7 Netzteile zwischen 350 und 480 Watt

Möchtet ihr unsere Testberichte ergänzen oder kritisieren?
[contribute information to our reviews]
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 32922
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

7 Netzteile zwischen 350 und 480 Watt

Beitrag von doelf » 31 Aug 2005, 14:06

Netzteile sind ein gutes Geschäft: Preiswert in Fernost gefertigt werden sie unter diversen Markennamen in Europa teuer angeboten, dabei laufen Noname und Markenartikel oft beim selben Hersteller vom Band. Im Gegensatz zu Arbeitsspeicher oder Mainboards kann man mit Netzteilen und Gehäusen noch viel Geld verdienen, daher müssen teure Markenprodukte nicht unbedingt besser sein als die OEM-Modelle, welche sich in preiswerten Gehäusen oder Komplettsystemen finden.

Wir werden uns heute sieben Marken-Netzteile ansehen, die dem Kunden im Vergleich zur billigen Massenware aus Fernost, bei der 550 Watt für einen Endkundenpreis von 30€ zu haben sind, einen deutlichen Mehrwert bieten wollen. Ob die Luxus-Ware - ebenfalls aus Fernost - überzeugen konnte und ihr Geld wert ist, wollen wir in diesem Test klären.

Die Kandidaten:

* Antec NeoPower 480 Watt
* Antec Phantom 350 Watt
* be quiet! BQT P5 420 Watt
* Levicom VisiblePower 450 Watt
* ichbinleise Power NT 400 Watt
* Sharkoon Silentstorm SHA430-9A 430 Watt
* Tagan TG480-U22 480 Watt

Zum Roundup: 7 Netzteile zwischen 350 und 480 Watt
https://www.au-ja.de/review-psu2005b-1.phtml

Erkek

Re: 7 Netzteile zwischen 350 und 480 Watt

Beitrag von Erkek » 31 Aug 2005, 16:12

doelf hat geschrieben: * ichbinleise Power NT 400 Watt
Hah, mein Netzteil! Bis auf das meine Version einen Papst-Lüfter hat, der mit ca. 400 U/min vor sich hinkreiselt, sowie dass der Lüfter extern über eine mCubed-Lüftersteuerung läuft. Die relativ schwache 12V Leitung kann ich bestätigen, hatte aber noch keine Probleme damit.

Danke für den Test, da sind interessante und vorallem fast überall zu beziehende Kanditaten dabei!

Benutzeravatar
Loner
Moderator
Moderator
Beiträge: 5109
Registriert: 17 Feb 2004, 14:48

Beitrag von Loner » 02 Sep 2005, 06:58

Test war wie immer sehr gut, aber kann es sein das Netzteile zu testen gerade hipp ist?

In der Hardwareluxx printed war ein Riesen NT Test drin, in der letzten ct' wurden Hochleistungsnetzteile getestet und in der kommenden ct' werden angeblich dann die "normalen" Netzteile getestet. :)

So richtig der Bringer scheint bei den Netzteilen aus dem au-ja Test nicht dabei gewesen zu sein, oder? Hatten offensichtlich alle so ihre Macken.

Noch ein wenig Kritik :)

Und ich finde ihr (wer testet eigenltich ausser dem doelf noch mit?) könntet bei der Geräuschemission strenger sein und ein wenig ausführlicher. Soll heißen ausser den Messwerten auch noch nen subjektiven Höreindruck. Alles was man noch hört wenns unternm Tisch steht, sollte meiner Meinung nach nicht über gut raus kommen.

Und ich versteh nicht warum das Antec 350 den editor's choice bekommen hat!? Ich halte das Netzteil für ziemlich sinnlos. Vor allem mit dem Preis hat es den nicht verdient, schon gar nicht wenn in der Einleitung steht das die Netzteile für 10 $ in China eingekauft werden. Für ein Media Center auf P4 Mobile oder Epia Basis mit einer Platte und ner TV Karte drin sind die 350 Watt völlig überdimensioniert, das würde viel weniger reichen und der Preis somit günstiger ausfallen und da würde Passiv auch noch Sinn machen. In einem Arbeitsrechner sind die 350 Watt zwar sinnvoll, aber passiv nicht mehr weil ein langsam drehender 120er auch nicht zu hören ist und wenigstens für einen minimal Luftzug sorgt. In einem Gamer PC haben weder 350 Watt noch passiv was verloren. Alles in allem finde ich, dass das Netzteil in keine Nische passt und irgendwie am Markt vorbei entwickelt wurde.
sapere aude!

