Windows 10 eol

Wenn etwas nicht so funktioniert, wie es eigentlich soll, findet ihr hier Hilfe
[if something goes wrong, look here for helpful answers]
wigor666

Re: Windows 10 eol

Beitrag von wigor666 » 11 Apr 2019, 13:38

Hallou,

ja, das is ja grad das, mehr als 2gb ram nimmt das gute Stück nicht, 4 werden zwar erkannt, aber dann wird die Windows Installation abgebrochen, hab ich mehrmals im Netz gelesen und deswegen erst garnich versucht. Die ssd ist neu, von cosair, 120 gb groß. Momentan leuft noch Windows 7 home premium 32 bit drauf. 10 würde ich dann auch in 32 bit installieren, aber bis zum eol von 7 sind ja noch gut 10 Monate hin, deswegen bleibt erstmal alles so wies ist, trotzdem danke für die Antworten

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34996
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Windows 10 eol

Beitrag von doelf » 12 Apr 2019, 10:11

Habe gerade mal nachgesehen:

Im Acer Extensa 5220 steckt ein Intel 82GL960 als Chipsatz und Grafiklösung. Der kann maximal 2 GiB verwalten :-(
Also musst Du mit Windows 10 32 Bit Vorlieb nehmen.

Gruß

Michael
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

wigor666

Re: Windows 10 eol

Beitrag von wigor666 » 17 Apr 2019, 19:17

Hallou,

sagte ich ja, 32 Bit, so lange wies geht :D

wigor666

Re: Windows 10 eol

Beitrag von wigor666 » 20 Apr 2019, 19:33

Hallou,

was ist eigentlich von diesen dubiosen 3,50€ Lizenzen zu halten die bei ebay aus Großbritanien oder USA erhältlich sind. Hat jemand so was mal installiert?

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34996
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Windows 10 eol

Beitrag von doelf » 21 Apr 2019, 10:39

Tja, das ist ein Glücksspiel. Das sind in der Regel gebrauchte Lizenzen, oft aus Upgrades von Windows 7 aus. Verschickt werden meist nur die Codes, nicht die Lizenzaufkleber. Somit ist nicht sichergestellt, dass die Codes nur einmal genutzt werden.
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
Mausolos
Insider
Insider
Beiträge: 1045
Registriert: 09 Mär 2015, 20:50
Wohnort: Vierländerregion

Re: Windows 10 eol

Beitrag von Mausolos » 21 Apr 2019, 11:13

Es werden auch Lizenzaufkleber versendet, bloß sind das möglicherweise Selbstgedruckte!
Man erkennt das am grau gefärbten Hologramm, das heißt: Das Hologramm erzeugt im Licht kein Farbenspiel.
So etwas kann man auch für 18,50 Euro erhalten.
Ich hatte da schon mal ein Jahr später Post von der Staatsanwaltschaft bekommen. Zum Glück hatte ich den (eBay/PayPal) Kauf umgehend storniert, einen Paketaufkleber für die Rücksendung erhalten und auch das Geld zurückbekommen, obwohl der Verkäufer gar nicht reagiert hatte.

Eine korrekte Windows 10 Home System Builder Lizenz kostet um die 100 Euro. Dafür bekommt man aber auch eine Installations-DVD z.B. WinX 1809 und einen Lizenzaufkleber mit einem silberschichtig überklebten Schlüssel zum Freirubbeln.
Linux :)

wigor666

Re: Windows 10 eol

Beitrag von wigor666 » 21 Apr 2019, 19:35

Hallou,

das ja nich so gut, mal sehn, weiß noch nicht was ich mache, hab ja noch Zeit. Würd ja endlich auf open suse umsteigen, wenn da nicht das ständige manuelle mounten von ntfs Datenträgern währe, das ja ne Wissenschaft für sich, ich weiß ist nur eine Befehlszeile, aber für mich eine zu viel, weil ich absolut nicht weiß was ich da mache. Außerdem muss man das alle 18 Monate neu installieren, so wie ich das verstanden habe. VLC und Firefox sind ja erhältlich, Internet und Filme gugge, mehr mach ich ja eh nich mehr.

Benutzeravatar
The Grinch
Administrator
Administrator
Beiträge: 8704
Registriert: 17 Feb 2004, 07:12

Re: Windows 10 eol

Beitrag von The Grinch » 22 Apr 2019, 05:35

Wie so oft im Leben gilt der Spruch:
Billig kauft man Zweimal!

Benutzeravatar
Mausolos
Insider
Insider
Beiträge: 1045
Registriert: 09 Mär 2015, 20:50
Wohnort: Vierländerregion

Re: Windows 10 eol

Beitrag von Mausolos » 22 Apr 2019, 11:48

wigor666 hat geschrieben:
21 Apr 2019, 19:35
Würd ja endlich auf open suse umsteigen, wenn da nicht das ständige manuelle mounten von ntfs Datenträgern währe, das ja ne Wissenschaft für sich, ich weiß ist nur eine Befehlszeile, aber für mich eine zu viel, weil ich absolut nicht weiß was ich da mache.
Ach was: Das Mounten ist nur ein Mausklick. :wink: Normalerweise werden USB-Datenträger seit Jahren automatisch eingehängt.
Und der Eintrag in der Datei /etc/fstab, damit das (bei internen ntfs-Partitionen) gleich beim Booten geschieht, ist auch keine Wissenschaft für sich.
wigor666 hat geschrieben:
21 Apr 2019, 19:35
Außerdem muss man das alle 18 Monate neu installieren, so wie ich das verstanden habe.
Das ist überall so — auch bei Mac OS X.
Aber wo ist das Problem? Für sowas gibt's doch Foren wie dieses hier. :wink:
Alternativ z.B.: linux-club.de/forum oder www.opensuse-forum.de
Linux :)

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34996
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Windows 10 eol

Beitrag von doelf » 23 Apr 2019, 08:04

Wobei die 32-Bit-Unterstützung bei Linux inzwischen mächtig schwächelt! Die meisten Distributionen konzentrieren sich auf 64 Bit und auch die Anwendungsentwickler schleifen 32 Bit meist nur noch mit.

Gruß

Michael
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Antworten