Kriminalisierung des zivilen Ungehorsams - Das Pack gehört bestraft...

Das wollte ich schon immer einmal loswerden...
[whatever you always wanted to tell the world...]
Benutzeravatar
neO
Halbgott der Platine
Halbgott der Platine
Beiträge: 2667
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Kriminalisierung des zivilen Ungehorsams - Das Pack gehört bestraft...

Beitrag von neO » 26 Nov 2016, 00:29

Wer für seine Werte auf die Straße geht, soll lieber zuhause bleiben...
Mit der Neuregelung des Polizeigesetzes in Niedersachsen soll das Nichtbefolgen einer Polizeimaßnahme wie einer Platzverweisung mit Bußgeldern abgestraft werden
(..)
https://www.heise.de/tp/features/Bussge ... 01535.html
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
The Grinch
Administrator
Administrator
Beiträge: 8704
Registriert: 17 Feb 2004, 07:12

Re: Kriminalisierung des zivilen Ungehorsams - Das Pack gehört bestraft...

Beitrag von The Grinch » 26 Nov 2016, 12:15

Kurz und Knapp:

Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.
Benjamin Franklin

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34991
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Kriminalisierung des zivilen Ungehorsams - Das Pack gehört bestraft...

Beitrag von doelf » 27 Nov 2016, 18:06

In den meisten Fällen handelt es sich allerdings um Besoffene, Rocker oder besoffene Rocker, die den Platzverweis missachten und die Zwischenzeit für Pöbeleien, Prügeleien und das Pissen gegen Haustüren nutzen. Da diese 3P nicht zu den demokratischen Werten zählen und die Gewaltenteilung keine Gewaltanwendung durch Wutbürger oder andere Schreihalse vorsieht, sehe ich diese Neuregelung nicht allzu kritisch.

Gruß

Michael
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
neO
Halbgott der Platine
Halbgott der Platine
Beiträge: 2667
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Kriminalisierung des zivilen Ungehorsams - Das Pack gehört bestraft...

Beitrag von neO » 28 Nov 2016, 00:02

Unterirdische RiesenmistBahnhöfe sind dann aber auch teurer zu bestreiken.
Oder Atomendlager auf Schienen.
Oder Atompolitik.
Oder Politik.

Ziviler Ungehorsam ist afaik eine kostengünstige, friedliche möglichkeit zur Meinungsdurchsetzung.
Gerne dürfen Gesetze gegen 3P durchgesetzt werden, aber gibt es die nicht schon und auch Ausnüchterungszellen?

¿neO One?
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34991
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Kriminalisierung des zivilen Ungehorsams - Das Pack gehört bestraft...

Beitrag von doelf » 28 Nov 2016, 07:35

Wenn ich ein politisches Anliegen habe, melde ich eine Demonstration an.
Polizisten anzupöbeln oder mit Katzen zu werfen sind weder Grundrechte noch Arten der freien Meinungsäußerung.

Gruß

Michael
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
The Grinch
Administrator
Administrator
Beiträge: 8704
Registriert: 17 Feb 2004, 07:12

Re: Kriminalisierung des zivilen Ungehorsams - Das Pack gehört bestraft...

Beitrag von The Grinch » 28 Nov 2016, 12:39

Ich würde mit Katzenberger werfen, obwohl das wohl dann unter die Massenvernichtungswaffen fallen würde -> so wie Tretminen und Streubomben.

:lol:

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34991
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Kriminalisierung des zivilen Ungehorsams - Das Pack gehört bestraft...

Beitrag von doelf » 28 Nov 2016, 13:21

Wenn ich sehe, wie "Bürger" auf Polizisten oder Mitarbeiter des Ordnungsamtes reagieren, könnte ich regelmäßig kotzen. Selbst Notärzte und Rettungskräfte werden angepöbelt, wenn sie dem Katastrophenschnappschuss im Wege stehen oder der Krankenwagen im Einsatz eine Straße blockiert. Manchmal muss das ICH hinten anstehen, wenn es um das Wohl Dritter geht - lebt damit! Irgendwann werdet auch ihr halbtot im Bett oder auf der Straße liegen und auf das schnelle Eintreffen der Rettungskräfte angewiesen sein. Das sollte sich jedes ARSCHLOCH verinnerlichen, wenn es aus Faulheit beim Falschparken Rettungszufahrten blockiert. Und wenn man erwischt wird, sollte man demütig die doppelte Strafe zahlen, statt den OBERARSCH rauszukehren.

Und ja, das ist die Art von zivilem Ungehorsam, die - abgesehen vom besoffen Rumpöbeln, Rumpinkeln und Rumprügeln - derzeit Konjunktur hat.

Gruß

Michael
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
The Grinch
Administrator
Administrator
Beiträge: 8704
Registriert: 17 Feb 2004, 07:12

Re: Kriminalisierung des zivilen Ungehorsams - Das Pack gehört bestraft...

Beitrag von The Grinch » 29 Nov 2016, 18:51

Fangen wir doch erst mal mit den VERFICKTEN GAFFERN an!
Danach können wir uns um dieses ignorante IDIOTENPACK kümmern die sich grundsätzlich gegen die Einstzkräfte auflehnen.

Ich wollte keinen der Berufe ausüben wollen!
Gerade freiwillige Rettungskräfte haben meinen vollsten Respekt.

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34991
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Kriminalisierung des zivilen Ungehorsams - Das Pack gehört bestraft...

Beitrag von doelf » 30 Nov 2016, 10:34

War damals eine "tolle" Idee: Der BILD-Lesereporter. Knipsen sie alles, wir zahlen dafür!

Wir müssen uns alle mal wieder ins Gedächtnis rufen, dass unser Recht dort endet, wo wir die Rechte anderer beschneiden. Ich plädiere keineswegs für einen Freifahrtschein der Behörden und Geheimdienste gegen unsere Grundrechte, sondern für Augenmaß auf allen Seiten. Nur weil BND und Co. jegliches Augenmaß verloren haben, befreit das den Bürger nicht von seinen Pflichten. Aber mündige Bürger müssen sich halt auch wie Mündige verhalten und nicht wie bockige Sechsjährige, denen man das Tablet weggenommen hat.

Gruß

Michael
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
neO
Halbgott der Platine
Halbgott der Platine
Beiträge: 2667
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Kriminalisierung des zivilen Ungehorsams - Keine Möglichkeit für Friedlichen Protest?

Beitrag von neO » 07 Jul 2017, 12:47

Keine Möglichkeit für Friedlichen Protest? -- Aktuelle Eskalation bei Herrscher-Treffen in Hamburg

Gibt es überhaupt noch möglichkeiten des Friedlichen Protests, oder wurden die durch "eskalierende, gewaltätige Protestler" und "eskalierende Polizeieinsätze" strategisch unmöglich gemacht.

Und zu was würde Ghandi heutzutage verdonnert werden, wenn er zivilen Ungehorsam verüben wollte?


?
Gewalttätige Protestler will niemand.
Eskalierende, gewaltbereite Polizei braucht niemand.
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Antworten