Im Test: ASUS P5K Premium - Deluxe reloaded?

Möchtet ihr unsere Testberichte ergänzen oder kritisieren?
[contribute information to our reviews]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35586
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Im Test: ASUS P5K Premium - Deluxe reloaded?

Beitrag von doelf »

Für den Test des ASUS Blitz Extreme lieferte uns das ASUS P5K Premium die Vergleichswerte, nun bekommt das reichhaltig ausgestattete Motherboard seinen eigenen Artikel. Denn während das Blitz Extreme teuren DDR3-Arbeitsspeicher verlangt, kommt das P5K Premium mit preiswerten DDR2-Modulen aus und ist daher für viele Käufer die interessantere Alternative.

Bild

Das P5K Premium stammt aus der "AI Lifestyle" Serie des Herstellers ASUS und zielt auf anspruchsvolle Nutzer, im Vergleich zum ASUS Blitz Extreme aber weniger auf die Gemeinde der Computerspieler und Übertakter. Dennoch kann das P5K Premium auch in diesen Disziplinen durchaus überzeugen.

Zum Testbericht: ASUS P5K Premium - Deluxe reloaded?
https://www.au-ja.de/review-asusp5kpremium-1.phtml

Benutzeravatar
GavinCrishan
Selber-Schrauber
Selber-Schrauber
Beiträge: 35
Registriert: 27 Mai 2005, 06:14

Re: Im Test: ASUS P5K Premium - Deluxe reloaded?

Beitrag von GavinCrishan »

Zu dem P5K Premium fällt auf, dass sowohl in den Sammelthreads bei HWLuxx als auch bei Xtremesystems
die "Mackenhaftigkeit" des Boards in Verbindung mit SATA2-Platten moniert wird, oft 'vergisst' das Board
einfach die Platte, findet sie nicht etc.

Hattet ihr derartige Schwierigkeiten?

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35586
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Im Test: ASUS P5K Premium - Deluxe reloaded?

Beitrag von doelf »

ICH9-R:
Ja, ganz am Anfang des Tests mit dem ersten BIOS wurde die Maxtor Maxline III 250 GB fast nie erkannt. Hingen mehr als eine Platte dran, gab es auch mit Festplatten von Samsung und Seagate gelegentlich Probleme. Ab dem BIOS 0402 haben wir das Mainboard regelmäßig für Tests verwendet, ohne jemals wieder Probleme mit Festplatten an der ICH9R gehabt zu haben. Mit dem BIOS 0504 haben wir mit zwei Festplatten (SATA1+NCQ und SATA2+NCQ, getestet als IDE und AHCI) diverse Anschlussvarianten geprüft, Probleme gab es dabei nicht.

JMicron:
Revoltecs Alu Guard eSATA funktioniert am JMicron nicht, unser Testmuster von Revoltec hatte aber auch Aussetzer an diversen anderen Mainboards, auch über USB 2.0. Schlossen wir die Festplatten direkt an den JMicron an (über eSATA-SATA Adapter), liefen sie ab dem BIOS 0402 und mit der Treiberversion WHQL V1.17.15.0 zuverlässig.

Probleme mit der ICH9R treten übrigens auch gerne beim Übertakten auf. Ich kenne ein paar Spezis, die für einen hohen FSB-Takt auch die SB-Voltage bis an die Schmerzgrenze anheben. Allerdings reicht hier schon eine mittlere Spannung in Kombination mit hohen Taktraten aus, um die Southbridge aus dem Tritt zu bringen. Als wir das Mainboard letztes Jahr bekamen, waren die Testläufe mit den ersten beiden BIOS-Versionen unbefriedigend.

Gruß

Michael

Benutzeravatar
GavinCrishan
Selber-Schrauber
Selber-Schrauber
Beiträge: 35
Registriert: 27 Mai 2005, 06:14

Re: Im Test: ASUS P5K Premium - Deluxe reloaded?

Beitrag von GavinCrishan »

danke für die Antwort :)

Anbei noch einmal ein Paar URLs, die das Problem ebenfalls beschreiben:

ASUS P5K Premium vergißt SATA-Laufwerke:
http://www.forumdeluxx.de/forum/showthread.php?t=385475

Das letzte Posting aus dem Thread ist dabei hilfreich:
http://www.forumdeluxx.de/forum/showpos ... tcount=224

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35586
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Im Test: ASUS P5K Premium - Deluxe reloaded?

Beitrag von doelf »

Also, ich hatte eine Samsung HD160JJ und eine Seagate ST3250310AS dran, die Maxtor Maxline III ist SATA 1,5 Gb/s. Mit den letzten beiden BIOS-Versionen kein Problem. Komische Sache.

Gruß

Michael

Benutzeravatar
GavinCrishan
Selber-Schrauber
Selber-Schrauber
Beiträge: 35
Registriert: 27 Mai 2005, 06:14

Re: Im Test: ASUS P5K Premium - Deluxe reloaded?

Beitrag von GavinCrishan »

Und es scheint auch nur die ASUS-Boards zu betreffen, die Gigabyte-Boards (mit P35-Chipsatz und ICH9R) nicht.

Mir macht das auch deshalb Sorgen, weil ich ja dieses Board eigentlich als Nachfolger meines
P5WDH auserkoren hatte, aber eben über eine Western Digital WD4000YS verfüge und mir
eigentlich noch eine WD3200AAKS zulegen wollte.

Sogar bei P3DNows Themenabend kam man auf das Thema zu sprechen:
http://www.planet3dnow.de/vbulletin/sho ... p?t=333518

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35586
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Im Test: ASUS P5K Premium - Deluxe reloaded?

Beitrag von doelf »

Wenn du es nicht allzu eilig hast, kann ich versuchen, das nach der CeBIT mal nachzustellen.

Gruß

Michael

Benutzeravatar
GavinCrishan
Selber-Schrauber
Selber-Schrauber
Beiträge: 35
Registriert: 27 Mai 2005, 06:14

Re: Im Test: ASUS P5K Premium - Deluxe reloaded?

Beitrag von GavinCrishan »

Tausend Dank für deine Mühe :D

Mich erinnert das an den Ärger, den ich damals mit dem NForce4-basierten MSI K8N Neo4 und einer Maxtor-Platte hatte:
Gelegentlich wurde dort komplett die Platte nicht erkannt, die Platte "verschwand" sogar im normalen Windows-Betrieb
und man saß vor seinem abgeschmierten System und wußte nicht, woran es lag.
Als ich mich damals auf die Suche nach dem Problem machte, war sehr schnell herausgefunden, dass andere mit dieser
Kombination vor dem selben Problem standen, es gab dann zwei Möglichkeiten: Flashen einer (inoffiziellen) Firmware,
die Maxtor nicht rausrückte und die nur über Foren zu bekommen war, oder den Tausch der Platte über Maxtor.
Ich mußte sehr, sehr giftig dem Maxtor-Support gegenüber werden bis man sich dort zu einem Austausch bemühte... :roll:

Danke übrigens für den Test des ASUS P5K-E WIFI-AP!

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35586
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Im Test: ASUS P5K Premium - Deluxe reloaded?

Beitrag von doelf »

Bitte ;-)

Ich hatte mit der Maxtor Maxline III 250 GB auch massive Probleme wegen NCQ Fehlern. Es ist eine unserer Referenzfestplatten, ich hatte zwei davon für RAID-Tests. Nach viel Ärger bekam ich tatsächlich ein Firmwareupdate und die Platte war tot. Super.

Gruß

Michael

Antworten