Recovery System auf SSD migrieren?

Wenn etwas nicht so funktioniert, wie es eigentlich soll, findet ihr hier Hilfe
[if something goes wrong, look here for helpful answers]
Peter38
Overclocker
Overclocker
Beiträge: 182
Registriert: 27 Mär 2005, 09:21
Wohnort: bei Rottweil

Re: Recovery System auf SSD migrieren?

Beitrag von Peter38 »

Heute hatte ich nicht viel Zeit. Immerhin habe ich auf einer neu erstellten Partition Win 7 installiert.
Lief ohne Problem durch. Aber im Manager 6x!. Die Treibersuche bei Lenovo ist mühsam. Immerhin habe ich den LAN und ein paar andere Treiber gefunden. Manager: noch immer 2x!
Jetzt läuft die Windows 7 Update Orgie. Mal sehenm wie weit ich heuer komme.
Halte das Forum auf dem laufenden obwohl ich nicht glaube, dass es besonders interessant ist. Irgendwie fühle ich mich um ca. 15 Jahre zurück versetzt bei dieser Fummelarbeit.
Soeben wurde die Installation aller Updates abgeschlossen! Keine Ausrufe- (!) Zeichen mehr im Manager!
So, nun weiß ich wie man Win 7 auf der Kiste installiert, nützt aber NICHTS! Ist sozusagen ein "herantasten" an die richtige Lösung, sprich eine saubere Win10 Installation.
Ein schönes Wochenende.

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 35596
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Recovery System auf SSD migrieren?

Beitrag von doelf »

So, jetzt hatte ich das Problem auch: Wollte die alte SATA-SSD auf eine NVMe klonen, was auch soweit funktioniert (Acronis True Image WD Edition meldet einen Schreibfehler, Acronis True Image for Crucial klont ohne Fehlermeldung). Damit die NVMe-SSD booten kann, erzeugt True Image eine GPT-Partition. Booten kann man davon aber dennoch nicht. Secure Boot an oder aus macht keinen unterschied (wenn True Image zum Klonen neu starten muss, sollte man im BIOS/UEFI das Startgerät auf True Image umstellen, sonst passiert logischerweise nichts). Windows kann sich auch nicht reparieren oder die Partition startbar machen. Irgendwann war mir das zu doof und ich habe dann neu installiert.

Gruß

Michael
. Tails . Linux . USB . CD . Secure Desktop . IRC . Truecrypt . Tor .

Peter38
Overclocker
Overclocker
Beiträge: 182
Registriert: 27 Mär 2005, 09:21
Wohnort: bei Rottweil

Re: Recovery System auf SSD migrieren?

Beitrag von Peter38 »

Hallo Doelf,
meiner geht auch! Gestern habe ich ihm das "laufen" beigebracht. Auch ich war es satt mich mit dieser alten Installation herum zu ärgern.
Ich hatte ja in mühevoller Geduldsarbeit Win 7 installiert. Danach ein entsprechendes Upgrade auf Win 10, was eindwandfrei und schnell über die Bühne ging.
Win 10 war so freundlich mir Win 7 zu lassen und hat dafür den Bootmanager eingerichtet, (kannte ich garnicht, ich habe EaysBCD).
Erst einmal einen Tee getrunken, überlegt und dann frisch ans Werk!
Noch eine Partition eingerichtet, Win 10 darauf (das ging ungewohnt flott mit USB 3.0 Stick). Dann die Win 7 und die erste Win 10 Partition gelöscht, Partitionsmanager eingstellt. Aktive Partition an den Anfang der SSD verschoben und:
Neustart.... alles bestens, läuft prima und kann weiter eingerichtet werden.
Ist übrigens ein recht flottes PC chen :lol: Mehr als ausreichend für Büroarbeiten.
Es ist sicher der bessere Weg mit einer jungfräulichen Installation. Ich wusste eben nicht, dass für ein Recovery Windows Backups genutzt werden.
Es ist somit wahrscheinlich, dass die SSD im normalen Harddisk Modus betrieben wird, keinesfalls optimal.
Das ist eben nicht das was ich mir vorgestellt hatte. Ich habe darunter ein Zurücksetzen auf Auslieferungs-Zustand verstanden!I
Ja, dann noch einmal:
Danke Forum!
Peter

Antworten