein Punkt, den wir normalerweise nicht angeben, es sei denn sie ist ungewöhnlich. Das war sie in diesem Fall nicht, etwas höher als beim Ivy Bridge, aber das war zu erwarten. Hier ein paar Zahlen:

Core i7-4770K auf Vollast mit Scythe Katana III:
Bild

Core i7-4770K mit 4,4 GHz und 1,25 V mit Scythe Katana III:
Bild

Die Screenshots stammen aus der Fotostrecke zum Core i7-4770K. Der Katana II ist jetzt nicht der Megakühler, daher kann ich mit den Werten leben. Zum Übertakten würde ich allerdings etwas Leistungsstärkeres nehmen.

Gruß

Michael

Supergast

Re: 4 mal Haswell: Core i7-4770K, i7-4770, i5-4670K & i5-467

Beitrag von Supergast » 03 Jun 2013, 09:11

Loner hat geschrieben: Möglichkeit 1: ist ironisch gemeint => kam nicht gut rüber
Kommt sehr wohl rüber, wenn ich mich für etwas bedanke das nicht gemacht wurde.
Manche Leute erkennen Ironie noch nicht mal wenn sie vor ihren Augen mit dem Popo wackelt... :spank:
Loner hat geschrieben: Möglichkeit 2: ist ernst gemeint => welche CPU-Temperatur? die in der OEM-Verpackung? Unter Last? Mit welchem der tausend möglichen Kühler? wtf?
Jetzt kommt Ironie: Natürlich die Temperatur im ausgeschalteten Zustand unter einem Scythe Orochi mit einem Xigmatex XLF-1701 bei 1337 rpm. Das war Ironie!
Was für eine Frage! Selbstverständlich mit dem/den unter Testsystem angegebenen Kühler/n, in diesem Fall also Scythe Katana III oder Noctua NH-D14. :roll:

Supergast

Re: 4 mal Haswell: Core i7-4770K, i7-4770, i5-4670K & i5-467

Beitrag von Supergast » 03 Jun 2013, 09:21

doelf hat geschrieben:Zurück zur CPU-Temperatur: Das ist ein Punkt, den wir normalerweise nicht angeben, es sei denn sie ist ungewöhnlich. Das war sie in diesem Fall nicht, etwas höher als beim Ivy Bridge, aber das war zu erwarten. Hier ein paar Zahlen:
...
Gruß
Michael
Vielen Dank für die Load-Temperaturen @Stock und OC! Jetzt ist der Testbericht eine 1 mit Sternchen!
Außerdem weiß ich was ich von anderen Testberichten mit 68°C @Stock und 96°C @OC zu halten habe.

Benutzeravatar
snop
Special-Forces
Special-Forces
Beiträge: 668
Registriert: 23 Jan 2008, 14:43
Wohnort: Westfalian Alien

Re: 4 mal Haswell: Core i7-4770K, i7-4770, i5-4670K & i5-467

Beitrag von snop » 03 Jun 2013, 14:01

Naja, ohne guten Luftzug im Gehäuse helfen auch ordentliche Lüfter nix. Testsysteme sind meist offen, von daher sind Temperaturen eh sehr individuell.

Bei gleicher Struktur in der Fertigung, dickerer IGP und durch den Controller sind ein paar Watt in der Leistungsaufnahme mehr auch zu erwarten.
Zudem gibt Intel bei der Verlustleistung auch ein paar Watt mehr an, was direkt auf höhere Temperaturen schließen läßt.
Wie in der Theorie, macht es insgesamt in der gemessenen Temperatur dann ein paar °C mehr. Paßt und wie Michael ja auch schreibt, durchaus zu erwarten.

Man muß sich halt je nach seiner Bedarfsart kümmern, dass die Temps stimmen... Bei diesen Generationen von CPUs gibt es nicht mehr zu heiß, sondern nur eine schlechte Kühlung.

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34653
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: 4 mal Haswell: Core i7-4770K, i7-4770, i5-4670K & i5-467

Beitrag von doelf » 04 Jun 2013, 10:41

Anspruchsloser ist die Kühlung nicht geworden, aber in unserem Fall auch nicht dramatisch schwieriger. Der offene Aufbau unseres Testsystems hat Vor- und Nachteile. Wenn das PC-Gehäuse einen guten Luftfluss bietet, ist es im Vorteil. Bei einer hohen Innentemperatur durch mehrere Grafikkarten hingegen im Nachteil.

Für den Test habe ich eine Standard-Wärmeleitpaste verwendet, da werden CPUs und Kühler ja sehr oft gewechselt. Da kann man mit guter Paste und sorgfältigem Aufbringen definitiv noch mehr erreichen. Ich werde noch etwas tiefer in das Thema OC einsteigen, leider war vor dem Lauch nicht mehr Zeit. Wir mussten uns die Hardware auf eigene Faust besorgen und dann hatte Intel ja auch noch vorverlegt.

Spätestens morgen wird der Test ein paar Updates bekommt...

Gruß

Michael

Antworten