500GB-Festplatten von Samsung, Seagate und Western Digital

Möchtet ihr unsere Testberichte ergänzen oder kritisieren?
[contribute information to our reviews]
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 37131
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

500GB-Festplatten von Samsung, Seagate und Western Digital

Beitrag von doelf »

Angesichts der aktuellen Firmware-Probleme bei Seagate und Maxtor stellen sich viele Käufer die Frage, wie gut die Alternativen zu den Festplatten des Marktführers sind. Wir haben uns drei aktuelle SATA2-Festplatten mit 500 GB Speicherplatz ansehen: Unsere Referenzplatte Seagate Barracuda 7200.11 ST3500320AS muss sich gegen Samsungs Spinpoint F1 HD502IJ und Western Digitals Caviar Blue WD5000AAKS bewähren.

Bild

Auf dem Papier ist die Seagate Barracuda 7200.11 ST3500320AS mit ihren 32 MByte Cache im Vorteil, preislich liegen alle drei Testkandidaten um die 55 Euro. Werden die beiden Herausforderer den Paltzhirsch ST3500320AS verdrängen können?

Im Vergleich: Drei 500GB-Festplatten von Samsung, Seagate und Western Digital
https://www.au-ja.de/review-hdd-500gb-1.phtml
Klingon
Special-Forces
Special-Forces
Beiträge: 622
Registriert: 27 Jan 2005, 09:35

Re: 500GB-Festplatten von Samsung, Seagate und Western Digital

Beitrag von Klingon »

Anmerkungen:
Seagate bietet nach eigenen Angaben die "branchenweit niedrigste Geräuschentwicklung" und den "geringsten Stromverbrauch", mit konkreten Zahlen hält sich die Firma auf der Produktseite sowie im Datenblatt jedoch zurück.
- bei Seagate hast Du Daten in die Tabelle geschrieben, bei Samsung nicht. Welcher Teil jetzt "verdreht" ist, kann ich auf Anhieb nicht beurteilen

- die Bilder/Bildbeschriftungen für die Seagate/Samsung-HDD sind vertauscht. Sowohl zu Beginn als auch am Ende des Artikels ;)
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 37131
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: 500GB-Festplatten von Samsung, Seagate und Western Digital

Beitrag von doelf »

Klingon, wenn ich dich nicht hätte! Die Tabelle hatte ich in letzter Sekunde von Seagate gegen den Rest der Welt auf alphabetisch umsortiert und dabei etwas Chaos hinterlassen. Gleiches gilt für die Fotos, die ich noch umnummeriert hatte, dann aber den Upload vergessen hatte. Ich sollte Sonntags spätabends lieber mal schlafen ;-)

Okay, ist jetzt alles berichtigt. Danke!

Gruß

Michael
Benutzeravatar
Loner
Moderator
Moderator
Beiträge: 5324
Registriert: 17 Feb 2004, 14:48

Re: 500GB-Festplatten von Samsung, Seagate und Western Digital

Beitrag von Loner »

naja, 23:06 Uhr, da ist das kaum verwunderlich :)
sapere aude!
Benutzeravatar
snop
Special-Forces
Special-Forces
Beiträge: 668
Registriert: 23 Jan 2008, 14:43
Wohnort: Westfalian Alien

Re: 500GB-Festplatten von Samsung, Seagate und Western Digital

Beitrag von snop »

Hallo,
was nützt mir eine hohe performance, wenn die Festplatte dann einfach ausfällt.
Mir ist vor kurzem erst eine Samsung Spinpoint abgeschi.... und ich hab sie gegen WD Green Caviar
ausgetauscht und bin (noch) sehr zufrieden. Sie ist nicht lauter, als die Samsung.
Ich hätte zuvor beim Kauf auch immer zu Samsung geraten, da sie leise und schnell sind.
Da die ausgefallene Samsung HD meine Systemfestplate war, hab ich nicht im Internet, sondern sofort beim
Hardwarehändler vor Ort gekauft. Sie hätten auch stets Samsung-HDs in Ihren Komplett-PCs verbaut und eine
erhöhte Ausfallquote der Samsungs bemerkt.

Ehrlich: Ich hab lieber 30 MB/s weniger, einen Platter mehr, wenn Sie dann aber stabil und trotzdem kühl und leise sind.

Falls jemand doch eine zu laute Festplatte hat. Nicht die Platte tauschen sondern entkoppeln.

http://geizhals.at/deutschland/a108251.html

Das macht die HDs wirklich schön leise...
Gruß snop
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 37131
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: 500GB-Festplatten von Samsung, Seagate und Western Digital

Beitrag von doelf »

Das mit den Ausfallraten ist immer so eine Sache. Es gibt ja von jeder Serie soviele Unterreihen, die zuweilen komplett überarbeitet wurden und sich sehr von ihren Namensvettern unterscheiden. Ich habe seit Jahren vier 160 GB Festplatten von Samsung im Betrieb, kein Problem. Im Bereich 250/320 GB sind in meinem Umfeld einige abgeraucht, aber das gilt auch für Maxtor und Western Digital. Von letzteren ist mit zuletzt eine 400 GB Caviar über die Wupper gegangen - nach drei Monaten. Es kann also jedes Modell jedes Herstellers treffen.

