Wenn der Akku weniger wird - E-Auto: Degradation des Antriebsakku oft nicht bedacht

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
neO
Hardwaregott
Hardwaregott
Beiträge: 5932
Registriert: 23 Feb 2005, 10:59

Wenn der Akku weniger wird - E-Auto: Degradation des Antriebsakku oft nicht bedacht

Beitrag von neO »

Akkubetriebene E-Antriebe sind um ein vielfaches effizienter und anspruchsloser als Verbrennermotoren.

Das Herzstück des E-Autos, der den Preis bestimmende große Akku, wird aber von den Nutzern oft nicht als das Verschleißteil gesehen, welches er ist.

Ladezyklen, Stromspitzen bei starkem Beschleunigen oder schnellem Laden, Temperatur und nicht zuletzt die Zeit, sind bestimmende Faktoren.

Sie entscheiden den Einfluss auf die Degradation, welche auch je nach Akkutyp anders sein kann.

LFP und andere moderne Akkus, gelten da als zyklenfester als ihre Vorgänger.

Ob der Hersteller dazu auch noch ein paar Prozent Sicherheit zum Akkuschonen gelassen hat, hängt auch vom Preis ab.

Die Garantien sind oft nicht sehr genau definiert, zeigen aber oft schon die mögliche Haltbarkeit.

Wer seinen Akku oft entlädt oder ihn gar als beweglichen Hausstromspeicher für den Überschüssigen Solarstrom zweckentfremdet, muss gut nachrechnen, was der Ersatzakku in dieser Rechnung kosten wird.

Bei unseren Strompreisen wird es sich sogar meißt trotzdem lohnen.

Wieviel Kapazität haben E-Auto Akkus
https://www.heise.de/hintergrund/Elektr ... 25021.html
Die "Macht" wird mit dir sein...
Hic et nunc et in aeternum: This world is one.
(Welcome to the world of tomorrow!)
Antworten