BOINC (Berkeley Open Infrastructure for Network Computing)

Das wollte ich schon immer einmal loswerden...
[whatever you always wanted to tell the world...]
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34032
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: BOINC (Berkeley Open Infrastructure for Network Computing)

Beitrag von doelf » 26 Jan 2016, 09:40

Nun ja, laut Telekom wird VDSL in der Straße am 5. Dezember 2015 bereitgestellt. Das ist jetzt schon fast zwei Monate überfällig und es gibt noch keinen neuen Termin. Zudem wurden die Anwohner informiert, dass sie zum Jahreswechsel 2015/2016 auf VDSL wechseln können und aufgrund der Umstellung auf VoIP das auch zügig machen sollten. Die entsprechenden Vertragsänderungen wurden dann abgelehnt, da VDSL am Wohnort noch nicht machbar sei. Mit etwas Glück, wird ISDN abgeschaltet, bevor VDSL aufgeschaltet wird. Ist ein paar Orte weiter passiert. Dort wurden die ISDN-Nutzer bereits mit einer Kündigungsdrohung zu einem Vertragswechsel genötigt und jetzt ist kein VDSL mit VoIP verfügbar...
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Mr Jo
Overclocker
Overclocker
Beiträge: 196
Registriert: 20 Aug 2008, 09:36

Re: BOINC (Berkeley Open Infrastructure for Network Computing)

Beitrag von Mr Jo » 26 Jan 2016, 12:02

doelf hat geschrieben:Mit etwas Glück, wird ISDN abgeschaltet, bevor VDSL aufgeschaltet wird. Ist ein paar Orte weiter passiert. Dort wurden die ISDN-Nutzer bereits mit einer Kündigungsdrohung zu einem Vertragswechsel genötigt und jetzt ist kein VDSL mit VoIP verfügbar...
Is ja der Hammer, dass so etwas überhaupt passieren kann. Aber meinem Bruder wurde (von Arcor) auch mal DSL verkauft, ohne dass eine Leitung in der Strasse lag. Hat dann nur 8 Monate gedauert. Und in dem kleinen Industriegebiet, in dem einer meiner Haupt-Auftraggeber sitzt, werden ca. 20 Handwerksbetriebe und ein riesen Hagebau-Markt gerade mal mit DSL 3000 versorgt. Da wird Windows-Update bei 20 PC's zur Herausforderung. Noch besser ist das Versenden größerer Projektdateien. Da spricht man sich am Besten ab, wer zuerst senden darf.. Und es gibt keinen Plan, dass sich daran etwas ändern wird geschweige denn eine Alternative.
Gruß Mr Jo

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34032
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: BOINC (Berkeley Open Infrastructure for Network Computing)

Beitrag von doelf » 26 Jan 2016, 12:41

Die Leitungsmessung bei uns hat rund 2 Mbit/s ergeben. Das würde uns die Telekom dann als 16 Mbit/s verkaufen, sofern die technisch maximal möglichen 2 Mbit/s vertraglich festgehalten werden, damit es keinen Sonderkündigungsgrund gibt. Macht aber keinen Sinn sich zwei Jahre an 2 Mbit/s zu binden, wenn die neue Leitung für 50 Mbit/s und mehr schon vor einem halben Jahr verlegt wurde und nur noch auf die Inbetriebnahme wartet...
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34032
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

BOINC @ Au-Ja: Endspurt auf 2,4 Milliarden Credits

Beitrag von doelf » 13 Mär 2016, 11:03

Weniger als acht Monate nach dem historischen Schritt über die 2-Milliarden-Schwelle eilen die Mitglieder unseres BOINC-Teams, allen voran MrJo, Radulf und Andre Beddigs, in Richtung 2,4 Milliarden. Diesen Meilenstein auf dem Weg in Richtung 2,5 Milliarden werden wir in Kürze passieren. Und dabei könnten wir Eure Hilfe gebrauchen!

BOINC @ Au-Ja leistet in Projekten wie GPUGrid einen erheblichen Beitrag für die medizinische Grundlagenforschung über den Krebs. Innerhalb Deutschlands belegt unser Team projektübergreifend den 15. Rang, im internationalen Vergleich findet es sich derzeit auf Platz 143. In vier Projekten erreicht BOINC @ Au-Ja in Deutschland eine Top-10-Platzierung: Moo! Wrapper (4), GPUGRID (4), Rosetta@Home (5) und Collatz Conjecture (9). Interesse geweckt? Unser Team ist ständig auf der Suche nach weiteren Mitstreitern und Sponsoren, die unser Engagement für die Wissenschaft unterstützen wollen.

Interessiert? Alle weiteren Informationen gibt es auf der BOINC @ Au-Ja Team-Seite...
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34032
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

BOINC @ Au-Ja: Die 2,4 Milliarden Credits sind geschafft!

