Festplatten mit SSD Puffer.

Wenn etwas nicht so funktioniert, wie es eigentlich soll, findet ihr hier Hilfe
[if something goes wrong, look here for helpful answers]
Peter38
Overclocker
Overclocker
Beiträge: 164
Registriert: 27 Mär 2005, 09:21
Wohnort: bei Rottweil

Festplatten mit SSD Puffer.

Beitrag von Peter38 » 05 Mai 2017, 16:31

Halo Forum,
heute ein neue Frage:
es gibt seit einiger Zeit diese Festplatten mit einem z.B 8GB SSD Cache, z.B von Seagate.
Wer hat schon Erfahrungen mit diesen HD's und bringen diese SSD Caches etwas? Ich frage bevorzugt hier bei den Praktikern denn sogennante Tests sind üblicherweise nicht das gelbe vom Ei.
Danke für Infos.

Peter38

Benutzeravatar
Mausolos
Special-Forces
Special-Forces
Beiträge: 952
Registriert: 09 Mär 2015, 20:50
Wohnort: Vierländerregion

Re: Festplatten mit SSD Puffer.

Beitrag von Mausolos » 05 Mai 2017, 17:34

Diese SSHDs bringen nur dann einen Vorteil, wenn man ausschließlich ein (=1) Betriessystem verwendet und immer dieselben Anwendungen startet. Eine SSHD ist auch nur beim Lesen schneller. Beim Schreiben hat man immer nur HDD-Tempo.

In der Praxis hat man selbst mit einer günstigen (nicht billigen) SSD eine weitaus bessere Performanz. Auch dann, wenn man nur ein Betriebssystem hat und immerfort dieselben Anwendungen startet. Zum Beispiel bekommt man alle halbe Jahre ein neues Window$ 10. Und dann fällt die SSHD sofort auf die normale HDD-Geschwindigkeit zurück. Anschließend dauert es wieder gewisse Zeit, bis der Controller die häufig genutzten Programme „erlernt“ und auf dem mickrigen SSD-Cache zwischengespeichert hat.
SSHDs sind überholt. Das ist technischer Fortschritt von gestern.

Die Preise für SSDs sind zwar wieder gestiegen, aber für vernünftige Qualität im Konsumersektor bezahlt man ca. 90 Euro für ein 250 GB SSD-Laufwerk. 250 GB entsprechen übrigens 232,83 GiB, das ist der tatsächlich vorhandene Speicherplatz, wie er unter Window$Ⓡ angezeigt wird. Diesen Trick mit dem Dezimalpräfix bei der Kapazitätsangabe benutzen aber alle Plattenhersteller.
Linux :)

Peter38
Overclocker
Overclocker
Beiträge: 164
Registriert: 27 Mär 2005, 09:21
Wohnort: bei Rottweil

Re: Festplatten mit SSD Puffer.

Beitrag von Peter38 » 05 Mai 2017, 19:21

Hallo Maussolos,
ja, danke für die Infos. Wir hatten ja unlängst ein paar Infos ausgetauscht. Ich habe eben 3 Betriebsysteme auf der Maschine.
Meist nutze ich nur Win 7 aber gelegentlich eben auch XP, allerdings selten. Das dritte System, ebenfalls Win7 ist ausschließlich mit Spielen belegt. Auswahl geht über den Bootlader. Das ganze funzt seit Jahren zu meiner zufriedenheit und ich möchte zunächst dabei bleiben.
Würde dort eine SSD unter diesen Vorausetzungen das ohne Probleme sozusagen "mitmachen" ? (Von wegen erlernen).
Ich handele gern nacch dem Motto: Never change a running system. Ist zwar altbacken aber es funzut halt seit Jahren tadellos.

Danke Dir,
Peter38

Benutzeravatar
Mausolos
Special-Forces
Special-Forces
Beiträge: 952
Registriert: 09 Mär 2015, 20:50
Wohnort: Vierländerregion

Re: Festplatten mit SSD Puffer.

Beitrag von Mausolos » 05 Mai 2017, 19:39

Peter38 hat geschrieben:
05 Mai 2017, 19:21
Würde dort eine SSD unter diesen Vorausetzungen das ohne Probleme sozusagen "mitmachen" ? (Von wegen erlernen).
Was soll eine SSD erlernen?

Wenn du dein WinXP auf eine SSD kopierst/installierst, musst du von Hand die Defragmentierung deaktivieren. Auch der Prefetch und die Indizierung können abgeschaltet werden, das lohnt sich nur bei einer HDD. Für Win7 musst du diese Einstellungen nach dem Umkopieren zumindest nachprüfen. Und die Trim-Funktion sollte hier eingeschaltet sein. Es kann sein, dass bereits alles automatisch umgestellt ist.
Bei einer Win7/8/10-Neuinstallation auf einer SSD brauchst du gar nichts kontrollieren oder umstellen.
Linux :)

Peter38
Overclocker
Overclocker
Beiträge: 164
Registriert: 27 Mär 2005, 09:21
Wohnort: bei Rottweil

Re: Festplatten mit SSD Puffer.

