HP 14" Notebook für 200Euro - Weil es aufgeht (Erfahrungsbericht HP 14-dg0001ng, Linux Installation)

Möchtet ihr unsere Testberichte ergänzen oder kritisieren?
[contribute information to our reviews]
Benutzeravatar
neO
Insider
Insider
Beiträge: 2237
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: 200 Euro HP 14" Notebook - Weil es aufgeht ( HP 14-dg0001ng )

Beitrag von neO » 08 Jan 2019, 17:54

Verbrauch:
Netzteil zieht (Linux, Akku voll, 25% Helligkeit )

- Standby << 0,25 W (Meßgerät zeigt Leistung nicht an, da zu klein.)
- 4 Watt beim Forum Lesen.
- 9 Watt bei youtube Video 1440p (ruckelt manchmal, 1080p@30 und 720p@60 laufen glatt)
- 7 Watt beim komprimieren von Dateien
+2 Watt bei voller Helligkeit

Akku:
11,55V bei 3,47Ah = 40Wh

CPU:
Lüfterlos!
Beim Benchmarktest mit 2x openssl speed tests mehrmals gleichzeitg, war die CPU auch nach 30Min noch nicht überhitzt oder am Drosseln.


Bildschirm:
Flimmert nicht merklich wenn gedimmt, ist für mich OK.
Helligkeit scheint gut.
Blickwinkelabhängig.

Festspeicher eMMC:

Linux sagt DF4064
Wahrscheinlich SanDisk DF4064 EMMC 64 GB ?

Crystaldiskmark Test
4GIB Datei statt 1GIB, Sequentielles schreiben wird wahrscheinlich trotzdem vom Pufferspeicher beeinflusst sein.

Schreibblöcke: 4KiB Q8T8
Read 32 Write 10,4 MB/s
crystaldiskmark.png
Vergleichswerte SSD HDD...
https://www.golem.de/news/kaufberatung- ... 66-11.html

Windows 10 S:
Man kann kein Firefox installieren und muß irgendwie die "Nur Windows Appstore" Sperre deaktivieren.
Das Browsen hing öfter für ein paar sekunden bei nur 4 Fenstern und einem Download....
Nach dem ersten Screenshotversuch wollte ich nur noch zu Linux.
Und erst die Werbung im Startmenü.. :pukeon:
Und die ganzen Infos die "nur um das Nutzerverhalten und gefühl zu verbessern", gesammelt werden, Facebook läßt grüßen.

Linux Mint XFCE 19.1 64 Bit:

Ist eine Version mit schneller einfacher Oberfläche, kommt mit allem was man braucht.
https://linuxmint.com/edition.php?id=265

Lies sich installieren

Bootet in ca 20 Sek.
Firefox startet in ca 5 Sek. :D

Wlan Treiber ?
Muß man mit Workaround selber runterladen und installieren?

Und Linux Installition Infos, Post
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
neO
Insider
Insider
Beiträge: 2237
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: 200 Euro HP 14" Notebook - Weil es aufgeht ( HP 14-dg0001ng )

Beitrag von neO » 08 Jan 2019, 20:46

Ich bin ziemlich zufrieden mit dem Gerät :)

Mal schauen ob ich bald eine richtige SSD einzubauen versuche, dann gibt es "inside" Bilder.
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
neO
Insider
Insider
Beiträge: 2237
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: Bericht: 200Euro HP 14" Notebook - Weil es aufgeht ( HP 14-dg0001ng ) Linux Installation

Beitrag von neO » 08 Jan 2019, 23:59

Inside the HP 14-dg0001ng, Innenansicht :

Wie Doelf schon erwähnte ist das Plastikverklickte Gehäuse nicht ohne Erfahrung einfach zu öffnen.
Ein Paar dünne Gitarrenpicks und gute Daumennägel sind nötig.
4 Schrauben sind unter den Gummifüßen versteckt. (Siehe Maintenance Anleitung S.30 )

Im Gerät selber sind genau 2 Interessante Sachen zu wechseln / aufzurüsten:

Der Akku, der nicht verklebt ist und
Die 4GB Arbeitsspeicher, die man gegen 8GB austauschen könnte.

Sonst wurde an allem gespart.

Der SATA Anschluss ist nicht angelegt, der eMMC Speicher scheint irgendwo verlötet.
Ein Anschluss für andere Speicherarten fand ich nicht.
Unter dem Akku befindet sich das Touchpad, der Speicher müßte oberhalb des Akkus auf der Platine zu finden sein.
Die einzige Möglichkeiten zu Speichererweiterung wären dann SD-Karten oder USB3.0-Sticks.


Fazit
Als flotter Linuxrechner, der zu öffnen ist und dem man Akku und Arbeitsspeicher tauschen könnte, ist er gut genug.
Gerade beim Preis von 200 Eu, den leichten 1,5Kg, der im Rucksack transportablen 14" Größe und der langen Laufzeit von 7-12h, ist er imo sein Geld wert.


