Recovery:Partitonen gelöscht,Windows

Wenn etwas nicht so funktioniert, wie es eigentlich soll, findet ihr hier Hilfe
[if something goes wrong, look here for helpful answers]
Antworten
Benutzeravatar
Judaszeuger
Troubleshooter
Troubleshooter
Beiträge: 426
Registriert: 19 Mär 2007, 17:14
Wohnort: SAARLAND

Recovery:Partitonen gelöscht,Windows

Beitrag von Judaszeuger »

Moin Moin zusammen und "long time no word".

Darf ich kurz nach Rat fragen? Ich lege los...

Heute ist mir ein Missgeschick mit einer 2.5-Zoll-320GB-Seagate-Festplatte unterlaufen, die drei Partitionen hatte. Auf der HDD habe ich zwei Partitionen mit dem Windows-Tool "Datenträgerverwaltung" gelöscht. Die letzte noch verbleibende Partition ist eine Wiederherstellungspartition (fehlerfrei, 590 MB), die sich unter Windows nicht löschen ließ. Auf den anderen beiden war "Windows 8" und "System".
Kann mir bitte jemand sagen, wie ich das wieder rückgängig machen kann. Wie bekomme ich die beiden gerade gelöschten Partitionen (297,51 GB) wieder aktiv und/oder zum Vorschein mit Laufwerksbuchstaben?
Ich habe schon ein wenig mit Diskpart aus der Command-Prompt heraus probiert. Aber ohne Erfolg, denn ich habe die beiden Volumes nicht mehr gefunden, geschweige denn wiederherstellen können.

Im Windows erscheint die Platte als Laufwerk 7 (ich habe viele HDDs/SSDs) und es gibt nur den Freespace bzw. "Nicht zugeordnet" in Grau gestreift.
An Tools hätte ich noch eine Boot-CD mit True-Image (2017), Getsafe Data-Recovery (2014) und EaseUS Data Recovery und das war's.

Mit EaseUS DR kann ich zumindest alle Dateien wiederfinden. Aber wie bekomme ich die Platte wieder zur Boot-Platte mit den beiden Partitionen für das vormalige Laptop?

Bitte um hilfreichen Rat und danke vorab

JZ
_______________________________________
Meine PC-Gerichte werden auf normaler Hitze im ASUS X570 TUF Gaming Plus Wifi und AMD Ryzen 3700X mit EVGA Closed Loop CPU Cooler 240L scharf angedünstet, im Sapphire-Nitro+RX590-Pixelofen kräftig überbacken, mit 16GB RAM (2xDDR4: Ballistix Gaming Memory 3200) und 1x1TB NVMe Sabrent Rocket volumenvoll abgeschmeckt und anschließend im W10-64Bit-Topf dampfend gestürzt. Aufgetischt wird im glare 30-Zoll-AOC-TFT bei 80Plus-Gold-NT-750W-Kerzenlicht.
Bon Apétit
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 37871
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Recovery:Partitonen gelöscht,Windows

Beitrag von doelf »

Ich fasse zusammen:
Du hast die beiden Partitionen mit EaseUS wiederhergestellt und musst nur noch die Startpartition wieder bootbar machen?

Gruß Michael
Das Platin. Die Platine. Der Platiner?
Ich plädiere auf eine stimmungsabhängige Geschlechtswahl für alle Wörtinnen :twisted:
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 37871
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Recovery:Partitonen gelöscht,Windows

Beitrag von doelf »

1. Wenn EaseUS die Partitionen wiederhergestellt hat, baue die Festplatte wieder in das Notebook ein. Dann versauen wir das System nicht, an dem die Platte gerade hängt ;-)
2. Starte einen bootbaren Installations-Stick für Windows 10 => https://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=691209
3. Sprache, das Zeit- und Währungsformat, die Tastatur oder die Eingabemethode auswählen.
4. Unten links auf "Computerreparaturoptionen" klicken, dann Problembehandlung => Erweiterte Optionen => Eingabeaufforderung
5. Von der Kommandozeile startest Du diskpart.
6. Dort folgende Befehle eingaben: list disk => select disk [ZAHL] => list partition => select partition [ZAHL] => active
7. Dispart verlassen, Setup verlassen und neu starten.

Gruß Michael
Das Platin. Die Platine. Der Platiner?
Ich plädiere auf eine stimmungsabhängige Geschlechtswahl für alle Wörtinnen :twisted:
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 37871
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Recovery:Partitonen gelöscht,Windows

Beitrag von doelf »

TIPP: Bootbare-Windows-Sticks sind auch eine gute Methode zum UEFI-Update von Linux-Systemen, wenn der PC/Mainboard-Hersteller nur Flash-Tools für Windows anbietet.
Das Platin. Die Platine. Der Platiner?
Ich plädiere auf eine stimmungsabhängige Geschlechtswahl für alle Wörtinnen :twisted:
Benutzeravatar
Judaszeuger
Troubleshooter
Troubleshooter
Beiträge: 426
Registriert: 19 Mär 2007, 17:14
Wohnort: SAARLAND

Re: Recovery:Partitonen gelöscht,Windows

Beitrag von Judaszeuger »

