Windows 10: Nervige Werbung und Empfehlungen deaktivieren

Möchtet ihr unsere Testberichte ergänzen oder kritisieren?
[contribute information to our reviews]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 36091
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Windows 10: Nervige Werbung und Empfehlungen deaktivieren

Beitrag von doelf »

Benutzer von Windows 10 Version 2004, die sich während der Installation oder des Updates um das Anlegen eines Microsoft-Kontos gedrückt hatten, werden nach der Anmeldung wieder verstärkt mit der bildschirmfüllenden Empfehlung "Willkommen bei Windows", "Bei Microsoft anmelden" oder "Ziehen Sie einen noch größeren Nutzen aus Windows" genervt. Glücklicherweise lässt sich diese abschalten.

Bild

Bei der Benachrichtigung, die zumeist nach der Installation von Updates angezeigt wird, handelt es sich um Werbung, mit der Microsoft seine Wertschöpfungskette optimieren möchte. Nutzer, die noch immer mit lokalen Konten arbeiten, sollen endlich ein Microsoft-Konto einrichten, sich mit Windows Hello anmelden, ihre Geräte miteinander verknüpfen, ihre Daten beim Cloud-Speicher OneDrive ablegen und Office 365 abonnieren. Doch nicht jeder will diese "Vorteile" auch nutzen.

Zur Anleitung: Windows 10 - Nervige Werbung und Empfehlungen deaktivieren
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
Mausolos
Insider
Insider
Beiträge: 1231
Registriert: 09 Mär 2015, 20:50
Wohnort: Vierländerregion

Re: Windows 10: Nervige Werbung und Empfehlungen deaktivieren

Beitrag von Mausolos »

Wer sich lieber in der Registry tummelt, muss unter HKEY_CURRENT_USER‌/Software‌/Microsoft‌/Windows‌/CurrentVersion‌/UserProfileEngagement nach dem Schlüssel "ScoobeSystemSettingEnabled" suchen und diesen auf den Wert 0 setzen. Ist der Schlüssel noch nicht vorhanden, muss man ihn als DWORD erstellen.
Kann man diesen Schlüssel jetzt schon beim WinX 1909 anlegen, um beim WinX 2004 das „Theater“ gar nicht erst zu haben?
Bei früheren Versionen von Windows 10 hatte Microsoft hierüber die Empfehlungen (= Werbung) in der Startleiste gesteuert, doch diese lassen sich nun zuverlässig über den Schlüssel "SubscribedContent-338388Enabled" abschalten.
Du könntest auch hier in «Code-Tags» den Inhalt dieser und der anderen Registry-Änderung(en) einzeln posten, dann kann sich jeder diese Datei(en) schnell selbst erstellen und anwenden.
Linux :)

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 36091
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Windows 10: Nervige Werbung und Empfehlungen deaktivieren

Beitrag von doelf »

zu Punkt 1:
Da Windows 10 das System beim Upgrade praktisch erneuert, befürchte ich, dass diese Maßnahme nichts bringen wird.

zu Punkt 2:
Mir ist es lieber, dass die Leser über die Einstellungen gehen. Ich musste schon zu oft kaputt-optimierte Registries reparieren ;-)
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
Mausolos
Insider
Insider
Beiträge: 1231
Registriert: 09 Mär 2015, 20:50
Wohnort: Vierländerregion

Re: Windows 10: Nervige Werbung und Empfehlungen deaktivieren

Beitrag von Mausolos »

Kommt diese bildschirmfüllende Eigenwerbung „Willkommensseite“ jetzt bei jedem Start von WinX 2004?

Und das hier ist typisch Micro$oft. So etwas in dieser Art war schon vor 25 Jahren Brauch.
Damit man das Erstellen eines Microsoft-Kontos während der Installation von Windows 10 Version 2004 überhaupt überspringen kann, muss man zuvor die Internetverbindung kappen.
Bei einer Neuinstallation auf Notebooks darf man also das Funknetzwerk erst nach der vollständigen Windows-10-Einrichtung aktivieren.
Und bei Desktop-Rechnern ist das Netzwerkkabel erst ganz zum Schluss einzustecken.

Im Setup von WinX 2004 auf der Einrichtungsseite für das WiFi / WLAN gibt es links den Schriftzug: „Ich habe kein Internet.“
Linux :)

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 36091
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Windows 10: Nervige Werbung und Empfehlungen deaktivieren

Beitrag von doelf »

Nein, nicht bei jedem Start. Aber gefühlt zweimal im Monat - einmal nach Einspielen der monatlichen Updates und noch einmal zwischendurch. Wenn man mehrere Windows-PCs hat, die nicht alle täglich laufen, sieht man die Willkommensseite andauernd :-(
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
Mausolos
Insider
Insider
Beiträge: 1231
Registriert: 09 Mär 2015, 20:50
Wohnort: Vierländerregion

Re: Windows 10: Nervige Werbung und Empfehlungen deaktivieren

Beitrag von Mausolos »

Das kostenlose Antispy-Tool O&O ShutUp10 enthält seit WinX 2004 auch die entsprechend nötigen Schiebeschalter, um die nervige Werbung und die Empfehlungen zu deaktivieren.

Was hältst du von diesem Programm, doelf?
Linux :)

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 36091
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Windows 10: Nervige Werbung und Empfehlungen deaktivieren

Beitrag von doelf »

Das Tool wird halt in der Registry rumpfuschen - genau wie wir.

Die Frage ist halt immer, was so ein Tool noch so treibt und ob man wirklich etwas installieren muss, wenn man den Kram auch mit Bordmitteln abschalten kann. Ich halt es für sinnvoller, den Nutzern zu erklären, wo die Schalter zu finden sind und was sie tun.

Gruß

Michael
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Antworten