Klingon
Special-Forces
Special-Forces
Beiträge: 574
Registriert: 27 Jan 2005, 09:35

Beitrag von Klingon » 02 Sep 2005, 09:28

@Loner - wieso haben 350W in einem Gamer-PC nix zu suchen? Vielleicht sind passive Netzteile in Frage zu stellen (Gehäuselüfter muss dann dennoch her & sie kosten ein Schweinegeld), aber ich hab hier auch noch ein jahrealtes 360W Chieftec... ohne Probs und mit aktuellem Sromverbrauch (SLI sei jetzt mal außen vor gelassen.. so was tu ich mir nich an)..

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 32922
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von doelf » 02 Sep 2005, 10:21

Ich denke das Sharkoon ist eine sehr gute, preiswerte Wahl ohne große Macken. Antecs Neopower und das Tagan bieten mehr, haben aber auch Schwächen Bei Antec der Verbrauch, bei Tagan die 12V-Schiene). Wenn dir der Stromverbrauch egal ist - z.B. weil du eh ein SLI-System aufbaust - dann ist das Antec Neopower 480 Watt ein Überflieger.

Zur Geräuschkulisse:
Wie gesagt, ich mußte auf 40 cm ran, um überhaupt was messen zu können. Alle Kandidaten sind ohne anliegende Last beinahe unhörbar - in einem Testsystem, welches abslout geräuschlos ist. In einem normalen PC kannst du sie nicht hören, schon gar nicht beim Lasttest. Die Netzteile werden von CPU-, Gehäuselüftern und Grafikkarte übertönt.

Zum Antec Phantom 350 Watt:
Die Testkonfiguration mit P4 Extreme Edition und Radeon X800XT Platinum Edition ist doch wohl schon ein Gamer-PC, oder? Sofern Gehäuselüfter vorne und hinten vorhanden sind, wird das Antec da nicht besonders warm und läuft zudem stromsparend und hoch stabil. Ein Beleg dafür, daß ECHTE 350 Watt für einen solchen PC voll und ganz ausreichen können. Die 350 Watt Billig-Netzteile sind weder passiv gekühlt noch leise, das sollte man aus der Einleitung mitnehmen. Dennoch ist der Preis happig, das gilt aber auch für alle anderen passiv gekühlten Netzteile.

Die Netzteile trafen zum Teil schon nach dem Netzteil Roundup vom Frühjahr ein, aber wir hatten ja innerhalb der Redaktion ein paar Probleme. Außer mir testet derzeit nur Jan Philip. Das hat seine Gründe. Nach all den Verzögerungen und Problemen mit anderen Testern, möchte ich erst wieder Stabilität und Regelmäßigkeit in die Tests auf Au-Ja bringen.

Gruß

Michael

Benutzeravatar
Loner
Moderator
Moderator
Beiträge: 5109
Registriert: 17 Feb 2004, 14:48

Beitrag von Loner » 02 Sep 2005, 11:37

Ok, mit dem Gamer System geb ich mich geschlagen, obwohl mich bei dieser Konfiguration ein Langzeittest mal interessieren würde.

Nur der Sinn eines passiven NT zu dem Preis, ich verstehs halt einfach nicht.
Wenn ich schon ein passives NT rein bau und dann doch belüften muss, dann muss ich extra noch Geld für 1 oder 2 Lüfter ausgeben. Die kosten dann nochmal 12 bis 25 €. Ein Netzteil mit 120er Lüfter ist auch leise und ich kann mir die 2 Lüfter sparen und bleib unter 100 €. Die sind meiner Meinung nach woanders besser angelegt, vor allem wenn man überall liest, dass die Bauteile unter hohen Temps leiden. Dazu gehören doch sicherlich auch die Bauteile in einem Netzteil!?

Der Punkt ist, dass ich von au-ja Test ein Höchstmaß an Vernunft gewohnt bin. Ich erinnere mich hier an einen CPU Kühler Vergleichstest mit einem 8 € Alukühler und nem drauf gebastelten 120er :) Und diese Vernunft find ich bei nem editors choice für 170 € nicht. Kein Zweifel das es sich bei dem Netzteil um ein Stück feinste Verarbeitung und Qualität handelt.

Fragen ich mal anders: Würdest du dir für 170 € dieses Netzteil privat kaufen und in den Rechne bauen?

