CeBIT 2004, Teil 4: EPoX

Möchtet ihr unsere Testberichte ergänzen oder kritisieren?
[contribute information to our reviews]
Antworten
Benutzeravatar
doelf
Moderator
Moderator
Beiträge: 34734
Registriert: 12 Feb 2004, 23:29
Wohnort: Alsdorf
Kontaktdaten:

CeBIT 2004, Teil 4: EPoX

Beitrag von doelf » 22 Mär 2004, 00:42

Bei EPoX konnten wir allerhand Neuheiten für AMD sowie Intel CPUs sehen, ein Mainboard mit Intels Grantsdale Chipsatz sowie eine Platine mit NVIDIAs nForce3 Ultra konnten wir sogar im Betrieb begutachten. Bei letzterem warfen wir einen Blick auf die integrierte Firewall. Neben der neuen Produktlinie "Grafikkarten" gab es bei EPoX ein Mini-Mainboard für den Pentium-M und einen wassergekühlten MiniMe @ 4,4 Ghz zu bestaunen!

https://www.au-ja.de/artikel-cebit2004-18.phtml

Gast

Viel Spass mit Epox

Beitrag von Gast » 22 Mär 2004, 18:11

nach nur 1.5 Jahren gibts für die meisten Boards keine BIOS Updates mehr.
Ist ja auch steinalt, der Mist, quasi aus der Urzeit der elektronischen Datenverarbeitung (4G4A+).
Auf Mails diesbezüglich antwortet Epox eher nicht so gerne...

Benutzeravatar
godcookie
Overclocker
Overclocker
Beiträge: 107
Registriert: 17 Feb 2004, 14:22
Wohnort: Köln und Umgebung
Kontaktdaten:

Beitrag von godcookie » 22 Mär 2004, 18:16

Die Boards sind halt ausgereift :)
nix signatur.

Erkek

Beitrag von Erkek » 22 Mär 2004, 18:39

godcookie hat geschrieben:Die Boards sind halt ausgereift :)
*zustimmendnickt*

Konntet ihr etwas in Erfahrung bringen ob die MiniMe's auch mit Sockel 754/939 auf den Markt kommen sollen?

Benutzeravatar
Holger
Rentner
Beiträge: 281
Registriert: 13 Feb 2004, 09:41
Wohnort: Gießen
Kontaktdaten:

Beitrag von Holger » 23 Mär 2004, 13:06

Derzeit ist nix in dieser Richtung geplant - leider! Hoffentlich ringt sich EPoX zu einem Pentium M-Barebone durch: Lautlos für's Wohnzimmer und mit ordentlicher Rechenleistung.
Cheers,
Holger

Antworten