AMD Athlon 64 X2 vs Dual Opteron vs AMD Athlon 64

Möchtet ihr unsere Testberichte ergänzen oder kritisieren?
[contribute information to our reviews]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35128
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

AMD Athlon 64 X2 vs Dual Opteron vs AMD Athlon 64

Beitrag von doelf » 23 Aug 2005, 02:08

Sowohl AMD als auch Intel haben seit einiger Zeit CPUs im Programm, welche zwei Kerne enthalten. Im Prinzip handelt es sich um zwei Prozessoren auf einer einzigen Platine, welche das Multiprocessing für die Massen erschließen sollen. Ein solcher Doppelkern-Prozessor bietet im Vergleich zu traditionellen Dual-CPU Systemen, welche bis dato zu hohen Anschaffungskosten führten, einige Vorteile. Man erspart sich nicht nur teure Dual-Mainboards, sondern auch das EPS-Netzteil und Registered RAM. Zudem erschließen Dual-Core CPUs eine breite Palette an attraktiven Mainboards.

Um die Leistung der - nicht gerade billigen - AMD Athlon 64 X2 Prozessoren beurteilen zu können, werden wir uns heute verschiedene AMD Prozessoren mit jeweils 2 GHz Taktrate ansehen. Dazu gehören ein AMD Athlon 64 Clawhammer 3200+ für den Sockel 754, ein Athlon 64 Winchester 3200+ für den Sockel 939, der Athlon 64 X2 3800+ Manchester - der Anlaß dieses Artikels - für den Sockel 939, ein Paar Opteron 246 CPUs mit Sledgehammer-Kern und ein Paar AMD Athlon MP 1500+ Prozessoren - letztere arbeiten jedoch mit lediglich 1333 MHz.

Wann macht Dual-Core Sinn und kann sich diese Technik wirklich mit echten Dual-CPU-Systemen messen?

Zum Testbericht: AMD Athlon 64 X2 vs Dual Opteron vs AMD Athlon 64
https://www.au-ja.org/review-athlon64x2-1.phtml

Benutzeravatar
The Grinch
Administrator
Administrator
Beiträge: 8737
Registriert: 17 Feb 2004, 07:12

Beitrag von The Grinch » 23 Aug 2005, 06:42

Das Verhältnis Energieverbrauch zu gebotener Leistung erscheint mir als echte Alternative zu einem nativem Dual-System.
Wenn, ja wenn da nicht der Preis wäre.
Aber auch das wird sich sicherlich nach unten anpassen :)

Den passenden Untersatz dazu hab ich ja schon :P

Peter M.
Insider
Insider
Beiträge: 1830
Registriert: 13 Mär 2004, 18:22

Beitrag von Peter M. » 23 Aug 2005, 07:49

Sehr spannend auch, dass Sockel 754 gegen 939 außer bei Highend-3D und Encoding praktisch keinen Unterschied macht. Da kann man mit den 3700+ auf S754 richtig schnelle Kisten bauen - da kriegt man 2.4 GHz und 1MB L2 für 200 Euro ... Aufrüstmöglichkeit natürlich Null, aber man spart ja schon gleich beim Einstieg das Geld für noch ein Mainboard 8)

Benutzeravatar
The Grinch
Administrator
Administrator
Beiträge: 8737
Registriert: 17 Feb 2004, 07:12

Beitrag von The Grinch » 23 Aug 2005, 07:56

Peter M. hat geschrieben:Sehr spannend auch, dass Sockel 754 gegen 939 außer bei Highend-3D und Encoding praktisch keinen Unterschied macht. Da kann man mit den 3700+ auf S754 richtig schnelle Kisten bauen - da kriegt man 2.4 GHz und 1MB L2 für 200 Euro ... Aufrüstmöglichkeit natürlich Null, aber man spart ja schon gleich beim Einstieg das Geld für noch ein Mainboard 8)
Du sagst es Peter, mein Solid Edge und Pro/E danken es mir das ich dieser Soft nen gescheiten Untersatz verpasst habe :D
Beide Progs kämen auch tadellos mit einem X2 zurecht, allerdings sträube ich mich noch beim Preis, denn wenn wünschte ich mir def. einen Toledo :cry:

Erkek

Beitrag von Erkek » 23 Aug 2005, 12:28

Frage eines Dualcore/Dualcpu-Noobs: Kann man ein Spiel auf dem einen Core/CPU laufen lassen, und der Rest (OS, Sound, LAN, Firewall, Virenscanner) auf der anderen Core/CPU?

Benutzeravatar
The Grinch
Administrator
Administrator
Beiträge: 8737
Registriert: 17 Feb 2004, 07:12

Beitrag von The Grinch » 23 Aug 2005, 13:03

Ja kann man!
Man kann die Prozesse/Programme auf einzelne CPU's selektiv verteilen oder man überläßt die Verteilung Windows, die sooo schlecht auch nicht ist.

Benutzeravatar
Loner
Moderator
Moderator
Beiträge: 5216
Registriert: 17 Feb 2004, 14:48

Beitrag von Loner » 24 Aug 2005, 08:15

Cooler Vergleichstest und sehr aufschlussreich. Vor allem das Leistung/Energieverbrauchs-Verhältnis.
Nur wenn das nicht der Preis wäre :)

Wie immer was zu mäkeln. Unter dem Abschnitt mit den 3DMark Test könnte man ruhig schreiben, dass Dual CPU Power für "Benchmarker/3DMarker" nix bringt. Beim spielen könnte es durchaus Vorteile bringen wenn ein Core sich voll und ganz dem Spiel widmen kann und die ganze Hintergrundsoftware den anderen Core langweilt. :)

Hab letzte Woche alte Hi8 Videos digitalisiert und dann in mpeg umgewandelt, da wäre so ein Dual Core Spielzeug ne feine Sache gewesen. Da find ich meinen 3,06 GHz P4 immer so arschlahm :(

Es hat nicht zufällig jemand nen alten P4 EE für den S478 rumliegen, den er nicht mehr braucht!? :)
sapere aude!

Antworten