Insbesondere bei Samsung greifen aufgrund der hohen Performance jene Nutzer zu, die möglichst billig ein möglichst schnelles RAID aufbauen wollen. Und RAID bedeutet IMMER eine höhere Ausfallrate, da immer auf alle Platten zugegriffen wird => mehr Verschleiß, mehr Abwärme, mehr Energieverbrauch.

Mit Seagate habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht und ein Firmwarefehler ist nicht so schlimm wie ein Crash. Zumindest kann man die Daten vollständig retten.

Die Caviar Green will ich mir auch noch ansehen. Aber bei der Blue hilft auch entkoppeln nicht, dafür sind die Zugriffe zu laut. Auch Schallbox plus Entkoppeln bringt hier noch keine Stille.

Gruß

Michael
Klingon
Special-Forces
Special-Forces
Beiträge: 622
Registriert: 27 Jan 2005, 09:35

Re: 500GB-Festplatten von Samsung, Seagate und Western Digital

Beitrag von Klingon »

Bzgl. der Caviar Green: Ist eine schnucklige Platte, aber ich würd' sie aufgrund der 5400rpm nicht unbedingt als Sys-Platte verbauen. Als Datengrab kein Problem (Hand auf's Herz, wer braucht da Zugriffszeiten), aber das ist einfach eine "andere Liga" als die 7200er-Platten. Insofern IMO nicht vergleichbar.

Bzgl. der Caviar Blue: AAM schon gecheckt? Das, zusammen mit Entkoppeln, könnte/dürfte doch 'ne Ecke helfen..? Hab in Deinem Kurz-Test nix zu AAM gelesen... (und verschiedene Hersteller liefern ja manchmal auch mit verschiedenen AAM-Modi aus - könnte das, nebenbei, mit der Firmware bei den Seagate-Platten auch für die Zugriffszeiten verantwortlich sein? Fällt mir nur so ein, wenn ich auch keinen Hinweis darauf habe).
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 37131
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: 500GB-Festplatten von Samsung, Seagate und Western Digital

Beitrag von doelf »

Die Platten kommen frisch aus der Tüte und wurden mit Standardeinstellungen getestet, daher habe ich an der Akustik nicht gedreht. Ich wollte die Variablen möglichst gering halten und die WD nicht noch weiter ausbremsen.

Gruß

Michael
Klingon
Special-Forces
Special-Forces
Beiträge: 622
Registriert: 27 Jan 2005, 09:35

Re: 500GB-Festplatten von Samsung, Seagate und Western Digital

Beitrag von Klingon »

doelf hat geschrieben:Die Platten kommen frisch aus der Tüte und wurden mit Standardeinstellungen getestet, daher habe ich an der Akustik nicht gedreht.
Jup, macht's natürlich einfach reproduzierbar, aber andererseits machen vergleichbare AAM-Einstellungen ja auch Sinn (c't macht das so :P, einmal mit max. AAM und einmal ohne AAM).

Hast Du noch irgendeine Möglichkeit zu gucken, ob sich der AAM-Modus bei den Seagates durch das FW-Update geändert hat?
camelius

Re: 500GB-Festplatten von Samsung, Seagate und Western Digital

Beitrag von camelius »

Für mich ist die Leistung einer Platte nicht das Wichtigste. Wenn man auf Leistung angewiesen ist, reicht eine einzelne Platte meistens nicht mehr aus. Was ich bei dem Review schade finde, ist das Aspekte wie Garantieabwicklung überhaupt nicht in die Bewertung miteingeflossen sind. Samsung fällt nämlich bei mir komplett aus, und zwar weil der Endkunde dort kein Support bei Ausfall bekommt. Nichts ist es Platte einschicken oder so was, sondern schön zum Händler!! Und wen der in eine andere Statt umgezogen ist, dann viel Spass. Da ist WD der klare Sieger, Kreditkartennummer eingeben und schon ist die Ersatzplatte auf dem Weg, man bekommt somit gleich die richtige Verpackung, um die defekte zurück zu schicken. Seagate bietet da 5 Jahre, somit kann jeder selbt abwiegen was einem wichtiger ist, schneller oder länger Ersatz zu bekommen.... Die Idee zu dem Review finde ich aber Klasse! Aber das war schön immer eine Stärke von Au-Ja, zum richtigen Zeitpunkt Sachen klar zu stellen, DANKE
Antworten