MSI 790FX GD70 - Phenom II mit DDR3 und AMD 790FX

Möchtet ihr unsere Testberichte ergänzen oder kritisieren?
[contribute information to our reviews]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 33811
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

MSI 790FX GD70 - Phenom II mit DDR3 und AMD 790FX

Beitrag von doelf » 27 Mär 2009, 14:15

Letzte Woche hatten wir mit dem ASUS M4A78T-E ein ordentlich ausgestattetes Mainboard für AMDs Sockel AM3-Prozessoren präsentiert, welches auf dem AMD 790GX Chipsatz basiert. Doch ambitionierten Spielern werden 16 PCI-Express 2.0 Lanes, die sich auf maximal zwei Grafikkarten verteilen lassen, kaum ausreichen. Für diese Zielgruppe dürfte das MSI 790FX GD70 eine vielversprechendere Grundlage sein, da es auf AMDs Premium-Chipsatz 790FX aufbaut und bis zu vier Grafikkarten beherbergen kann.

Bild

MSI zeigt sich beim schwaz-blau gehaltenen 790FX GD70 sehr kreativ: Der Basistakt lässt sich per Drehregler im laufenden Betrieb verändern, eSATA und USB 2.0 werden in einer Buchse kombiniert und ein großes Kühlprofil kümmert sich zugleich um die Northbridge und den Spannungswandler. Unser 33-seitiger Testbericht vergleicht das MSI 790FX GD70 mit dem ASUS M4A78T-E und Gigabytes MA790GP-DS4H, die Stabilität und Speicherkompatibilität wurde mit 14 Speicherkombinationen getestet.

Zum Testbericht: MSI 790FX GD70 - Phenom II mit DDR3 und AMD 790FX
https://www.au-ja.de/review-msi-790fx-gd70-1.phtml

Klingon
Special-Forces
Special-Forces
Beiträge: 574
Registriert: 27 Jan 2005, 09:35

Re: MSI 790FX GD70 - Phenom II mit DDR3 und AMD 790FX

Beitrag von Klingon » 30 Mär 2009, 10:11

Jup, schöner Test - die kombinierten USB/eS-ATA-Buchsen gibt's übrigens bei Notebooks schon etwas länger....

Nicht unbedingt nur auf den Test hier bezogen: Inwiefern bestehen eigentlich (relevante) Leistungsunterschiede zwischen den verschiedenen 7xx-Chipsätzen von AMD? Um einen IGP kommt man ja (kaum) noch drum rum, speziell nicht, wenn man eher "günstig" shoppen möchte & nicht mehr als eine Graka verwenden möchte (Hallo Vernunft :P). Gibt es für Nutzer von nur einer Grafikkarte damit irgendeinen Grund auf einen 790er-Chipsatz zu setzen - übertakten die soviel toll besser, sind die mehr als 3% schneller als bspw. die 780er-Chipsätze? Ich mein' das jetzt auf echte Leistung bezogen, nicht auf Featuritis, die natürlich auf den "Highend"-Boards eher gepflegt wird - also ein Nutzer, der meinetwegen gerne eine flotte CPU und nette Graka möchte, dem aber 1x Gb-LAN reicht und der auch kein großartiges RAID benötigt (um RAID kommt man ja auch nich' mehr drum rum :))..?

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 33811
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: MSI 790FX GD70 - Phenom II mit DDR3 und AMD 790FX

Beitrag von doelf » 30 Mär 2009, 15:49

Wenn Board und BIOS sauber umgesetzt wurden, macht es keinen Unterschied. Der 790FX liest erweiterte RAM-Profile aus, beim 790GX muss man Handarbeit leisten. Der 790FX bietet im Zusammenspiel mit AMDs Übertaktungssoftware etwas mehr Schnick und Schnack, doch die Grundperformace ist identisch.

Klar, wenn du die IGP zuschaltest, kostet die etwas Speicher und Speicherdurchsatz (falls man sich nicht auf den dedizierten Grafikspeicher beschränkt).

Danke für den Hinweis mit den Kombi-Ports. Die waren mir bisher noch nicht unter gekommen.

Gruß

Michael

Klingon
Special-Forces
Special-Forces
Beiträge: 574
Registriert: 27 Jan 2005, 09:35

Re: MSI 790FX GD70 - Phenom II mit DDR3 und AMD 790FX

Beitrag von Klingon » 31 Mär 2009, 19:44

Bzgl. der Leistungsunterschiede - ich meinte nicht nur zwischen 790FX und 790GX, sondern auch halt zwischen 780 (und 770, und...) und 790 - ob es da halt Leistungsunterschiede gibt, oder ob die sich einfach nur in den PCIe-Lanes unterhalten, mit denen man dutzende von Grafikkarten betreiben kann ...? Jetzt mal alles mit deaktivierter GPU (ohne kricht man ja kaum noch)?

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 33811
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: MSI 790FX GD70 - Phenom II mit DDR3 und AMD 790FX

Beitrag von doelf » 01 Apr 2009, 07:32

Na, wo sollen die Leistungsunterschiede denn herkommen?
Die CPU gibt den Takt vor, der Speicher-Controller sitzt in der CPU, wenn alles richtig angesteuert wird und nicht übertaktet wird, dann bringt der Chipsatz auch keine Mehrleistung, egal was auf dem Preisschild steht. Es gibt ein paar Latenzen, welche sich von Mainboard zu Mainboard unterscheiden, doch Unterschiede findet man eher bei der Umsetzung von Audio, USB, IDE und LAN.

Gruß

Michael

Klingon
Special-Forces
Special-Forces
Beiträge: 574
Registriert: 27 Jan 2005, 09:35

Re: MSI 790FX GD70 - Phenom II mit DDR3 und AMD 790FX

Beitrag von Klingon » 01 Apr 2009, 07:44

Oh, ich wüsste keine großen Unterschiede, daher frage ich ja auch. Hätte ja sein können, dass mir was entglitten wäre - wenn mir halt auch selbst nichts einfiele ;)

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 33811
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: MSI 790FX GD70 - Phenom II mit DDR3 und AMD 790FX

Beitrag von doelf » 01 Apr 2009, 09:30

Oft sind sogar die spartanischen Mainboards etwas flotter, denn wenig Ausstattung hält auch weniger auf ;-)

Antworten