Nochmal schnell gegen die Wand fahren bevor es zu Ende geht - CDU und Artikel 13, Zensurmaschinen erschaffen.

Das wollte ich schon immer einmal loswerden...
[whatever you always wanted to tell the world...]
Benutzeravatar
neO
Halbgott der Platine
Halbgott der Platine
Beiträge: 2816
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Nochmal schnell gegen die Wand fahren bevor es zu Ende geht - CDU und Artikel 13, Zensurmaschinen erschaffen.

Beitrag von neO » 05 Mär 2019, 20:49

Die CDU scheint Panik vor einem Shit-Storm zu haben und versucht nächste Woche schon vollendete Tatsachen zu schaffen.


https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 26466.html

Naja, so kann man auch seinen Untergang einleiten und dabei noch den Weg für einen rechteren und totalitäreren Staat versuchen zu ebnen.


Irgendwie haben die mit dem Karneval den letzten Rest Realitätsbezug ein bisschen verloren.....
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
neO
Halbgott der Platine
Halbgott der Platine
Beiträge: 2816
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Nochmal schnell gegen die Wand fahren bevor es zu Ende geht - CDU und Artikel 13, Zensurmaschinen erschaffen.

Beitrag von neO » 05 Mär 2019, 21:08

Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35174
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Nochmal schnell gegen die Wand fahren bevor es zu Ende geht - CDU und Artikel 13, Zensurmaschinen erschaffen.

Beitrag von doelf » 06 Mär 2019, 13:17

Der Voss will sich doch nur davor drücken, den Text endlich mal zu lesen ("die Zeit war einfach zu knapp")...
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
neO
Halbgott der Platine
Halbgott der Platine
Beiträge: 2816
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Nochmal schnell gegen die Wand fahren bevor es zu Ende geht - CDU und Artikel 13, Zensurmaschinen erschaffen.

Beitrag von neO » 06 Mär 2019, 17:41

Das von Politikern erwartet wird Verantwortung zu übernehmen für irgendwelche Texte die die Lobby geschrieben hat...

Das ist doch nicht zumutbar.

Als wenn die Politiker was dafür könnten wenn darüber entschieden wird.
Oder dafür verantwortlich wären und darüber abstimmen....

Das ist alles ein ganz großes Mißverständniss.
Die sind nur wegen der Diäten und der anderen Vorteile da...
Die wollen doch nix böses..

Und ständig schimpfen die Leute obwohl das doch die Lobby war, die die Texte schrieb.
Und nicht die Politiker....
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
neO
Halbgott der Platine
Halbgott der Platine
Beiträge: 2816
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Nochmal schnell gegen die Wand fahren bevor es zu Ende geht - CDU und Artikel 13, Zensurmaschinen erschaffen.

Beitrag von neO » 24 Mär 2019, 16:39

Und dann noch unwahre Lügengeschichten in die Welt setzen.

Wo ist den die "Fakenewspolizei" wenn man sie braucht? ;)

Pfui! Wie peinlich!
Da fängt man ja fast an sich für die CDU/CSU fremdzuschämen.

Selbst in den eigenen Reihen gibt es dafür schon :spank: ...


https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 47256.html
https://www.zdf.de/nachrichten/heute/cd ... e-100.html

Und extra für die CDU/CSU erklärbärt in einfacher Sprache:
https://www.zdf.de/kinder/logo/diskussi ... 3-100.html
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35174
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Nochmal schnell gegen die Wand fahren bevor es zu Ende geht - CDU und Artikel 13, Zensurmaschinen erschaffen.

Beitrag von doelf » 25 Mär 2019, 09:37

Tja, Herr Voss, es geht nicht um Google oder Facebook oder deren Lobbyarbeit. Es geht darum, dass sie die Unwahrheit verbreiten. Wahlweise aus Ignoranz oder mit Absicht, das kann ich nicht beurteilen. Entgegen ihrer Behauptung werden nicht über 90 Prozent der Plattformen von der Regelung unberührt bleiben, sondern 99+ Prozent der Plattformen davon betroffen sein. Wer ein kleines Forum betreibt, ist betroffen, selbst wenn die erzielten Umsätze lächerlich sind. Ausnahme: Es handelt sich um ein Startup, das jünger als 3 Jahre ist. Ist die Plattform jünger, weist aber mehr als 5 Millionen Besucher pro Monat auf, haftet der Betreiber dennoch. Wer 10 Millionen Euro Jahresumsatz erzielt, wird sich vermutlich eine technische Lösung leisten können. Dennoch bedeutet Umsatz nicht Gewinn!

