MSI A88XM Gaming - Sockel FM2+ für Spieler

Möchtet ihr unsere Testberichte ergänzen oder kritisieren?
[contribute information to our reviews]
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34812
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

MSI A88XM Gaming - Sockel FM2+ für Spieler

Beitrag von doelf » 01 Mär 2015, 17:20

Heute starten wir unsere Testreihe von Motherboards für AMDs Sockel FM2+ mit dem MSI A88XM Gaming. Dieses Micro-ATX-Modell richtet sich an Spieler und bietet neben zwei PCIe-x16-Steckplätzen für Grafikkarten auch eine hochwertige Audiolösung, den leistungsstarken Gigabit-LAN-Controller Killer E2200 sowie umfangreiche Übertaktungsfunktionen.

Bild

Mit "OC Genie 4" verfügt diese Hauptplatine über eine zweistufige Übertaktungsautomatik, die sich kinderleicht bedienen lässt. Auch an die integrierten Grafikkerne der APUs hat MSI gedacht und stellt diesen vier unterschiedliche Anschlüsse (VGA, DVI-D, HDMI und DisplayPort) zur Verfügung. Ist das quadratische MSI A88XM Gaming letztendlich eine runde Sache?

Zum Artikel: MSI A88XM Gaming - Sockel FM2+ für Spieler:
https://www.au-ja.de/review-msi-a88xm-gaming-1.phtml
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34812
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: MSI A88XM Gaming - Sockel FM2+ für Spieler

Beitrag von doelf » 04 Mär 2015, 22:51

Der Artikel ist jetzt online!
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

eratte
Overclocker
Overclocker
Beiträge: 176
Registriert: 20 Apr 2005, 08:25

Re: MSI A88XM Gaming - Sockel FM2+ für Spieler

Beitrag von eratte » 05 Mär 2015, 11:51

Ich habe das Board mit einem A8 7600 auch gerade in der Mangel und bekomme mit G.Skill RipJawsX DIMM Kit 8GB, DDR3-2400, CL11-13-13-31 (F3-2400C11D-8GXM) Speicher nur stabilen Betrieb mit DDR3 1866 hin. Am Speicher liegt es nicht da auf einer anderen Plattform ok getestet.
2133 sollte schon gehen, mehr kann der 7600 eh nicht.

Weitere Anmerkungen, die 4 PIN Anschlüsse für die System Fans sind Fakes - siehe auch das Handbuch. Könnte man schon als Irreführung ansehen :D

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34812
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: MSI A88XM Gaming - Sockel FM2+ für Spieler

Beitrag von doelf » 05 Mär 2015, 13:11

Naja, die Anschlüsse regeln schon, aber nicht per PWM sondern per Spannung. Mit der 4-Pin-Ausführung bist du halt kompatibler, sonst würden einige Stecker ja überstehen. Aber ein guter Punkt, sollte ich ergänzen.

Zum Speicher: AMD scheint sehr grenzwertig zu agieren, bei Richlands mit 1866er-Freigabe kam ich nie stabil auf 2133. Wie viele Module setzt du ein? Mehr als zwei sind bei Taktraten über 1600 nicht empfehlenswert. Die Whitepaper für Richland und Trinity verlangten für 1866 und 2133 sogar maximal zwei DIMM-Slots auf dem Board, selbst wenn die beiden anderen leer bleiben.

Gruß

Michael
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Mausolos

Re: MSI A88XM Gaming - Sockel FM2+ für Spieler

Beitrag von Mausolos » 05 Mär 2015, 13:54

@doelf & eratte

Schon mal diese hier probiert? Corsair Vengeance Low Profile blau DIMM Kit 8GB, DDR3-2133, CL11-11-11-27 – Läuft mit 2133!
(c't-Steam-Box 720)

4-Pin und 3-Pin-Lüfteranschlüsse sind immer steckkompatibel – egal wie herum.

