ASUS A88XM-PLUS - Sockel FM2+ mit ein paar Extras

Möchtet ihr unsere Testberichte ergänzen oder kritisieren?
[contribute information to our reviews]
Antworten
Benutzeravatar
pSychopOpe
Administrator
Administrator
Beiträge: 326
Registriert: 13 Feb 2004, 00:23
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

ASUS A88XM-PLUS - Sockel FM2+ mit ein paar Extras

Beitrag von pSychopOpe » 16 Apr 2015, 19:20

Mit dem ASUS A88XM-PLUS beschließen wir heute unserer Testreihe von Motherboards für AMDs Sockel FM2+. Dieses Motherboard kommt aus der mittleren Preisklasse und verspricht einen attraktiven Kompromiss aus Kosten und Ausstattung. Zu Straßenpreisen, die knapp unter 70 Euro beginnen, bietet das ASUS A88XM-PLUS vier DIMM-Slots, zwei PCIe-x16-Steckplätze, acht SATA-Ports mit 6 Gbps und vier USB-3.0-Anschlüsse.

Bild

Dazu gibt es Gigabit-LAN, eine automatische Übertaktungsfunktion und drei Bildausgänge für die integrierten Grafikkerne der APUs. Klingt doch ganz vernünftig, oder? Das fanden wir auch und hatten uns das ASUS A88XM-PLUS als Referenzplatine für einige APU-Tests besorgt. Ob wir damit die richtige Wahl getroffen haben, verrät dieser Testbericht.

Zum Testbericht: ASUS A88XM-PLUS - Sockel FM2+ mit ein paar Extras
### nur ein leiser PC ist ein guter PC ###

Benutzeravatar
Mausolos
Insider
Insider
Beiträge: 1047
Registriert: 09 Mär 2015, 20:50
Wohnort: Vierländerregion

Re: ASUS A88XM-PLUS - Sockel FM2+ mit ein paar Extras

Beitrag von Mausolos » 17 Apr 2015, 10:49

Mich wundern die doch recht niedrigen Datentransferraten bei USB3.0 (siehe Testbericht Seite 5).

Wie schaut's denn da bei den Intel-Chipsätzen der Serie 7 und 8 aus?
Serie 7 war der erste Chipsatz von Intel mit USB3.0, und Serie 8 ist ein Shrink von 65nm auf 32nm Stukturgröße

Habt Ihr dazu eigene Messwerte mit dem selben Laufwerk, um diese mit den A78/A88X-Chipsätzen von AMD vergleichen zu können?
Linux :)

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35112
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: ASUS A88XM-PLUS - Sockel FM2+ mit ein paar Extras

Beitrag von doelf » 17 Apr 2015, 11:30

Hier sind die Werte vom Intel Z87: https://www.au-ja.de/review-asus-h87-pr ... ll-7.phtml

Die Engstelle dürfte der Bridgechip im Dock sein, das ist ja nicht mehr das Neueste. Habe aber schon länger keine Docks mehr getestet, aber die externen USB-3.0-Festplatten und -SSDs, die ich zwischendurch hier hatte, waren auch nicht schneller.

Gruß

Michael
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
Mausolos
Insider
Insider
Beiträge: 1047
Registriert: 09 Mär 2015, 20:50
Wohnort: Vierländerregion

Re: ASUS A88XM-PLUS - Sockel FM2+ mit ein paar Extras

Beitrag von Mausolos » 17 Apr 2015, 18:49

Selbst die allerschnellsten Festplatten kommen derzeit kaum über 200 MiB/s Datentransfer hinaus.
Wenn aber die USB-SATA-Bridge den Flaschenhals darstellt, lässt sich mit einer SSD eigentlich nur nachprüfen, ob USB3.0 prinzipiell „funktioniert“.

Naja, und in Kürze erwarten die Kaufmänner und -frauen sowie Eure Leser, dass Ihr USB3.1 testet …

Auf der praktischen Seite ist es noch ziemlich unwichtig, ob per USB nun 200 MiB/s oder 400 MiB/s Durchsatz erreicht werden. So gesehen braucht auch kein Ottonormalverbraucher USB3.1-Tempo — aber das sind wiederum für Manche „uncoole“ Diskussionen.


P.S.
In dem Testbericht zum ASUS H87-PRO ist auf Seite 2 ein kleiner Fehler:
Per DisplayPort (DP) ist mit den Intel-Core-i-Prozessoren der 4. Generation eine maximale Auflösung von 4096 x 2160 @ 24 Hz möglich.
Dies ist 4k-Auflösung.

