32 Bit und 64 Bit System auf einen Rechner?

Wenn etwas nicht so funktioniert, wie es eigentlich soll, findet ihr hier Hilfe
[if something goes wrong, look here for helpful answers]
Peter38
Overclocker
Overclocker
Beiträge: 164
Registriert: 27 Mär 2005, 09:21
Wohnort: bei Rottweil

32 Bit und 64 Bit System auf einen Rechner?

Beitrag von Peter38 » 22 Apr 2017, 16:31

Halo Forum,

heute habe ich eine wie es scheint, seltsame Frage:
mein Sytem mit quad core CPU und 8GB Ram läuft uter WIN 7/32 Bit. Für alte Peripherie habe ich zusätzlich noch Win XP auf einer getrennten Partition.
Mit beiden Betriebsystemen greife ich auf alle Dateien zu. Diese sind je nach wichtigkeit auf 2 weiteren Partitionen untergebracht. Win 7 oder XP wähle ich über einen Bootlader beim Start, falls erforderlich, aus. Die Kiste läuft so einwandfrei.
Nun, da sich das unwiderbringliche Ende von Win 7 auch nähert, möchte ich auf ein 64 Bit System umsteigen. Habe dann Zeit mich mit Kacheln usw. zu befassen. Dieses soll auf einer dritten Partition bzw. auf einer SSD residieren.
Frage: würde so etws funzen? Win 7 wäre dann überflüssig aber XP möchte ich erhalten.(Ja, ist schon klar: zur Zeit sind 4GB Ram reduntant!).
Nun dann danke ich erst einmal und wünsche,
ein angenehmes Wochenende!
Peter38

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34008
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: 32 Bit und 64 Bit System auf einen Rechner?

Beitrag von doelf » 22 Apr 2017, 18:48

Ja klar geht das. Der Prozessor muss halt 64 Bit unterstützen und Windows 10 will als 64-Bit-Version 4 GiB RAM haben - passt also.
Du kannst Dir das Leben aber auch einfacher machen: Windows 10 als Host-System und Windows 7 und XP in einer virtuellen Maschine (das geht auch mit 4 GiB, 8 wären natürlich besser). Alte USB-Geräte bekommt man im virtuellen XP ganz gut zu laufen. Dann musst Du zum OS-Wechsel nicht neu booten.

Gruß

Michael
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Peter38
Overclocker
Overclocker
Beiträge: 164
Registriert: 27 Mär 2005, 09:21
Wohnort: bei Rottweil

Re: 32 Bit und 64 Bit System auf einen Rechner?

Beitrag von Peter38 » 23 Apr 2017, 16:22

Hallo Doelf,
danke für Deine Antwort.
dann will ich es einmal in die Wege leiten. Also, ich habe eine lizensierte 8.1 /32 Bit Installation irgendwo. So wie ich herausgefunden habe ist ein upgrade auf Win 10 /64 nicht ohne weiteres möglich, irre ich da?
Was würdest Du empfehlen: eine Pro Version kaufen und damit ein Clean Install? Wäre das nicht die sauberste Lösung? Oder doch auf 64 ein Update versuchen? Von dem 8.1 habe ich ein Abbild, kann also einige Versuche fahren.
Eilt alles nicht und danke!
Übrigens zu oben, klar habe ich 8 GB drin, hatte sogar einmal ein Win 7 /64 installiert. Aber eines meiner "wertvollen, unersetzlichen" Grafikprogramme ist eben 32 bittig, Win 7 / 64 InstallCD habe ich versilbert, dumm von mir wie nun realisiere! Mann lernt eben nie aus!
Peter38

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34008
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: 32 Bit und 64 Bit System auf einen Rechner?

Beitrag von doelf » 23 Apr 2017, 18:06

Der Upgrade-Pfad ist leider immer 32 -> 32 bzw. 64 -> 64. Beim Wechsel von 32 auf 64 Bit muss man Windows 10 kaufen. Eigentlich muss man es offiziell ja immer kaufen, da das kostenlose Upgrade-Angebot abgelaufen ist. Inoffiziell würde es noch funktionieren (hatte es jedenfalls vor ein paar Wochen). Also könnte man auch eine gebrauchte Windows-7-64-Lizenz kaufen und diese upgraden.

Deine alte 32 Bit Software sollte auch in der virtuellen Box laufen. Nur wenn es eine Software mit Dongle ist, wird es schwerer.

Gruß

Michael
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Peter38
Overclocker
Overclocker
Beiträge: 164
Registriert: 27 Mär 2005, 09:21
Wohnort: bei Rottweil

Re: 32 Bit und 64 Bit System auf einen Rechner?

