Nach WinX-Neuinstallation spontane Restarts

Wenn etwas nicht so funktioniert, wie es eigentlich soll, findet ihr hier Hilfe
[if something goes wrong, look here for helpful answers]
Benutzeravatar
Judaszeuger
Troubleshooter
Troubleshooter
Beiträge: 405
Registriert: 19 Mär 2007, 17:14
Wohnort: SAARLAND

Nach WinX-Neuinstallation spontane Restarts

Beitrag von Judaszeuger » 24 Mai 2016, 21:51

Hallo liebe Au-Ja-Profis,
also mit den Treibern habe ich jetzt alles getan, aber trotzdem startet der Rechner mehrfach im Tageseinsatz ohne Herunterzufahren neu. Das Bios stellt sich danach immer auf default.
Die Maschine läuft auf optimalen Bios-Settings ohne jedes OC (Systemkomponenten siehe Signatur), es ist kaum etwas installiert außer ein paar Anwendungen des täglichen Lebens, wie FF, TB, Chrome, Office 2010, Elby Virtual Drive, Brither-Drucker-Utilities, Skype-Desktop, 7-Zip, Abby-Finereader, Avast, CD-BurnerXP, Dropbox, Fineprint Foobar, Imgburn, Steam, Mirc, Paint-net, Logitech Gaming Softwarer, MS Visual C++, Malwarebytes, Java 8.
Seit Samstag, den 21.05.2016, habe in WinX Pro 64 Bit drauf. Zuvor gab es Win 8.1 ohne diese Probleme...
Im Ereignisprotokoll steht Folgendes, Siehe unten...
Über gute Ratschläge freue ich mich.
Danke und cu
Roger


Ereignisprotokoll
Das System wurde neu gestartet, ohne dass es zuvor ordnungsgemäß heruntergefahren wurde. Dieser Fehler kann auftreten, wenn das System nicht mehr reagiert hat oder abgestürzt ist oder die Stromzufuhr unerwartet unterbrochen wurde.
- <Event xmlns="http://schemas.microsoft.com/win/2004/08/events/event">
- <System>
<Provider Name="Microsoft-Windows-Kernel-Power" Guid="{331C3B3A-2005-44C2-AC5E-77220C37D6B4}" />
<EventID>41</EventID>
<Version>3</Version>
<Level>1</Level>
<Task>63</Task>
<Opcode>0</Opcode>
<Keywords>0x8000400000000002</Keywords>
<TimeCreated SystemTime="2016-05-24T20:21:47.010188600Z" />
<EventRecordID>2617</EventRecordID>
<Correlation />
<Execution ProcessID="4" ThreadID="8" />
<Channel>System</Channel>
<Computer>Heidschnucke</Computer>
<Security UserID="S-1-5-18" />
</System>
- <EventData>
<Data Name="BugcheckCode">0</Data>
<Data Name="BugcheckParameter1">0x0</Data>
<Data Name="BugcheckParameter2">0x0</Data>
<Data Name="BugcheckParameter3">0x0</Data>
<Data Name="BugcheckParameter4">0x0</Data>
<Data Name="SleepInProgress">0</Data>
<Data Name="PowerButtonTimestamp">0</Data>
<Data Name="BootAppStatus">0</Data>
</EventData>
</Event>
_______________________________________
Meine PC-Gerichte werden auf einem im Gigabyte Z97x SOC überkochtem Intel i5-4690k mit Nepton 120XL scharf angedünstet, im GTX960-Ofen kräftig überbacken, mit 32GB RAM (4xDDR3:Ballistix Sport&G.Skill Ares,1600), und 2x256GB SSD (Crucial CT240M, OCZ Trion100) bis 4TB HDD (3xSamsung) volumenvoll abgeschmeckt und anschließend im W10-64Bit-Topf dampfend gestürzt. Aufgetischt wird im glare 23'-HP-TFT bei 80Plus-Gold-NT-750W-Kerzenlicht.
Bon Apétit

Benutzeravatar
Mausolos
Special-Forces
Special-Forces
Beiträge: 952
Registriert: 09 Mär 2015, 20:50
Wohnort: Vierländerregion

Re: Nach WinX-Neuinstallation spontane Restarts

Beitrag von Mausolos » 25 Mai 2016, 08:57

Judaszeuger hat geschrieben:trotzdem startet der Rechner mehrfach im Tageseinsatz ohne Herunterzufahren neu.
So, als würde jemand den RESET-Knopf drücken? Oder startet einfach nur Windows neu?
Linux :)

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34102
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Nach WinX-Neuinstallation spontane Restarts

Beitrag von doelf » 25 Mai 2016, 09:12

Hattest Du ein Upgrade durchgeführt oder Windows 10 sauber installiert? Ich hatte nach der Upgrade-Kette Windows 8 - 8.1 - 10 auch Probleme auf mehreren Maschinen, während diese nach einer kompletten Neuinstallation von Windows 10 nun wieder sauber laufen. Aber man muss halt einmal ein Upgrade durchführen, um in den "Genuss" von Windows 10 zu kommen...