Um noch lange in die Zukunft zu kommen, wäre es besser auf den viel stärkeren Ryzen "Nachfolger" (Athlon 300U) mit SATA-Anschluss und Wechsel SSD zu warten, der mit 2 Slot bis 16GB Speicher erweitert werden kann.
Auch gibt es das DIsplay bei neueren Geräten schon mit höheren Auflösungen.


Innenansicht des geöffneten Laptops, innen dg0001ng:
20190108_232941_1_1_1.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34217
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: HP 14" Notebook für 200Euro - Weil es aufgeht (Erfahrungsbericht HP 14-dg0001ng, Linux Installation)

Beitrag von doelf » 09 Jan 2019, 09:04

Mist, selbst den Festplattenanschluss (links unten, "HDD") hat HP eingespart. Sonst hätte man Kabel und Träger nachkaufen können :-(
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
neO
Insider
Insider
Beiträge: 2237
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: HP 14" Notebook für 200Euro - Weil es aufgeht (Erfahrungsbericht HP 14-dg0001ng, Linux Installation)

Beitrag von neO » 09 Jan 2019, 12:03

Ich könnte da sogar was auflöten, aber ob nicht auch andere Bauteile eingespart wurden, kann ich nicht sehen.
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
neO
Insider
Insider
Beiträge: 2237
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: HP 14" Notebook für 200Euro - Weil es aufgeht (Erfahrungsbericht HP 14-dg0001ng, Linux Installation)

Beitrag von neO » 09 Jan 2019, 12:32

Den hp-14-ck0100ng würde ich gerne von innen sehen.
https://geizhals.de/hp-14-ck0100ng-schw ... 50617.html

Der behauptet eine M2 SSD zu haben und kostet momentan 222Eu.
https://support.hp.com/de-de/product/hp ... /c06063345
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34217
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: HP 14" Notebook für 200Euro - Weil es aufgeht (Erfahrungsbericht HP 14-dg0001ng, Linux Installation)

Beitrag von doelf » 09 Jan 2019, 12:51

Acers Aspire 3 Serie ist meiner Ansicht nach interessanter, wenn auch etwas größer. Bei HP ist die Demontage des Bodens einfach nur unverschämt gelöst. Selbst Werkstätten hinterlassen bei Upgrades Spuren und HP verweigert dann gern mal die Garantie :?
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Benutzeravatar
neO
Insider
Insider
Beiträge: 2237
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: HP 14" Notebook für 200Euro - Weil es aufgeht (Erfahrungsbericht HP 14-dg0001ng, Linux Installation)

Beitrag von neO » 09 Jan 2019, 13:05

Das stimmt, schön aufzumachen ist das HP Gerät nicht.



Leider mußte es ein leichtes, günstiges, Rucksack-kompatibles Gerät für Reisen sein.
Der 15" hätte da nicht gepasst. Bin gespannt auf Acers neue 14".

Ansonsten hätte ich viel lieber ein komplett aufrüstbares Gerät gehabt, mit dickem, neuem, sparsamen, Prozessor, der für die nächsten 5 Jahre gut genug ist und 10 Jahre seinen Dienst machen kann....

Das HP Gerät wird seine Dienst tun, aber mehr auch nicht und nicht so lang wie ein Gerät sollte :( .
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
neO
Insider
Insider
Beiträge: 2237
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: HP 14" Notebook für 200Euro - Weil es aufgeht (Erfahrungsbericht HP 14-dg0001ng, Linux Installation)

Beitrag von neO » 09 Jan 2019, 14:44

Sunspider java script Browser Benchmark Test
mit Linux Mint XFCE 19.1 und Firefox Quantum 64.0 für Mint v1.0

Total: 436.1ms +/- 2.7%

Code: Alles auswählen

============================================
RESULTS (means and 95% confidence intervals)
--------------------------------------------
Total:                  436.1ms +/- 2.7%
--------------------------------------------

  3d:                    84.2ms +/- 2.1%
    cube:                30.2ms +/- 7.1%
    morph:               23.9ms +/- 3.0%
    raytrace:            30.1ms +/- 4.8%

  access:                32.8ms +/- 6.1%
    binary-trees:         6.3ms +/- 16.1%
    fannkuch:            13.1ms +/- 3.1%
    nbody:                6.3ms +/- 9.3%
    nsieve:               7.1ms +/- 15.3%

  bitops:                17.0ms +/- 4.9%
    3bit-bits-in-byte:    2.1ms +/- 19.3%
    bits-in-byte:         3.8ms +/- 11.9%
    bitwise-and:          3.4ms +/- 14.7%
    nsieve-bits:          7.7ms +/- 9.8%