Hallo Doelf und danke für die hilfreichen Tipps.
Also ich habe mit EaseUS Data Recovery in stundenlanger PC-Auslastung wichtige Daten in mehrfachen Kopien sichgern können. Ziemlich unübersichtlich jedoch...
Die Partitionen sind immer noch nicht vorhanden. In Windows zeigt sich nur "Nicht zugeordnet" in Grau gestreift.
Ich habe derweil ein Partitionsprogramm Hetman Partition Discovery besorgt. Aber das kann ich die Partitionen auch nicht herstellen, was jedoch auch meine fehlende Expertise sein kann/muss.
Mit Hetman habe ich eine Tiefe Analyse nach FAT, exFAt, NTFS unternommen. Das Tool hat alles gefunden und wie vor dem Missgeschick angezeigt. Aber das Hetman-Tool stellt diesen Zustand nicht her oder ich weiß nicht wie und warum.
Es kann natürlich auch sein, dass es das tut. Aber ich muss noch -wie von Dir beschrieben- Diskpart aus dem Bootvorgang von Windows durchlaufen lassen. Mhmm. Das probiere ich mal.
Für weiter Tipps bin ich offen.
Danke & cu
JZ
_______________________________________
Meine PC-Gerichte werden auf normaler Hitze im ASUS X570 TUF Gaming Plus Wifi und AMD Ryzen 3700X mit EVGA Closed Loop CPU Cooler 240L scharf angedünstet, im Sapphire-Nitro+RX590-Pixelofen kräftig überbacken, mit 16GB RAM (2xDDR4: Ballistix Gaming Memory 3200) und 1x1TB NVMe Sabrent Rocket volumenvoll abgeschmeckt und anschließend im W10-64Bit-Topf dampfend gestürzt. Aufgetischt wird im glare 30-Zoll-AOC-TFT bei 80Plus-Gold-NT-750W-Kerzenlicht.
Bon Apétit
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 37871
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Recovery:Partitonen gelöscht,Windows

Beitrag von doelf »

Bei EaseUS heißt das Tool zur Partitionswiederherstellung Partition Recovery. Data Recovery ermöglicht Dir nur die Rettung der Dateien, stellt aber nicht die Partition wieder her.

Meine Hinweise für Diskpart beziehen sich darauf, eine bereits wiederhergestellte Partition aktiv zu schalten, damit man davon booten kann. Wenn zwei Boot-Partitionen unter Windows zeitlich aktiv sein sollen - die des Systems und die des Zielsystems - geht das schief. Das passiert auch beim Klonen unter Windows 10/11. Mit Diskpart lässt sich dieses Problem auf dem Zielsystem beheben.

Aber jetzt müssen wir erst einmal deine Partitionen retten...
Das Platin. Die Platine. Der Platiner?
Ich plädiere auf eine stimmungsabhängige Geschlechtswahl für alle Wörtinnen :twisted:
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 37871
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Recovery:Partitonen gelöscht,Windows

Beitrag von doelf »

Wenn Du nach dem Löschen der Partitionen nichts auf der Platte geändert hast, also keine neuen Partitionen angelegt und nichts formatiert, sollte noch alles vorhanden sein. Dann kannst Du:

diskpart => list disk => select disk [NUMMER]
=> list volume => select volume [NUMMER]
=> assign letter=[Laufwerksbuchstaben]

Den gelöschten Volumes ist kein Laufwerksbuchstabe zugeordnet. Daher das verlorene Volume auswählen und einen freien Buchstaben zuordnen. Danach prüfen, ob der Zugriff wieder funktioniert.

Falls an der Festplatte nach dem Löschen Änderungen vorgenommen wurden, würde ich die wichtigsten Daten retten und das System neu aufsetzen.

Zum Thema Wiederherstellungssoftware:
Diese Programme funktionieren wie Zeitmaschinen, sie finden unterschiedliche Versionen Deiner Dateien. Angenommen ich erstelle eine "Test.DOC" am 1.1.2022 um 10:30 Uhr, speichere diese Datei dann nochmals um 11:00 Uhr und nehme am Folgetag nochmals eine Veränderung vor, dann findet die Software drei Versionen dieser Datei. Und wenn man nicht allzu viel Daten geschrieben hat, könnten alle drei intakt sein. Die Schreibvorgänge werden üblicherweise über den gesamten Datenträger verteilt, die alte Datei wird also nicht wirklich überschrieben. Stattdessen wird der Zeiger auf die neue Version umgebogen. Eine Wiederherstellungssoftware ignoriert die Zeiger und findet dann auch die älteren Versionen wieder.

Hieraus ergeben sich folgende Punkte:
- Je weniger man auf der Problemplatte macht, desto besser die Chancen für eine Datenrettung.
- Je älter die Datei, desto wahrscheinlicher sind Fehler.
- Der für die Wiederherstellung benötigte Platz ist deutlich größer als die Speicherkapazität der Festplatte, da es Dateifragmente aus der Vergangenheit gibt und die Software nicht wissen kann, welche Dateien davon noch intakt sind und welche nicht.

Gruß

Michael
Das Platin. Die Platine. Der Platiner?
Ich plädiere auf eine stimmungsabhängige Geschlechtswahl für alle Wörtinnen :twisted:
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 37871
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Recovery:Partitonen gelöscht,Windows

Beitrag von doelf »

Judaszeuger, schau mal in Deine Privaten Nachrichten!
Das Platin. Die Platine. Der Platiner?
Ich plädiere auf eine stimmungsabhängige Geschlechtswahl für alle Wörtinnen :twisted:
Antworten