Beitrag von doelf » 15 Mär 2016, 22:08

Keine acht Monate nach dem historischen Schritt über die 2-Milliarden-Schwelle haben die Mitglieder unseres BOINC-Teams - allen voran MrJo, Radulf und Andre Beddigs - nochmals nachgelegt und am heutigen Dienstag die Marke von 2,4 Milliarden Credits geknackt. Wir möchten diese Gelegenheit nutzen und uns für das Engagement unserer Mitstreiter GANZ HERZLICH BEDANKEN! Dies gilt insbesondere für den Einsatz bei GPUGrid, wo unsere Mitglieder einen erheblichen Beitrag für die medizinische Grundlagenforschung über den Krebs leisten.

Innerhalb Deutschlands belegt unser Team den 15. Rang, im internationalen Vergleich findet es sich derzeit auf Platz 144. In vier Projekten erreichte BOINC @ Au-Ja in Deutschland eine Top-10-Platzierung: Moo! Wrapper (4), GPUGRID (4), Rosetta@Home (5) und Collatz Conjecture (9). Interesse geweckt? Unser Team ist ständig auf der Suche nach weiteren Mitstreitern und Sponsoren, die unser Engagement für die Wissenschaft unterstützen wollen.

Alle weiteren Informationen gibt es auf der BOINC @ Au-Ja Team-Seite...
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34032
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

BOINC @ Au-Ja: Die 2,5 Milliarden Credits sind geschafft!

Beitrag von doelf » 17 Mai 2016, 20:32

In der letzten Woche, genauer gesagt am 12. Mai 2016, hatte unser BOINC-Team einen weiteren Meilenstein erreicht: 2,5 Milliarden Credits! Wir bedanken uns GANZ HERZLICH bei allen Team-Mitgliedern, allen voran MrJo, milan6113, Radulf und Andre Beddigs. Dies gilt insbesondere für den Einsatz bei GPUGrid, wo unsere Mitglieder einen erheblichen Beitrag für die medizinische Grundlagenforschung über den Krebs leisten.

Innerhalb Deutschlands belegt unser Team den 14. Rang, im internationalen Vergleich findet es sich derzeit auf Platz 142. In vier Projekten erreichte BOINC @ Au-Ja in Deutschland eine Top-10-Platzierung: Moo! Wrapper (4), GPUGRID (4), Rosetta@Home (5) und Collatz Conjecture (9). Interesse geweckt? Unser Team ist ständig auf der Suche nach weiteren Mitstreitern und Sponsoren, die unser Engagement für die Wissenschaft unterstützen wollen.

Interessiert? Alle weiteren Informationen gibt es auf der BOINC @ Au-Ja Team-Seite...
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

eratte
Overclocker
Overclocker
Beiträge: 176
Registriert: 20 Apr 2005, 08:25

Re: BOINC (Berkeley Open Infrastructure for Network Computing)

Beitrag von eratte » 18 Mai 2016, 17:34

Gratulation an euer Team.

Vielleicht habt ihr ja auch mal Lust am BOINC Pentathlon teilzunehmen:

https://www.seti-germany.de/boinc_pentathlon/

MfG

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34032
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

BOINC @ Au-Ja: Die 2,75 Milliarden Credits sind geschafft!

Beitrag von doelf » 19 Jul 2016, 10:26

Am gestrigen Montag hatte unser BOINC-Team die Marke von 2,75 Milliarden Credits geknackt! Wir bedanken uns GANZ HERZLICH bei allen Team-Mitgliedern, allen voran MrJo, milan6113, Radulf und Andre Beddigs. Dies gilt insbesondere für den Einsatz bei GPUGrid, wo unsere Mitglieder einen erheblichen Beitrag für die medizinische Grundlagenforschung über den Krebs leisten.

Innerhalb Deutschlands belegt unser Team unverändert den 14. Rang, während wir im internationalen Vergleich vier Plätze gutmachen und uns auf die Position 138 vorschieben konnten. In vier Projekten erreicht BOINC @ Au-Ja in Deutschland eine Top-10-Platzierung: Moo! Wrapper (4), GPUGRID (4), Rosetta@Home (5) und Collatz Conjecture (9). Interesse geweckt? Unser Team ist ständig auf der Suche nach weiteren Mitstreitern und Sponsoren, die unser Engagement für die Wissenschaft unterstützen wollen.

Interessiert? Alle weiteren Informationen gibt es auf der BOINC @ Au-Ja Team-Seite...
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34032
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

BOINC @ Au-Ja: Die 3,00 Milliarden Credits sind geschafft!

Beitrag von doelf » 07 Mär 2017, 13:37

Am 6. März 2017 hat unser BOINC-Team die Marke von 3,00 Milliarden Credits geknackt! Wir bedanken uns GANZ HERZLICH bei allen Team-Mitgliedern, allen voran Radulf, Andre Beddigs und milan6113. Auch MrJo, The Grinch, LFU, Kreni, Gerald Paul und Loner sollen nicht unerwähnt bleiben, denn ohne diese sechs wären wir nie so weit gekommen. Innerhalb Deutschlands belegt unser Team unverändert den 14. Rang, während wir im internationalen Vergleich auf die Position 152 abgerutscht sind. In vier Projekten erreicht BOINC @ Au-Ja in Deutschland eine Top-10-Platzierung: Moo! Wrapper (4), GPUGRID (4), Rosetta@Home (5) und Collatz Conjecture (10).