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34812
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: MSI A88XM Gaming - Sockel FM2+ für Spieler

Beitrag von doelf » 05 Mär 2015, 14:20

Schon mal diese hier probiert? Corsair Vengeance Low Profile blau DIMM Kit 8GB, DDR3-2133, CL11-11-11-27 – Läuft mit 2133!
Mit vier Modulen ohne einmal täglich neu zu starten? Ich habe da so meine Zweifel. Zwei Module sind okay, solange die Latenzen im Rahmen bleiben. 2133 mit CL11 oder CL12 geht, darunter wird es eng. Im Test hatte ich G.Skill F3-17000CL11D-8GBXL (2 x 4 GByte DDR3-2133 CL11-11-11-30-2N) genutzt. Die laufen stabil, solange man sich auf zwei Module beschränkt.
4-Pin und 3-Pin-Lüfteranschlüsse sind immer steckkompatibel – egal wie herum.
Ich meinte etwas anderes: Ist nur eine 3-Pin-Buchse verbaut, passt der 4-Pin-Stecker nur, wenn der Hersteller des Mainboards nicht gleich daneben einen Kondensator oder ähnlich hohe Bauteile anpflanzt. Ich kann mich gut daran erinnern, so manches Mal mit einem Teppichmesser an einem 4-Pin-Stecker herumgeschnitzt zu haben...

Gruß

Michael
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

eratte
Overclocker
Overclocker
Beiträge: 176
Registriert: 20 Apr 2005, 08:25

Re: MSI A88XM Gaming - Sockel FM2+ für Spieler

Beitrag von eratte » 05 Mär 2015, 14:29

Naja, die 4 PIN Anschlüsse von Lüftern passen ja immer auf 3 Pin Anschlüsse auf den Mainboards, im Handbuch kann man auch sehen das sie nicht per PWM angebunden sind. Der 4 Pin ist dabei nicht mal angebunden ;)

Sind 2 x 4 GB, alles über 1866 führt zu Instabilitäten. Auch schon alles durch wie nur 1 Modul in unterschiedlichen Steckplätzen. Kurzer Gegentest auf einem Z77 zeigte keine Probleme unter 2133. Kriege nochmal anderen RAM zum gegentesten. Gibt auch Aussagen anderer User die in Verbindung mit dem A8 7600 Probleme mit 2133 haben. 1866 dagegen läuft sehr gut auch mit niedrigen Werten.

eratte
Overclocker
Overclocker
Beiträge: 176
Registriert: 20 Apr 2005, 08:25

Re: MSI A88XM Gaming - Sockel FM2+ für Spieler

Beitrag von eratte » 05 Mär 2015, 14:32

PS.: warte auf 2 x 4 GB Corsair CMY8GX3M2A2133C11R, die stehen auch in der OC OVL Liste zum Board bei MSI.

Mausolos

Re: MSI A88XM Gaming - Sockel FM2+ für Spieler

Beitrag von Mausolos » 05 Mär 2015, 15:10

doelf hat geschrieben:
Schon mal diese hier probiert? Corsair Vengeance Low Profile blau DIMM Kit 8GB, DDR3-2133, CL11-11-11-27 – Läuft mit 2133!
Mit vier Modulen ohne einmal täglich neu zu starten? Ich habe da so meine Zweifel. Zwei Module sind okay, solange die Latenzen im Rahmen bleiben. 2133 mit CL11 oder CL12 geht, darunter wird es eng. Im Test hatte ich G.Skill F3-17000CL11D-8GBXL (2 x 4 GByte DDR3-2133 CL11-11-11-30-2N) genutzt. Die laufen stabil, solange man sich auf zwei Module beschränkt.
Natürlich nur mit zwei Modulen!
Beim Einsatz von vier Speicherriegeln ist die Geschwindigkeit immer auf DDR3-1600 beschränkt. – Egal welche Module eingesteckt werden.
Der Grund für diese Beschränkung ist die sehr hohe Frequenz von >=933 MHz, deren Takte bei zwei Modulen pro Speicherkanal nicht mehr zu 100% synchron ankommen.

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34812
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: MSI A88XM Gaming - Sockel FM2+ für Spieler

Beitrag von doelf » 05 Mär 2015, 15:20

Das ist mir klar. Leider versäumt es AMD sehr konsequent, diese Limitierung zu kommunizieren. Und auch die Hersteller von Mainboards preisen lieber 2400+ an, statt auf die Gesetze der Physik hinzuweisen.
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Antworten