Asus K8V Deluxe vs MSI K8T Neo (AMD Athlon 64 3200+)

Möchtet ihr unsere Testberichte ergänzen oder kritisieren?
[contribute information to our reviews]

Wie findet ihr diesen Testbericht?

Gut
2
67%
Okay
1
33%
Schlecht
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 3

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35127
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Asus K8V Deluxe vs MSI K8T Neo (AMD Athlon 64 3200+)

Beitrag von doelf » 16 Feb 2004, 21:41

Der Launch des Athlon 64 ist schon ein paar Tage her, um genau zu sein, erschien AMDs neuer Hoffnungsträger am 23. September 2003. Damals stellten wir euch zum entsprechenden Artikel das MSI K8 Neo als passenden Untersatz vor. Heute, nach dreimonatiger Reifezeit, wollen wir selbiges Board sowie das Asus K8V Deluxe genauer unter die Lupe nehmen.

Zum Vergleich ziehen wir einen AMD Athlon XP 3200+ auf dem Asus A7N8X Deluxe sowie je einen Intel Pentium 4 3,2 GHz und 3,0 GHz, jeweils mit i875P/Canterwood-Unterbau, heran.
Zum Test: Asus K8V Deluxe vs MSI K8T Neo

https://www.au-ja.de/review-viak8t800-1.phtml

ingo

Beitrag von ingo » 16 Feb 2004, 21:46

Hallo,
was habt ihr für ne restliche Testumgebung?
Weil ich mich wundere das mein P4 2.8 C im standarttakt schon 16463 3dmark hat beim 2001se.

holger (au-ja)

Beitrag von holger (au-ja) » 16 Feb 2004, 21:46

Gleiche Testkomponenten, die auch beim A64 zum Einsatz kamen (incl. der Ti4600); sonst wäre ja auch keine Vergleichbarkeit gegeben.

Greg

Beitrag von Greg » 16 Feb 2004, 21:47

P4 2.8 (FSB533), WinXP, Det 45.23, GF4 4600:
3DM2001SE: 13402
???

Greg

ingo

Beitrag von ingo » 16 Feb 2004, 21:47

moin, frohes neues
@holger: dann liegts wohl an der ti4600, ich benutze ne radeon 9700 pro,1 gb dual channel GEIL PC 3500 2-6-3-3

holger (au-ja)

Beitrag von holger (au-ja) » 16 Feb 2004, 21:48

@ingo
Tja, was ist in der Tendenz für den Gamer wichtiger: Grafikkarte oder CPU? :-)
@Greg
Passt doch.

Frohes NEUES JAHR!

ingo

Beitrag von ingo » 16 Feb 2004, 21:48

@holger
hmmm.. meines erachtens nach ist das untrennbar miteinander verbunden. Vor dem p4 2.8 mit abit ic7-max3 und geil-ram hatte ich die selben restkomponenten(inklusive radeon 9700 pro), ausser das es ein oller p4 1.7 ghz sockel 423 auf nem Abit bw7 und sdram war, und da erreichte ich nur ca. 8400 3dmark. Ich war echt erstaunt das dieser systemwechsel soviel gebracht hat. Mit einer 9700 pro waeren wohl die benchs vom Athlon64 wohl auch dementsprechend hoeher ausgefallen.

Erkek

Beitrag von Erkek » 16 Feb 2004, 21:49

@ ingo:

Natürlich wären die Benchs vom A64 mit ner 9700 Pro höher ausgefallen, aber wie soll man die Prozessoren vergleichen, wenn nicht dieselbe Graka drinne ist?
Und etwas vergleichen ist doch der Sinn eines Vergleichstest ;)

ingo

Beitrag von ingo » 16 Feb 2004, 21:49

@Erkek
Ja, is schon klar. Nur hatte ich beim ueberfliegen des Testes nicht wahrgenommen das eine ti4600 im Testsys. drin war, und da hab ich dann beim 3dmark gestutzt.
Sry fuer die verwirrung die ich evtl. gestiftet habe.

Peter M.

Beitrag von Peter M. » 16 Feb 2004, 21:49

Im BIOS wieder mal wieder viel unnötiges Übertaktungsgeschwurbel statt funktionierender Automatismen ... da fragt man sich langsam, warum man überhaupt zu den teuren Boards greifen soll.

Zwei (doppelseitige?) Riegel DDR400 unbuffered ist übrigens schon doppelt so viel, wie der Standard als elektrisch sinnvoll definiert. Nörgeln wir also nicht, wenn drei nicht mehr gehen.

Antworten