Beitrag von Peter38 » 23 Apr 2017, 19:46

Hallo Doelf,
ja, das hatte ich gelesen, wollte sicher gehen!
Ich werde das in den nächsten Wochen angehen und komme dann darauf zurück. Win 7 Pro oder Ulti. bekommt man ja nachgeworfen!
Erst einmal vielen Dank.
Grüße aus dem Schwarzwald,
Peter38

Benutzeravatar
Mausolos
Special-Forces
Special-Forces
Beiträge: 952
Registriert: 09 Mär 2015, 20:50
Wohnort: Vierländerregion

Re: 32 Bit und 64 Bit System auf einen Rechner?

Beitrag von Mausolos » 24 Apr 2017, 08:19

Peter38 hat geschrieben:
23 Apr 2017, 19:46
Win 7 Pro oder Ulti. bekommt man ja nachgeworfen!
Stopp mal, stopp.

Nachgeworfen bekommst du eher ein Stück Papier, auf dem dein Name und deine Anschrift vermerkt sind, sowie der Lizenzschlüssel für das M$-Windows. Vertrauenserweckender mag es sein, dass der Verkäufer dir eine selbstgebrannte Installations-DVD beilegt.
Dennoch ist das keine Lizenz!
Ganz schlaue Verkäufer drucken den M$-Windows-Lizenzaufkleber nach. Er sieht auf den ersten Blick echt aus. Beim genaueren Hinsehen erkennt man aber, dass die Sicherheitsmerkmale (z.B. Silberfaden oder Hologramm) fehlen.
Rechne mal damit, dass du nach so einem Kauf ein paar Monate später von der Staatsanwaltschaft Post bekommst.

Du kannst meinen Ratschlag beseite schieben, bedenke aber: Ich habe letztes Jahr zweimal sowas gekauft und einmal Post bekommen! Und egal wie die Sache hinterher ausgeht, ist sie sehr unangenehm. Mein Glück war, dass ich den Kauf eines DIN-A4-Blatts Papier mit der Lizenznummer sofort reklamiert hatte und den Kauf nachweislich rückgängig machen konnte.
Linux :)

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34008
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: 32 Bit und 64 Bit System auf einen Rechner?

Beitrag von doelf » 24 Apr 2017, 08:23

Du bekommst aber auch ordentliche Lizenzen in Form von Original-DVDs inklusive Lizenzaufkleber. Da zahlt man dann statt 3-10 auch nur 25-30 Euro für.

Gruß

Michael
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
Mausolos
Special-Forces
Special-Forces
Beiträge: 952
Registriert: 09 Mär 2015, 20:50
Wohnort: Vierländerregion

Re: 32 Bit und 64 Bit System auf einen Rechner?

Beitrag von Mausolos » 24 Apr 2017, 08:34

Für nachgedruckte Lizenzaufkleber oder DIN-A4-Blätter mit der Lizenznummer verlangen die Ganoven auch um die 20 Euro zzgl. Porto.

Die Schwierigkeit besteht darin, dass beim Kauf solcher „Ware“ auf der Angebotsseite sehr oft ein original Lizenzaufkleber, eine originale Installations-DVD und evtl. sogar ein original Heftchen 'Erste Schritte' abgebildet sind.
Wie soll man als Käufer so vorher erkennen, dass die gelieferte Ware tatsächlich „original“ ist?
Linux :)

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34008
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: 32 Bit und 64 Bit System auf einen Rechner?

Beitrag von doelf » 24 Apr 2017, 08:41

Beispielsweise indem Du zu deinem lokalen PC-Laden gehst und nach gebrauchten Windows 7 Lizenzen fragst. Da bekommst Du normalerweise korrekte Ware. Bei Online-Bestellungen muss eine Original-DVD mit Lizenzaufkleber versprochen werden. Oder zumindest der originale Lizenzaufkleber. Oder Du kaufst bei ebay einen defekten Schrott-PC (Markenware) inklusive Lizenz auf Aufkleber am PC.

Gruß

Michael
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
Mausolos
Special-Forces
Special-Forces
Beiträge: 952
Registriert: 09 Mär 2015, 20:50
Wohnort: Vierländerregion

Re: 32 Bit und 64 Bit System auf einen Rechner?

Beitrag von Mausolos » 24 Apr 2017, 08:46

doelf hat geschrieben:
24 Apr 2017, 08:41
Bei Online-Bestellungen muss eine Original-DVD mit Lizenzaufkleber versprochen werden. Oder zumindest der originale Lizenzaufkleber.
Genau das wird versprochen.
Oder Du kaufst bei ebay einen defekten Schrott-PC (Markenware) inklusive Lizenz auf Aufkleber am PC.
Diese am alten PC klebende Lizenz kann schon mehrfach verwendet worden und daher durch Micro$oft bereits gesperrt sein.
Das ist dann wie beim Lottospiel: Es kostet Geld und ist Glückssache.
Linux :)

Antworten