  controlflow:            4.8ms +/- 20.8%
    recursive:            4.8ms +/- 20.8%

  crypto:                45.4ms +/- 6.6%
    aes:                 27.9ms +/- 9.1%
    md5:                  9.9ms +/- 13.4%
    sha1:                 7.6ms +/- 7.9%

  date:                  56.7ms +/- 12.8%
    format-tofte:        24.0ms +/- 7.7%
    format-xparb:        32.7ms +/- 19.9%

  math:                  22.5ms +/- 4.6%
    cordic:               4.9ms +/- 8.3%
    partial-sums:        13.6ms +/- 5.1%
    spectral-norm:        4.0ms +/- 8.4%

  regexp:                14.1ms +/- 6.1%
    dna:                 14.1ms +/- 6.1%

  string:               158.6ms +/- 6.3%
    base64:              15.2ms +/- 14.8%
    fasta:               19.1ms +/- 14.6%
    tagcloud:            35.8ms +/- 4.0%
    unpack-code:         68.6ms +/- 3.9%
    validate-input:      19.9ms +/- 32.1%
https://webkit.org/perf/sunspider/sunspider.html
https://webkit.org/perf/sunspider-1.0.2 ... river.html


Kraken JavaScript Benchmark (kraken-1.1)

Total: 2476.3ms +/- 5.8%


(Mein alter Medion E1210 mit Turbo im Bios hat da 12300ms :), aber den benutze ich nur im Notfall zum Webseitenaufrufen )

Code: Alles auswählen

===============================================
RESULTS (means and 95% confidence intervals)
-----------------------------------------------
Total:                       2476.3ms +/- 5.8%
-----------------------------------------------

  ai:                         182.3ms +/- 1.0%
    astar:                    182.3ms +/- 1.0%

  audio:                      905.5ms +/- 1.4%
    beat-detection:           201.1ms +/- 3.6%
    dft:                      413.0ms +/- 3.5%
    fft:                      148.5ms +/- 4.7%
    oscillator:               142.9ms +/- 0.9%

  imaging:                    568.6ms +/- 0.6%
    gaussian-blur:            189.1ms +/- 0.5%
    darkroom:                 203.0ms +/- 0.3%
    desaturate:               176.5ms +/- 1.8%

  json:                       203.3ms +/- 62.7%
    parse-financial:          139.0ms +/- 91.7%
    stringify-tinderbox:       64.3ms +/- 0.8%

  stanford:                   616.6ms +/- 4.3%
    crypto-aes:               116.8ms +/- 1.9%
    crypto-ccm:               185.5ms +/- 5.1%
    crypto-pbkdf2:            225.1ms +/- 5.4%
    crypto-sha256-iterative:   89.2ms +/- 6.9%
https://krakenbenchmark.mozilla.org/
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Benutzeravatar
neO
Insider
Insider
Beiträge: 2237
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Re: HP 14" Notebook für 200Euro - Weil es aufgeht (Erfahrungsbericht HP 14-dg0001ng, Linux Installation)

Beitrag von neO » 09 Jan 2019, 23:56

Infos zur Linux Mint XFCE 19.1 64 Bit Installation:

(Beim starten des Computers, vor dem HP logo ESC-Taste drücken für Bios/Bootlaufwerk auswahl)

Lies sich installieren.

Bootet in ca 20 Sek.
Firefox startet in ca 5 Sek. :D


Anscheinend hatte ich beim ersten installieren die Secure Boot Deaktivierung nicht vollständig durchgeführt, es lief aber dennoch bis zum:

Wlan Treiber ?
Wlan-Controller laut Linux: RTL8821CE 802.11ac PCIe Wireless Network Adapter [10ec:c821]

Workaround gefunden funktioniert, entweder hatte ich den Secure boot deaktivierung nicht "enrolled", oder man muß komplett diese Prozedur durchführen, bei der secure boot auch noch mal deaktiviert wird:

Treiber muß neu kompiliert werden und secure boot abschaltung muß ein passwort bekommen und beim start "enrolled" werden dh mit passwort aktiviert werden:

Code: Alles auswählen

sudo apt-get install --reinstall git dkms build-essential linux-headers-$(uname -r)
git clone https://github.com/tomaspinho/rtl8821ce
cd rtl8821ce
chmod +x dkms-install.sh
chmod +x dkms-remove.sh
sudo ./dkms-install.sh
https://askubuntu.com/questions/1071299 ... untu-18-04


Das Bios

Hat die Möglichkeit eines Bootmenüs, bei dem man im Bios eine erweiteret Bootabfolge einstellen kann (ENTER, F5 F6)
Bei mir hatte ich die Möglichkeit fest einzustellen ob Windows oder "Ubuntu" (Linux) immer als erstes gestartet werden soll.
Hic et nunc et in aeternum:
This world is one!
see you in the world of tomorrow

Antworten