→ Mit 60 Hz Bildwiederholrate ist per DP jedoch auch Ultra HD mit 3840 x 2160 möglich. → Nicht nur 2560 x 1600.
Und nur solche (UHD) Monitore, mit dieser Auflösung, sind im Konsumersektor überhaupt erhältlich. Echtes 4k ist “Commercial Users”.

Nur mit 60 Hz Bildwiederholrate ist flüssiges Arbeiten auf dem Desktop möglich — 30 Hz oder 24 Hz sind nur für Video geeignet.
Linux :)

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35112
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: ASUS A88XM-PLUS - Sockel FM2+ mit ein paar Extras

Beitrag von doelf » 18 Apr 2015, 16:51

Ich hatte die Angaben von ASUS übernommen, muss ich mir nochmal ansehen.

Bei USB 3.0 hatten wir lange das Problem, dass die Bridges kein Sata 6Gbps konnten oder dies deaktiviert war.

Gruß

Michael
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
Mausolos
Insider
Insider
Beiträge: 1047
Registriert: 09 Mär 2015, 20:50
Wohnort: Vierländerregion

Re: ASUS A88XM-PLUS - Sockel FM2+ mit ein paar Extras

Beitrag von Mausolos » 18 Apr 2015, 19:58

doelf hat geschrieben:Ich hatte die Angaben von ASUS übernommen, muss ich mir nochmal ansehen.
Gut möglich, dass ASUS' Angaben fehlerhaft von den Intel Serie 7 Chipsatz Mainboards übernommen wurden. Dort galt für den DisplayPort 1.1a noch die maximale Auflösung von 2560 x 1600 @60Hz und für HDMI 1.4a sogar nur 1920 x 1200 @60Hz.
Bei USB 3.0 hatten wir lange das Problem, dass die Bridges kein Sata 6Gbps konnten oder dies deaktiviert war.
Naja, dann mach mal … :wink:

Ich hatte es ja vorher gesagt: Wenn Ihr mich hier ins Forum aufnehmt, müsst Ihr mit meiner Kritik leben.
Aber ich gebe mir viel Mühe, dass sie möglichst konstruktiv ausfällt.
Nur manchmal erlaube ich mir auch einen Spaß, wenn jemand zum Beispiel „neues Handy braucht“. :lol:
(Und er könnte doch eigentlich auch Palmolive, Pril oder Fit nehmen.)
Linux :)

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35112
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: ASUS A88XM-PLUS - Sockel FM2+ mit ein paar Extras

Beitrag von doelf » 19 Apr 2015, 12:08

Ich hatte es ja vorher gesagt: Wenn Ihr mich hier ins Forum aufnehmt, müsst Ihr mit meiner Kritik leben.
Aber ich gebe mir viel Mühe, dass sie möglichst konstruktiv ausfällt.
Da habe ich kein Problem mit :-)
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
Mausolos
Insider
Insider
Beiträge: 1047
Registriert: 09 Mär 2015, 20:50
Wohnort: Vierländerregion

Re: ASUS A88XM-PLUS - Sockel FM2+ mit ein paar Extras

Beitrag von Mausolos » 03 Sep 2015, 16:57

doelf hat geschrieben:Hier sind die Werte vom Intel Z87: https://www.au-ja.de/review-asus-h87-pr ... ll-7.phtml

Die Engstelle dürfte der Bridgechip im Dock sein, das ist ja nicht mehr das Neueste. Habe aber schon länger keine Docks mehr getestet, aber die externen USB-3.0-Festplatten und -SSDs, die ich zwischendurch hier hatte, waren auch nicht schneller.
Da mich das Thema aktuell interessiert, habe ich nachgeforscht, was in der RaidSonic ICY BOX IB-110StU3-B für ein USB3.0-SATA-Bridge-Chip steckt.

LucidPort USB300-Rev2.
Single chip USB 3.0 to SATA-II Bridge Controller with integrated USB and SATA PHYs / USB stream protocol support for UASP

Immerhin mit UASP! Also auch für die Zukunft ideal für alle rotierenden Festplatten.
Die schnellsten 3,5-Zoll-Modelle schaffen derzeit im Platter-Außenbereich knapp über 200 MiB/s, und mit dem USB Attached SCSI Protocol überträgt auch die ICY BOX IB-110StU3 noch etwas schneller, als im Testbericht unter Windows 7 per BOT (Bulk-Only Transport Protocol) gemessen.
Linux :)

Antworten