AMD, Apple und Intel mit Rekordergebnissen

Hier werden aktuelle Meldungen diskutiert
[this is the place to discus news topics]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34814
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

AMD, Apple und Intel mit Rekordergebnissen

Beitrag von doelf » 19 Jan 2006, 12:23

Es wird wieder kräftig Geld verdient! AMD, Apple und Intel haben Rekordergebnisse für das vierte Quartal 2005 bekannt gegeben und auch für 2006 stehen alle Zeichen auf Wachstum.

Apple hat die Ergebnisse für das erste Quartal 2006 bekannt gegeben, welches steuerlich betrachtet am 31. Dezember 2005 endete. Demnach konnte Apple 1,254 Millionen Macintosh Computer verkaufen, ein Plus von immerhin 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Dies ist aber nichts gegen einen Zuwachs von 207 Prozent bei den iPods. Apple erzielte damit den höchsten Umsatz (5,75 Milliarden US-Dollar) und Gewinn (565 Millionen US-Dollar) der Firmengeschichte.

Hierzu ein Zitat von Steve Jobs, Apples CEO:
"We are thrilled to report the best quarter in Apple’s history. Two highlights of an incredible quarter were selling 14 million iPods and getting ready to launch our new Macs with Intel processors five to six months ahead of expectations. We are working on more wonderful products for 2006, and I can't wait to see what our customers think of them."
Quelle: apple.com


Für AMD endete das vierte Quartal 2005 am 25. Dezember 2005. Auch bei den Texanern wurde ein Rekordumsatz von 1,84 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet, ein Plus von 45 Prozent. Der Nettogewinn liegt bei 96 Millionen US-Dollar, ein Plus von satten 420 Prozent - im Vorjahresquartal hatte AMD noch 30 Millionen US-Dollar Verlust eingefahren. Eine Sonderbelastung in Höhe von 110 Millionen US-Dollar durch die Abspaltung der Flash-Speicher-Sparte "Spansion" drückt hier auf das Ergebnis. Ohne diese Belastung läge der Gewinn je Aktie bei 45 US-Cent statt 21 US-Cent.

Hierzu ein Zitat von AMDs Finanzchef Robert J. Rivet:
"AMD's growth rate increased in the fourth quarter resulting in continued market share gains across server, desktop and mobile product lines. In addition to solid execution against our product and technology strategies, we made significant strides in the quarter to improve our balance sheet by significantly reducing our debt and increasing our cash and short-term investment balance to $1.8 billion."
Quelle: amd.com


Auch die Intel Corporation legte ihre Zahlen für das vierte Quartal 2005 vor. Der Umsatz betrug bei Intel 10,2 Milliarden US-Dollar, der Nettogewinn bei 2,45 Milliarden US-Dollar. Das entspricht einem Gewinn von 40 US-Cent pro Aktie. Auch Intel erreicht hiermit neue Rekordzahlen beim Quartals- und Jahresumsatz, sowie beim operativen Ergebnis. Während der Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal um 6 Prozent wuchs, steigerte Intel seinen Nettogewinn um 16 Prozent. Beim Jahresumsatz konnte Intel das Ergebnis von 2004 (34,21 Milliarden US-Dollar) umd 13,5 Prozent auf 38,82 Milliarden US-Dollar steigern, auch der Jahresgewinn nahm von 7,52 auf 8,66 Milliarden US-Dollar um satte 15 Prozent zu.

Zu diesen Ergebnissen ein Zitat von Paul Otellini, President und Chief Executive Officer von Intel:
"2005 war unser drittes Jahr in Folge mit zweistelligen Wachstumsraten bei Umsatz und Gewinn. Damit blicken wir auf das beste Ergebnis seit Unternehmensgründung zurück. Obwohl wir hinter unseren Erwartungen für das vierte Quartal blieben, gehen wir ins Jahr 2006 mit interessanten neuen Produkten wie Intel Core Duo und Viiv. Mit unserer führenden 65nm-Fertigungstechnologie werden wir Dual-Core-Prozessoren in großen Stückzahlen produzieren und erwarten, daß bis zur Mitte des Jahres die Mehrzahl der ausgelieferten Prozessoren im Segment der Leistungsstarken Produkte Prozessoren mit zwei Rechenkernen verwenden werden. Auch für das Jahr 2006 gehen wir von einem Wachstum für Intel aus, da wir uns verstärkt auf Notebooks, digital home, digital office sowie Wachstumsmärkte konzentrieren werden."
Quelle: intel.com

Antworten