Auch die Behauptung, man benötige keine Filter (deren Anbieter Google oder Facebook heißen werden, was wiederum die Datenschutzgrundverordnung auf den Plan rufen wird), ist falsch. Natürlich könnte man alle weltweit existierenden Medieninhalte (alle Texte, alle Fotos, alle Videos, jegliche Musik) profilaktisch lizenzieren, doch dafür benötigt man eine mehrere Milliarden Euro schwere Portokasse und ein Heer von Anwälten. Schließlich weiß niemand, welche geschützten Inhalte vom welchem Nutzer in welchem Zusammenhang geteilt werden (Oma pustet 90 Geburtstagskerzen aus und im Hintergrund hört man 20 Sekunden Andrea Berg; Kind tanzt vor dem Fernseher während auf diesem ein Fußballspiel läuft; Forennutzer teilt eine technische Skizze, um ein Problem zu veranschaulichen...).

Es ist zum Haare raufen, dass Herr Voss und seine Mitstreiter die ganze Zeit behaupten, man wolle doch nur die Kreativen schützen. Das neue Urheberrecht stärkt ausschließlich die Verleger, nicht die Autoren oder Künstler. Betrachten wir legale Angebote wie Spotify, so beklagen viele Künstler seit Jahren, dass für sie bei Streaming-Diensten kaum etwas herumkommt. Für Musikverlage, die tausende von Künstlern unter Vertrag haben, sieht das anders aus. Da macht es die Menge. Und bei YouTube, Facebook und Co wird das nicht anders werden. Was tut das neue Urheberrecht gegen Knebelverträge? Gegen Verträge, welche die Kreativen hinsichtlich der Weiterlizensierung ihre Werke eindeutig übervorteilen? Nichts! Wurde eine Beteiligung der Kreativen an den neuen Streaming-Einnahmen festgeschrieben? Nein, natürlich nicht.

Wir brauchen ein neues Urheberrecht, aber kein Nur-ein-gutes-Geschäft-für-die-Medienindustrie-Gesetz!

Gruß

Michael
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
neO
Halbgott der Platine
Halbgott der Platine
Beiträge: 2816
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Nochmal schnell gegen die Wand fahren bevor es zu Ende geht - CDU und Artikel 13, Zensurmaschinen erschaffen.

Beitrag von neO » 26 Mär 2019, 21:17

Und passend dazu der Postillon:

Uploadfilter: Heldenhafte EU-Parlamentarier knicken nicht vor mächtiger Bürgerlobby ein
https://www.der-postillon.com/2019/03/u ... er-eu.html
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
The Grinch
Administrator
Administrator
Beiträge: 8747
Registriert: 17 Feb 2004, 07:12

Re: Nochmal schnell gegen die Wand fahren bevor es zu Ende geht - CDU und Artikel 13, Zensurmaschinen erschaffen.

Beitrag von The Grinch » 27 Mär 2019, 05:34

Mächtige Bürgerlobby ...

:lol: :lol: :lol:

Bitte nicht noch so einen Witz, ich hab schon Lachkrämpfe!

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35174
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Nochmal schnell gegen die Wand fahren bevor es zu Ende geht - CDU und Artikel 13, Zensurmaschinen erschaffen.

Beitrag von doelf » 27 Mär 2019, 13:41

Solange es noch möglich ist, wage ich ein kurzes Zitat:
Die Unionsparteien kündigten an, auch in Zukunft nicht auf die Bürger zu hören. Dies sei eine Frage der Glaubwürdigkeit.
Auch wenn der Postillon dies als Satire meint, ist es fast deckungsgleich mit der Wirklichkeit - was die Union umso dümmer dastehen lässt! CDU/CSU sind für Menschen unter 80 unwählbar geworden, die SPD suhlt sich in ihrer Unfähigkeit und die FDP in der Bedeutungslosigkeit. Es ist beschämend!
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
neO
Halbgott der Platine
Halbgott der Platine
Beiträge: 2816
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Nochmal schnell gegen die Wand fahren bevor es zu Ende geht - CDU und Artikel 13, Zensurmaschinen erschaffen.

Beitrag von neO » 03 Apr 2019, 11:17

Twitch zeigt EU-Bürgern bald "Stop-Schild":

Upload filter, keine EU Bürger.
Ausschluss, keine EU-Bürger dürfen Twitch gucken

https://www.golem.de/news/uploadfilter- ... 40416.html
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Antworten