Interesse geweckt? Unser Team ist ständig auf der Suche nach weiteren Mitstreitern und Sponsoren, die unser Engagement für die Wissenschaft unterstützen wollen! Hier ein paar Hintergrundinformationen: www.Au-Ja.de hat seit vielen Jahren ein Team für verteiltes Rechnen. Dabei stellt jedes einzelne Mitglied ungenutzte Rechenzeit auf seinem heimischen Computer zur Verfügung, um gemeinnützige Projekte aus der wissenschaftlichen Forschung zu unterstützen. Die Teilnahme an diesen Projekten ist kostenlos, allerdings steigt der Stromverbrauch durch die höhere Auslastung des Computers an. Natürlich kann jeder Teilnehmer frei darüber entscheiden, wann und wie lange er die Software zum verteilten Rechnen laufen lässt. Zudem kann man seine Teilnahme jederzeit beenden.

Welche Projekte unterstützt unser Team?
Derzeit ist unser Team in 14 Projekten vertreten, die alle möglichen Bereiche der Wissenschaft umfassen:
  • Der Sinn und Zweck von ClimatePrediction.net ist leicht zu erraten: Das von der Universität Oxford geführte Projekt soll das Weltklima bis zum Jahr 2100 vorhersagen und dabei insbesondere die globale Erwärmung untersuchen.
  • Bei Collatz Conjecture wird eine Lösung für das mathematische Problem der Collatz-Folge gesucht. Hier können schnelle Grafikkarten von AMD/ATi und NVIDIA viele Punkte sammeln, CPUs sollte man lieber mit einem anderen Projekt betrauen.
  • Docking@Home gehört zu den medizinischen Projekten, hier werden Medikamente gegen Krankheiten wie AIDS erforscht. Die Veranstalter sind die Universitäten von Delaware und Kalifornien (Berkeley) sowie das Scripps Research Institute.
  • Einstein@Home beschäftigt sich mit der Astronomie und sucht nach Pulsaren. Hauptsächlich rechnet der Prozessor, dank CUDA werden einige Aufgaben jedoch auf die Grafikkarte übertragen - sofern diese von NVIDIA stammt.
  • Das Projekt Enigma@Home versucht durch verteiltes Rechnen, einige noch immer nicht dechiffrierte Funksprüche aus dem zweiten Weltkrieg zu knacken. Hierzu greift Enigma@Home auf Stefan Krah's M4 Projekt zurück.
  • GPUGRID simuliert molekulardynamische Prozesse, die Federführung bei diesem Projekt hat die "Research Unit on Biomedical Informatics" der Universität Pompeu Fabra in Barcelona. Es wird eine schnelle GPU von NVIDIA benötigt.
  • MilkyWay@home erstellt ein möglichst genaues, dreidimensionales Modell unserer Milchstraße. Neben dem Prozessor können auch GPUs von AMD/ATi und NVIDIA eingespannt werden, sofern diese Berechnungen mit doppelter Genauigkeit beherrschen.
  • Der Moo! Wrapper bietet BOINC- Nutzern die Möglichkeit, an Distributed.net teilzunehmen und dort geht es um Kryptographie. Aktuell versucht das Projekt, einen 72-Bit RC5-Schlüssel zu brechen.
  • POEM@home widmet sich der Proteinoptimierung mit Energiemethoden sowie der Erforschung von Nanostrukturen für OLED-Displays. Es handelt sich um ein Projekt des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT).
  • Wer die Suche nach Primzahlen spannend findet, ist bei PrimeGrid richtig aufgehoben. PrimeGrid unterstützt neben CPUs auch Grafikprozessoren von NVIDIA (CUDA) und AMD/ATi (OpenCL).
  • Bei Rosetta@home werden Proteine gefaltet, um Heilmittel für einige besonders schwere Krankheiten wie beispielsweise HIV, Malaria, Krebs und Alzheimer zu finden. Rosetta@home nutzt derzeit ausschließlich den Prozessor.
  • SETI@home dürfte den meisten Lesern gut bekannt sein. Es geht um die Suche nach außerirdischer Intelligenz und neben dem Prozessor dürfen sich auch Grafikkarten von NVIDIA daran beteiligen.
  • Das World Community Grid ist ein von IBM unterstütztes, nicht-kommerzielles Projekt welches primär Krankheiten wie AIDS, Dengue-Fieber, Krebs, Leishmaniose, Malaria, Muskelschwund und Schistosomiasis (Bilharziose) erforscht.
Interessiert? Alle weiteren Informationen gibt es auf der BOINC @ Au-Ja Team-Seite...
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Antworten