Meine Vorstellung eines aktuellen Gamer PCs : Athlon64 oder FX und 7600er NVidia oder 6800er SLI :) nicht das ich sowas hätte oder haben wöllte, aber das ist das was mir im Kopf rumspukt wenn einer "Gamber-PC" sagt.

und nicht das hier jemand was persönlich nimmt. ich bin nur grad gestresst (DA) und hab bock auf diskutieren :)

ps: danke für den Nachtrag zur Geräuschkulisse.
sapere aude!

Klingon
Special-Forces
Special-Forces
Beiträge: 574
Registriert: 27 Jan 2005, 09:35

Beitrag von Klingon » 02 Sep 2005, 11:44

Loner hat geschrieben:Ok, mit dem Gamer System geb ich mich geschlagen, obwohl mich bei dieser Konfiguration ein Langzeittest mal interessieren würde.
Wo soll da das Problem liegen? Die Kiste wird unter Vollast evtl. knapp über 200W liegen - "echte" 350W, wie von von doelf geschrieben, sollten's also problemlos tun. Keine Notwendigkeit für ein blinkendes Plexi-Netzteil mit einem tollen 550W-Aufkleber.
Loner hat geschrieben:Meine Vorstellung eines aktuellen Gamer PCs : Athlon64 oder FX und 7600er NVidia oder 6800er SLI :) nicht das ich sowas hätte oder haben wöllte, aber das ist das was mir im Kopf rumspukt wenn einer "Gamber-PC" sagt.
Ok, so ein SLI mag dann doch schon Grenzen bringen, aber mit einer 7800er erwarte ich immer noch, dass ein gescheites 350W-Netzteil ausreicht. Warum denn auch nicht?
Loner hat geschrieben:Nur der Sinn eines passiven NT zu dem Preis, ich verstehs halt einfach nicht.
Yep, dito. Für ein passives NT, das kaum Temp aufbaut, ok, aber ich schätze, dass da andere Ingenieure noch wesentlich schärfer drauf wären als nur so ein paar Computer-Freaks...

Klingon

Erkek

Beitrag von Erkek » 02 Sep 2005, 13:20

Loner hat geschrieben: Und ich versteh nicht warum das Antec 350 den editor's choice bekommen hat!?
Editors Choice heisst ja frei übersetzt "Des Redakteurs Favorit" :)

Die Werte die doelf präsentiert hat, lassen mich diese Wahl auch verstehen. Natürlich ist das Netzteil sehr teuer, aber dafür gibts ja auch noch nen Preistipp.

btw. ich stehe auch eher auf die 120er Lüfter in den Netzteilen. Ein langsamdrehender bringt noch guten Luftaustausch im Gehäuse, und ist nahezu nicht zu hören. Enermax bringt demnächst eine Serie (Liberty soll die heissen) mit 120er Lüfter raus, da bin ich mal gespannt.

Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 32922
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von doelf » 02 Sep 2005, 14:55

@ Loner:
Aus diesem Grund gibt es ja zweimal den Editor's Choice: Für das Antec Phantom 350 Watt und die Kunden, denen 170 Euro nicht weh tun, und für das Sharkoon Silentstrom 430 Watt, das sich genauso stabil verhält, aber weniger als 80 Euro kostet.

Der Sinn und Unsinn passiv gekühlter Netzteile ist natürlich ein Punkt, den man nicht vernachlässigen darf. Statt des Netzteillüfters hast du in wärmetechnisch nicht so anspruchsvollen Systemen einen hinteren Gehäuselüfter - macht also keinen großen Unterschied. Doch da der Netzteillüfter regelt und oft sehr langsam dreht, wird so mancher sowieso einen zusätzlichen Gehäuselüfter verbauen.

Bei Systemen mit höherer Wärmeabgabe kommst du dann um den rückseitigen Gehäuselüfter nicht mehr rum. Möglicherweise kann man sich dafür dann aber den Netzteillüfter mit einem passiven Netzteil sparen.

Der Preis steht in keinem Verhältnis zum Lautstärkeunterschied, das ist richtig. Und bisher konnte mich auch kein passiv gekühltes Netzteil überzeugen. Aber das Antec ist ein richtig gutes Produkt und am Ende entscheided der Käufer, ob das Netzteil seinen Preis wert ist. Es gibt ja zum Glück Alternativen ;-)

Gruß

Michael

Benutzeravatar
Loner
Moderator
Moderator
Beiträge: 5109
Registriert: 17 Feb 2004, 14:48

Beitrag von Loner » 02 Sep 2005, 16:03

gut, jetzt bin ich zufrieden und beruhigt, dass die Vernunft nicht abhanden gekommen ist :)
sapere aude!

Antworten