Beitrag von Peter38 » 05 Mai 2017, 20:33

Hallo Mausolos,
ja, kapiert. Das XP nicht besonders geeignet ist für SSD war mir schon einmal irgendwo begegnet. Vergessen! Da bleibt immer noch die virtuelle Maschine in Win7. Zur Zeit versuche ich mich an Win 8.1 zu gewöhnen, nur mal so. Werde dann aber natürlich gleicch auf 10 upgraden bevor wieder eine Installations-Orgie startet. Mit SSD's habe ich noch "Forschungsarbeit" zu tun. Ich fahre ein Raid 0 System und alles was ich bisher in Erfahrung bringen konnte ist, dass Raid 0 und SSD nicht so gut miteinander können. Ist aber auch unwichtig, da ich das Raid nur wegen Geschwindigkeits-Vorteilen vor einigen Jahren eingerichtet habe. Lief schon mit XP und dabei habe ich es mit Win 7 auch belassen.

Grüße und Danke,
Peter38

Benutzeravatar
Mausolos
Special-Forces
Special-Forces
Beiträge: 952
Registriert: 09 Mär 2015, 20:50
Wohnort: Vierländerregion

Re: Festplatten mit SSD Puffer.

Beitrag von Mausolos » 05 Mai 2017, 20:59

Willst du dir jetzt gleich zwei SSDs ins System packen? :wink:
Das lohnt sich nicht. Ob eine SSD nun 50 000 IOPS oder 100 000 IOPS (Input/Output operations Per Second) kann, spürst du nicht mehr. Gegenüber einer mehreren hundertmal langsameren HDD fühlt sich beides flott an.

WinXP kannst du problemlos auf einer SSD installieren. Nur die Defragmentierung der Partitionen auf der SSD sollte unter WinXP dauerhaft ausgeschaltet bleiben, weil sie absolut kontraproduktiv wäre. Prefetch und Indizierung sind überflüssig bei einer SSD.
Linux :)

Peter38
Overclocker
Overclocker
Beiträge: 164
Registriert: 27 Mär 2005, 09:21
Wohnort: bei Rottweil

Re: Festplatten mit SSD Puffer.

Beitrag von Peter38 » 06 Mai 2017, 07:40

Guten Morgen Mausolos,
nein, natürlich keine 2 SSD's ! Das wäre ja totaler Unsinn! Wenn ich eine SSD verwende, werde ich mich natürlich von Raid verabschieden, ist ja klar!
Da argumentierst Du absolut richtig. Soweit hatte ich den Durchblick schon, wollte nur fragen was von diesen SSD-HD'S zu halten ist. Somit wäre das erledigt!
Nun werde ich mich in de der allernächsten Zukunft erst einmal mit dem Win 8.1 und 10 beschäftigen. Derweil bleibt mein System so wie es ist, wie gesagt funzt zu meiner vollen Zufriedenheit und das seit Jahren.
Dann wünsche ich ein schönes Wochenende, hier unten erwarten wir REGEN. Wieder nichts mit Motorrad im Schwarwald!

Peter38

Benutzeravatar
Mausolos
Special-Forces
Special-Forces
Beiträge: 952
Registriert: 09 Mär 2015, 20:50
Wohnort: Vierländerregion

Re: Festplatten mit SSD Puffer.

Beitrag von Mausolos » 06 Mai 2017, 11:34

Peter38 hat geschrieben:
06 Mai 2017, 07:40
wollte nur fragen was von diesen SSD-HD'S zu halten ist.
Der Cache von üblicherweise 8 GB bei den SSHDs ist einfach viel zu klein.
Bei hochpreisigen Notebooks hatten verschiedene Hersteller vor 3-4 Jahren eine kleine SSD von z.B. 30 GB mit einer HDD von 500 GB kombiniert. Die separate SSD dient hier wieder nur als Puffer für schnellere Zugriffe häufig genutzter Programme.

Peter38 hat geschrieben:
06 Mai 2017, 07:40
nein, natürlich keine 2 SSD's ! Das wäre ja totaler Unsinn!
Ein Raid 0 mit zwei SSDs wird tatsächlich gemacht: dort, wo man bei einem externen Laufwerk Daten per USB schneller als 550 MiB/s übertragen will, was für eine SSD mit SATA-Schnittstelle ja die Grenze ist.
Dafür benötigt man natürlich im PC eine ebenso schnelle SSD, wo man statt 2×SATA+RAID 0 dann PCI-Express als Schnittstelle verwendet.
Linux :)

Peter38
Overclocker
Overclocker
Beiträge: 164
Registriert: 27 Mär 2005, 09:21
Wohnort: bei Rottweil

Re: Festplatten mit SSD Puffer.

Beitrag von Peter38 » 06 Mai 2017, 13:21

Hallo Mausolos,

vor einigen Jahren hatte ich mich mit 2 SSD im Raid 0 beschäftigt. Aber da waren größere SSD noch unerschwinglch. Ich hatte nur herausgefunden, dass es nicht geht. Es gab auch anscheinend gewichtige Argumente. Bei den heutigen SSD Preisen ist so etwas für Normalverbraucher nicht sehr sinnvoll. ich bezeichne mich als einen solchen.
Im übrigen stimme ich zu: da wäre ganz andere Hardware erforderlich.

Ein schönes Wochenende,
Peter38

Chico

Re: Festplatten mit SSD Puffer.

Beitrag von Chico » 07 Mai 2017, 09:48

Warum lässt du nicht einfach das RAID bestehen, fügst eine SSD hinzu, und migrierst die Betriebssystempartition komplett von HDD-Raid auf die SSD?

Antworten