Dein Absturz mit der ID 41 bedeutet soviel wie plötzlicher Stromverlust (leerer Akku, defektes Netzteil). Dieser Fehler wird aber auch bei kapitalen Abstürzen aufgezeichnet, bei denen Windows ohne Vorwarnung neu gestartet wird. Mögliche Ursachen wären dann tief im System verankerte Treiber oder auch Probleme beim Übertakten oder Energiemanagement.

Dass sich dein BIOS (UEFI) zurücksetzt, bedeutet normalerweise einen Fehler beim Übertakten oder falsche Speicher-Timings. Schau mal mit CPU-Z und CoreTemp nach, wie es um die Taktrate und Temperatur deiner CPU sowie die Speicherlatenzen tatsächlich bestellt ist. Auch eine leere CMOS-Batterie kann zum Zurücksetzen des BIOS (UEFI) führen. Das würde aber nicht die Abstürze erklären.

Gruß

Michael
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
Judaszeuger
Troubleshooter
Troubleshooter
Beiträge: 405
Registriert: 19 Mär 2007, 17:14
Wohnort: SAARLAND

Re: Nach WinX-Neuinstallation spontane Restarts

Beitrag von Judaszeuger » 25 Mai 2016, 14:00

Hallo und danke für Eure Beiträge.
Genau wie mit Reset ohne Blue Screen und danach meckert das Bios noch was bzw. es kommt der UEFI Screen.
Das WinX ist clean installiert un uptodate und ich habe nur einige Dateien aus meinem ehemaligen Win8-User migriert. Das OC ist komplett deaktiviert und alles steht auf Bios-Default bzw. auto. Ich checke jetzt mal per CPU-Z und Coretemp. Danach berichte ich.
So on.
CU

PS: Es könnte ja auch wieder das Netzteil sein... Damals war bei meiner Win8-Installation auf der neuen "Möhre" eine 1TB-Samsung ein Bluescreen-Verursacher. Des Weiteren war noch das TCG-EnhancedStorage-Fehler-Ereignis in Betracht zu ziehen.
_______________________________________
Meine PC-Gerichte werden auf einem im Gigabyte Z97x SOC überkochtem Intel i5-4690k mit Nepton 120XL scharf angedünstet, im GTX960-Ofen kräftig überbacken, mit 32GB RAM (4xDDR3:Ballistix Sport&G.Skill Ares,1600), und 2x256GB SSD (Crucial CT240M, OCZ Trion100) bis 4TB HDD (3xSamsung) volumenvoll abgeschmeckt und anschließend im W10-64Bit-Topf dampfend gestürzt. Aufgetischt wird im glare 23'-HP-TFT bei 80Plus-Gold-NT-750W-Kerzenlicht.
Bon Apétit

Benutzeravatar
Mausolos
Special-Forces
Special-Forces
Beiträge: 952
Registriert: 09 Mär 2015, 20:50
Wohnort: Vierländerregion

Re: Nach WinX-Neuinstallation spontane Restarts

Beitrag von Mausolos » 25 Mai 2016, 16:32

Judaszeuger hat geschrieben:danach meckert das Bios noch was bzw. es kommt der UEFI Screen.
Ich sehe, Du wirfst zwei verschiedene Grundbetriebssysteme in einen Topf: BIOS und UEFI sind zwei Verschiedene.

Dein Mainboard hat UEFI (32bit). Nur für den Bootvorgang ist bei diesem Board BIOS (16bit) als Kompatibilitätsmodus verfügbar → BIOS Legacy oder Compatibility Support Modul CSM genannt.
PS: Es könnte ja auch wieder das Netzteil sein...
Das solltest Du uns genauer erklären, wenn Du Hilfe suchst.
Linux :)

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34102
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Nach WinX-Neuinstallation spontane Restarts

Beitrag von doelf » 25 Mai 2016, 16:37

Bitte jetzt keine Diskussion BIOS oder UEFI, das verwirrt nur! Um es simpel zu halten, setzen wir jetzt mal BIOS = UEFI, denn keines von beiden wird dieses Problem verursachen.

Gruß

michael
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
Judaszeuger
Troubleshooter
Troubleshooter
Beiträge: 405
Registriert: 19 Mär 2007, 17:14
Wohnort: SAARLAND

Re: Nach WinX-Neuinstallation spontane Restarts

Beitrag von Judaszeuger » 25 Mai 2016, 16:38

@Mausolos
Ich sehe, Du wirfst zwei verschiedene Grundbetriebssysteme in einen Topf: BIOS und UEFI sind zwei Verschiedene.
Das kann sein, erleuchte mich.
PS: Es könnte ja auch wieder das Netzteil sein... Das solltest Du uns genauer erklären, wenn Du Hilfe suchst.
Den Rechner habe ich vor ca. 1,3 Jahren unter reger Mithilfe der Au-Ja-Community, v.a. doelf und Loner, zusammengebaut. Damals gabe es öfter Spontanneustarts, deren Ursache wir auf das alte Netztteil schoben. Später stellte sich heraus, dass eine HDD das Problem verursacht hatte. Soweit ich mich erinnere (18-Seiten Thread zu meiner PC-Möhre)

I.Ü. ist die Maschine jetzt seit heute Morgen 5:49 ohne Probleme kontinuierlich am Laufen...
_______________________________________
Meine PC-Gerichte werden auf einem im Gigabyte Z97x SOC überkochtem Intel i5-4690k mit Nepton 120XL scharf angedünstet, im GTX960-Ofen kräftig überbacken, mit 32GB RAM (4xDDR3:Ballistix Sport&G.Skill Ares,1600), und 2x256GB SSD (Crucial CT240M, OCZ Trion100) bis 4TB HDD (3xSamsung) volumenvoll abgeschmeckt und anschließend im W10-64Bit-Topf dampfend gestürzt. Aufgetischt wird im glare 23'-HP-TFT bei 80Plus-Gold-NT-750W-Kerzenlicht.
Bon Apétit

Benutzeravatar
Judaszeuger
Troubleshooter
Troubleshooter
Beiträge: 405
Registriert: 19 Mär 2007, 17:14
Wohnort: SAARLAND

Re: Nach WinX-Neuinstallation spontane Restarts

Beitrag von Judaszeuger » 25 Mai 2016, 16:39

doelf hat geschrieben:Bitte jetzt keine Diskussion BIOS oder UEFI, das verwirrt nur! Um es simpel zu halten, setzen wir jetzt mal BIOS = UEFI, denn keines von beiden wird dieses Problem verursachen.

Gruß

michael
Danke für die Abstraktion!
_______________________________________
Meine PC-Gerichte werden auf einem im Gigabyte Z97x SOC überkochtem Intel i5-4690k mit Nepton 120XL scharf angedünstet, im GTX960-Ofen kräftig überbacken, mit 32GB RAM (4xDDR3:Ballistix Sport&G.Skill Ares,1600), und 2x256GB SSD (Crucial CT240M, OCZ Trion100) bis 4TB HDD (3xSamsung) volumenvoll abgeschmeckt und anschließend im W10-64Bit-Topf dampfend gestürzt. Aufgetischt wird im glare 23'-HP-TFT bei 80Plus-Gold-NT-750W-Kerzenlicht.
Bon Apétit

Benutzeravatar
Mausolos
Special-Forces
Special-Forces
Beiträge: 952
Registriert: 09 Mär 2015, 20:50
Wohnort: Vierländerregion

Re: Nach WinX-Neuinstallation spontane Restarts

Beitrag von Mausolos » 25 Mai 2016, 16:45

Judaszeuger hat geschrieben:@Mausolos
Ich sehe, Du wirfst zwei verschiedene Grundbetriebssysteme in einen Topf: BIOS und UEFI sind zwei Verschiedene.
Das kann sein, erleuchte mich.
Das habe ich doch schon getan.
Wenn Du noch mehr wissen willst, musst Du fragen.

(doelf fürchtet wahrscheinlich, dass Dir das Gebiss herausfällt, wenn Du versuchst UEFI auszusprechen. :wink: )
Damals gabe es öfter Spontanneustarts, deren Ursache wir auf das alte Netztteil schoben.
Dann schaue mal beim Hersteller nach, welche ATX-Spezifikation dieses Netzteil hat und ob es „Haswell ready/compatible“ ist.
Linux :)

Benutzeravatar
Judaszeuger
Troubleshooter
Troubleshooter
Beiträge: 405
Registriert: 19 Mär 2007, 17:14
Wohnort: SAARLAND

Re: Nach WinX-Neuinstallation spontane Restarts

Beitrag von Judaszeuger » 25 Mai 2016, 16:48

Das Netzteil lief doch bis zum WE, als ich WinX neu installiert habe, tadellos. Das schließe ich aus.

Wie kann ich denn UEFI (Unified Extensible Firmware Interface) und BIOS voneinander unterscheiden? Gebiss ist noch drin, aber der Kiefer schmerzt...
Ist doch nur der Nachfolger des BIOS, laut Wikipedia. So schlimm ist die Verwechslung dann doch nicht.
_______________________________________
Meine PC-Gerichte werden auf einem im Gigabyte Z97x SOC überkochtem Intel i5-4690k mit Nepton 120XL scharf angedünstet, im GTX960-Ofen kräftig überbacken, mit 32GB RAM (4xDDR3:Ballistix Sport&G.Skill Ares,1600), und 2x256GB SSD (Crucial CT240M, OCZ Trion100) bis 4TB HDD (3xSamsung) volumenvoll abgeschmeckt und anschließend im W10-64Bit-Topf dampfend gestürzt. Aufgetischt wird im glare 23'-HP-TFT bei 80Plus-Gold-NT-750W-Kerzenlicht.
Bon Apétit

Antworten